HELP! Mein Kind (2) möchte nichts mehr essen!

    Hallo ihr Lieben!


    Ich brauche mal ganz dringend Rat, denn so eine Situation hatte ich mit meiner Kleinen (fast 2 Jahre) bisher noch nicht. Klar, es gab immer wieder Phasen wo sie wenig gegessen hat, aber zumindest hat sie immer ein bisschen etwas gegessen.


    Seit 1,5 Wochen ist es aber so, dass sie einfach gar nichts mehr essen möchte! Zum Frühstück nicht (da hat sie aber schon immer nicht besonders viel gegessen), Mittags isst sie vielleicht 4-5 Löffel/Gabeln (aber auch nur sehr, sehr unmotiviert) und abends isst sie nicht mal ansatzweise eine halbe Scheibe Brot mit Wurst (ebenfalls recht unmotiviert und mit ein bisschen Überredung). Ich habe schon diverse Gerichte und Variationen probiert - kein Unterschied! Wenn ich sie teilweise nach Stunden frage ob sie etwas essen möchte, sagt sie immer mal wieder "ja", nur um dann 1-2 mal abzubeißen und das war es dann. Sie kann zwar noch nicht sprechen, aber versteht sehr viel und auf ihr "ja" oder "nein" kann ich mich in der Regel immer verlassen.


    Ich habe es auch schon mit einem Rohkostteller, ihrem Lieblingsgericht und ihrem Lieblingsobst probiert, aber selbst da möchte sie nichts. Trinken tut sie aber insgesamt normal.


    Ist das normal, dass ein Kind so lange keinen Appetit hat? Krank ist sie jedenfalls nicht und sehr heiß ist es bei uns auch nicht. Zahnen tut sie m. E. auch nicht (es fehlen nur noch die 4 hinteren Backenzähne), denn es ist nichts geschwollen oder so - zumindest war das vor 3 Tagen so, als ich mal einen Blick erhaschen durfte. Allgemein quengeliger ist sie nicht wie ich finde.


    Ich mache mir jetzt richtig Sorgen, denn wie gesagt kenne ich es so extrem nicht von meinen Kindern. Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben? Gab es bei euren Kindern auch so Phasen wo sie praktisch nichts gegessen haben und was war der Grund?

  • 36 Antworten

    Wenn du dir "richtig Sorgen" machst, wäre vielleicht ein Telefonanruf in der Kinderarztpraxis angebrachter, als in einem Forum nachzufragen?

    Verhält sie sich denn ansonsten normal? Bewegt sie sich normal, oder hat sie keine Kraft mehr und liegt nur rum? Wenn sie ansonsten nicht auffällig ist, würde ich da glaub nix machen. Also das gar nicht weiter thematisieren. Wird sicher alleine wieder mehr Hunger bekommen. Wenn Sie ansonsten auch nicht fit ist, würde ich zum Arzt nach 1,5 Wochen. Geht sie in die KiTa? Ist sie denn sehr dünn oder ist das Gewicht ok?

    Appetit kann variieren, auch extrem.


    Wiegt sie genug?


    Und Kinder brauchen oft weniger als die Erwachsenen denken.


    Ansonsten würde ich aufpassen, dass sie genug trinkt (finde ich erstmal weitaus wichtiger als essen) und eventuell mal beim Kinderarzt anrufen wenn es in zwei Wochen nicht anders wird.


    Wenn sie in die Kita geht, was meinen die Erzieher dazu?

    Graógramán schrieb:

    Wenn du dir "richtig Sorgen" machst, wäre vielleicht ein Telefonanruf in der Kinderarztpraxis angebrachter, als in einem Forum nachzufragen?

    Die Kinderärztin ist aktuell für 2 Wochen im Urlaub und die Vertretung ist eher jemand der einem dann sagt "das Kind soll sich mal nicht so anstellen". Er empfiehlt auch ein Kind abends schreien zu lassen, damit es lernt selber einzuschlafen - in seine Einschätzung hätte ich da wenig bis gar kein Vertrauen.

    Technikerin89 schrieb:

    Verhält sie sich denn ansonsten normal? Bewegt sie sich normal, oder hat sie keine Kraft mehr und liegt nur rum? Wenn sie ansonsten nicht auffällig ist, würde ich da glaub nix machen. Also das gar nicht weiter thematisieren. Wird sicher alleine wieder mehr Hunger bekommen. Wenn Sie ansonsten auch nicht fit ist, würde ich zum Arzt nach 1,5 Wochen. Geht sie in die KiTa? Ist sie denn sehr dünn oder ist das Gewicht ok?

    Doch, sie ist total fit und turnt und rennt rum. Sie verhält sich komplett normal. Wundert mich halt, da sie ja seit 1 Woche so extrem wenig isst..

    Ja, zu trinken biete ich ihr immer wieder an.


    Sie geht noch nicht in die Kita.

    Wenn sie fit ist, braucht sie einfach vielleicht im Augenblick nicht viel.


    Das würde ich erstmal entspannt sehen solange keine Schmerzen/Schlappheit/viel Gequengel usw dazu kommen.


    Meine Erfahrung besagt dass beim nächsten Wachstumsschub dafür dann umso mehr gefuttert wird.

    würde auch nix machen und schon garnicht so einen Fokus aufs essen legen. Kein kind verhungert freiwillig. Nur weil du denkst sie müsste Hunger haben, muss das noch lange nicht so sein

    Unser Kinderarzt sagte mal, vor einem vollen Teller ist noch kein Kind verhungert.

    Wenn sie nicht krank und/oder unterernährt ist, dürfte alles ok sein.

    Am besten das Essen nicht groß thematisieren.

    Essen anbieten, und wenn sie essen mag, wird sie essen.

    Ich schließe mich allen Vorredner an: wenn deine Kleine mag, wird sie essen, wenn ihr etwas angeboten wird. Sofern sie fit ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. ;-D


    Meine Tochter hat auch Phasen, da rührt sie kaum was an, turnt mehr herum und ist viel zu abgelenkt. Dann wieder Tage, da denke ich mir, wo das ganze Essen denn in diesen Stöpsel rein geht :_DManchmal hab ich mir auch gedacht, dass das doch nicht reicht und war hinterher, dass sie mehr isst. Aber das klappt eh nicht und wenn der Hunger kommt, zeigt sie es auch und wird essen.


    Wichtig ist einfach, ihr etwas anzubieten und ich würde natürlich auch die gemeinsamen Mahlzeiten weiterführen. Also einfach entspannen! @:)

    Vielen Dank!


    Ich denke, das Geheimnis ist gelüftet. Gestern habe ich gesehen, dass zumindest 1 Backenzahl unterwegs ist - die Stelle im Mund ist arg geschwollen und sie hatte gestern trotz Wundschutzcreme einen wunden Po (den hatte sie bisher nur 1mal und das war als die vorderen Backenzähne kamen!). Ob die anderen 3 Backenzähne auch kommen konnte ich nicht sehen.

    Klingt vielleicht komisch, aber ich bin nun richtig beruhigt. Es macht halt viel aus, wenn man weiß woran es liegt, dass das Kind plötzlich so anders ist ;-) Ich hoffe nur, dass meine Kleine es bald überstanden hat und dann wieder richtig einhauen kann ;-D

    Na das ist ja prima! Geheimnis gelüftet. :)z

    Mein Kleiner hatte beim Zahnen auch immer einen schlimm wunden Po, teilweise sogar mit offenen Stellen. :-o Gut, dass die Zeiten vorbei sind.

    Hallo! Ich will Dir nichts reinreden, aber nach meiner persönlichen Meinung als Vater ist ein Wurstbrot, Rohkost oder Obst, nicht unbedingt die geeignetste Ernährung für ein Baby von fast 2 Jahren. Wir haben da noch Gläschen gefüttert, Babygriesbrei usw. (Die Babysachen werden auch besser kontrolliert...)

    Achte bitte auf die Gewichtskurve im Babypass!