• Ich soll einen Schulverweis bekommen

    Liebe Med1 user Bei uns in der Stadt gibt es 2 Gymnasien die nah beieinander liegen. Letzten Mittwoch war es so das ein Freund und ich, nicht während der Unterrichtszeit, rüber zur anderen Schule gegangen sind, da mein Kumpel mit einem anderen Jungen ziemlich schlimmen Streit hatte, und er einen Treffpunkt nach der Schule ausmachen wollte, um das mit…
  • 223 Antworten
    Zitat

    Aber vll. sollten wir ihm einen Unvergesslichen Abschied bereiten?

    Kann es sein, dass du uns hier nun Deinen wahren Charakter offenbarst?

    Buhuuuuwahhh jahhhh ich offenbaaare euch jetzt meinen wahhhren Charakteeeer.


    Ich bin ein Herzloser Pubertierender Schüler der gerne hilflosen Leuten auf die Köpfe tritt.


    Mein Gott Frau Dingens was würden SIE tun wenn sie zu unrecht 3 Tage von der Schule verwiesen werden?? Einfach so hinnehmen? Versetzen sie sich erstmal in meine Lage bevor Sie hier was posten, oder kümmern Sie sich um ihr eigenes Zeugs oder behalten ihre Psychologie Prognosen für sich.

    Zitat

    Ich bin ein Herzloser Pubertierender Schüler der gerne hilflosen Leuten auf die Köpfe tritt.

    Das glaube ich gar nicht, nur wirst du wohl noch lernen müssen, dich auch mit Dingen abzufinden, die du nicht ändern kannst. Du stehst auf der falschen Seite des Hebels, wenn du den Lauten machst, wird dich das einige Punkte kosten und du willst ja noch an diesem Gymnasium Abi machen, denke ich mal.

    Zitat

    Versetzen sie sich erstmal in meine Lage bevor Sie hier was posten, oder kümmern Sie sich um ihr eigenes Zeugs oder behalten ihre Psychologie Prognosen für sich.

    Das ist ein Beispiel, wie man sich unbeliebt machen kann, sofort so in die Vollen zu gehen :)z Das könnte ein Grund sein, warum der Direx dich auf dem Kieker hat.


    Es ist sehr blöd für dich gelaufen, du bist kein unbeschriebenes Blatt, dann hefte die ganze Situation unter "Erfahrung" ab.


    Kennst du "Michael Kohlhaas" von Kleist??


    Der Mann wird ungerecht behandelt und kämpft solange gegen die Obrigkeit, bis man ihn letztendlich henkt.


    hier ein link - hast ja heut Zeit ]:D??der ist dafür, dass ich auch einen bekommen habe?? http://www.dieterwunderlich.de/Kleist_Kohlhaas.htm#cont


    Manchmal ist es besser, den Weg des geringeren Widerstandes zu gehen, damit man sich nicht alles versaut.


    Den Resttag kriegst du auch noch herum und morgen darfst du ja wieder in die Schule @:)@:)*:)

    seit Michael Kohlhaas sind über 200 Jahre vergangen, und wir leben nicht mehr in einer Gesellschaft, die Obrigkeitshörigkeit, Vaterlandstreue, usw. fordert, sondern Zivilcourage.


    Der Weg des geringsten Widerstandes ( nach Frau Dingens) ist Opportunismus:(v:(v

    Mag sein, dass der Kohlhaas nicht das glücklichste Beispiel ist, dennoch meine ich, dass es Situationen gibt, in denen man nicht um Gedeih und Verderb kämpfen muss.


    Das ist u.a. auch eher möglich, wenn man die finanziellen Möglichkeiten hat.


    Ich würde es eher pragmatisch statt opportun nennen, diese Geschichte hinzunehmen.


    Paula1 hat es ziemlich am Anfang dieses Fadens sehr schön beschrieben, wie ich finde.


    Ich möchte es hier dem TE nicht unterstellen, generell habe ich die Feststellung gemacht, dass gerade die, die gut verteilen können, sehr empfindlich sind, wenn es darum geht auch einmal etwas einstecken zu müssen.

    Dein letzter Satz stimmt oft...aber ich, bspw., präge mir deshalb regelmäßig diese Regel ein:wer austeilt, muss auch einstecken können.


    Paula hat es schön gesagt, ja, aber ein paar unerschrockene Typen mit Courage muss es auch geben. Leider ist es tatsächlich in unserer Gesellschaft oft eine Frage der finanziellen Möglichkeiten. Das ist eigentlich schlimm.

    Ja aber ich werde mich dann in Zukunft eher zurückhalten.. lieber garnicht helfen als mir selbst zu schaden langsam reichts auch wegen irgendwelchen komischen gründen benachteiligt zu werden.

    sei doch einfach froh das du nur 3 tage bekommen hast...ändern kannst du eh nichts mehr...


    ich hab 2 wochen schulverweis bekommen weil ich scheiße gebaut habe und einen weblog in einem chat gemacht hab darüber...krank ^^....

    Zitat

    Aber vll. sollten wir ihm einen Unvergesslichen Abschied bereiten?

    Zitat

    als mir selbst zu schaden langsam reichts auch wegen irgendwelchen komischen gründen benachteiligt zu werden.

    Lass Dir diese beiden Zitate mal durch den Kopf gehen und dann wirst du merken, dass dir da gerade ein Zacken aus dem Heiligenschein herausfällt.


    Du magst ungerecht behandelt worden sein, aber schreib dann bitte demnächst keinen Thread darüber, wie gemein es ist, von der Schule verwiesen zu werden. Das hast du dir dann erarbeitet.

    ...vielleicht solltet ihr mal daran denken, dass es jungen Leuten - zum Glück - noch schwerer fällt, erlebtes Unrecht, auch das, von dem man nicht selbst betroffen ist, zu verarbeiten.


    Opportunismus ist keine gute Lösung und wäre ein sehr zweifelhafter "Pragmatismus"...

    ...und "lehrerhaft" zu reden, ist gerade bei jungen Leuten zwischen 12 und 20 wenig überzeugend und schon gar nicht erfolgreich.

    Nur mal zum Nachdenken


    vielleicht sieht man denn die Geschichte in einem anderen Licht .


    Ein etwas dicklicher , ein wenig unbeholfener Schüler wird über Jahre gehänselt , immer wieder und immer wieder von den verschiedensten Mitschülern .


    irgendwann beschliesst er seinen Körper zu trainieren und lernt Kung Fu und in seinem 10 Schuljahr einer Realschule wird er in eine Schlägerei verwickelt , obwohl er in seiner Kung Fu Schule gelernt hat , niemals sein können in der öffentlichkeit zu zeigen , dreht er in dem moment ab und schlägt den Angreifer Krankenhausreif , womit niemand gerechnet hatte , weil er ja zuvor eigentlich sich hat alles bieten lassen .


    Innerhalb von wenigen Monaten kommt es zu 4 Schlägerein , da seine Mitschüler das was im Klassenbuch stand , das dieser unbeholfene den bekannten Schläger der Oberklasse ins Krankenhaus befördert hat , nicht glauben wollten und 4 mal mussten die Angreifer zumindest ärtztlich behandelt werden oder auch ins Krankenhaus .


    Der Schüler der sich nur verteidigt hat , bekam einen Verweis , der nur durch die Elterliche Rechtschutzversicherung und einem guten Anwalt bis zum Abschluss des Jahrganges , also ungefähr 1 Monat aufgeschoben wurde , wenn dieser Schüler sitzengeblieben wäre , wäre er von der Schule geflogen , obwohl er sich immer nur verteidigte .


    Das liest sich jetzt wirklich wie ein schlechter Film auf RTL 2 , nachzulesen im Klassenbuch Jahr 1979 der Realschule in Diez