• Ist die Darstellung von Sex für Kinder schädlich?

    Ich frag mich gerade, warum es allgemeiner Konsens ist, daß Kinder ihre Eltern beim Sex nicht sehen sollen, warum es Gesetze dafür gibt, jegliche sexuelle Darstellung in Ton, Schrift, Bild und Video von Kindern fernzuhalten, und warum man in Gegenwart von Kindern nicht mal über Sex spricht, ihnen stattdessen Geschichten über Bienchen, Blümchen, oder…
  • 58 Antworten

    zum eingangspost:


    Ich denke kinder sind sehr unreif und können generell sex und alles was damit zu tun hat nicht adäquat beurteilen. ein film der zum beispiel nur von sex handeln würde würde die "realität" stark verzerren und sexualisieren und kinder sind meines erachtens nicht fähig einen film von der realtität zu trennen.


    Wozu kinder sowas überhaupt näherbringen, wenn bei ihnen weder die neugier noch die hormone dafür da sind?


    zudem gibt es genügend aufklärungsbücher in denen sehr viele nackte menschen zu sehen sind und wo auch abbildungen von geschlechtsverkehr zu sehen sind. meines erachtens sind aber diese erklärenden bücher um ein vielfaches besser als sexszenen in filmen.


    im übrigen glaube ich nicht das filme wo nur eine nackte brust zu sehen ist oder wo nur ein paar sex hat (gibt ja diese softporno gratisszene in manchen filmen) wenn der rest passt, dass dieser film dann gleich mit "ab 16" oder "ab 18" beschränkt wird.

    ergänzung: warum kinder eltern beim sex nicht sehen sollen.


    also als kind muss ich ehrlich zu geben, war ich schon neugierig, was meine eltern da manchmal machen, was aber auch genährt wurde durch tür abschließen und die geheimniskrämerei.


    aus heutiger sicht sage ich ganz klar, danke, dass ich das nicht sehen durfte ;-D

    edit: -.- (warum gibts hier keine editfunktion grrrr)


    was ich meinte ist, kinder können auch hier nicht adäquat beurteilen ob sie das wollen oder nicht, von daher find ich es gut, ihnen diese entscheidung gar nicht erst zu überlassen.


    ( das ist ja ähnlich wie mit "mama, mama ich WILL aber heute das luftige kleidchen anziehen und sowieso überhaupt keine jacke!!!" – "aber kindchen es sind -20 ° draußen" ;-D )

    Und da wären wir wieder bei der völlig falschen Gleichsetzung von Sex und Liebe. Ich habe gerne und häufig Sex mit allen möglichen Leuten, gehört für mich zum Leben (und teilweise aauch zum Job) dazu, aber das heißt nicht das ich sie liebe. Lieben tu ich nur meine Frau, und mit der hab ich natürlich auch Sex und sie hat auch Sex mit anderen wenn sie Lust drauf hat. Wir trennen das einfach und leben seit über 20 Jahren so bestens zusammen.


    Und um zum Thema zu kommen, unsere Kinder sind da offen aufgewachsen, wir haben beileibe kein Schaubumsen für sie gemacht – aber wenn sie mal reinplatzten war es absolut nichts schlimmes – für uns und für sie nicht.

    Zitat

    aber wenn man sex nicht mit liebe verbindet sondern einfach als etwas ansieht was spaß macht, so wie die meißten von uns auch tun, dann find ich ist das was in den pornos gezeigt wird nichts anderes

    Zitat

    Und da wären wir wieder bei der völlig falschen Gleichsetzung von Sex und Liebe. Ich habe gerne und häufig Sex mit allen möglichen Leuten, gehört für mich zum Leben (und teilweise aauch zum Job) dazu, aber das heißt nicht das ich sie liebe.

    Okay Leute. Manche von euch arbeiten halt in solchen Branchen. Aber euer Lebensstil ist nicht der der Mehrheit. Die meisten Eltern bereiten ihre Kinder darauf vor, dass Sex und Liebe zusammengehören. Und das ist gut so.

    Weil dieser Zusammenhang Sex-Liebe ein Grundpfeiler einer funktionierenden Gesellschaft ist. Das hat sich über Jahrtausende bewährt. Ich möchte nicht mein Leben zwischen Prostituierten und Swingern verbringen und schon gar nicht als Kind da aufwachsen. Das sind nunmal Randbereiche (egal wie "dick" dieser Rand je nach Zeitgeschmack gerade ist).

    Ja, Behauptungen, genauso wie dieser Satz von Dir:

    Zitat

    Und da wären wir wieder bei der völlig falschen Gleichsetzung von Sex und Liebe.

    Warum ist diese Gleichsetzung "völlig falsch"?

    Nö, das ist eine Tatsache, ich kann Sex ohne Liebe haben – also kann das beides nicht das Gleiche sein – schalt doch einfach mal dein Hirn ein :-)

    Hey schiebetor, "Hirn" hat nichts mit Ansichten, Überzeugungen und Einstellungen zu tun. Sicher versteht man intellektuell Deine Position, daß heißt aber noch nicht, daß man sie gutheißt und/oder teilt.


    Es geht doch hier nur um einen Meiungsaustausch, nicht um das Ziel, eine Ansicht mit aller Gewalt über eine Andere und vielleicht auch diametrale Meinung zu stülpen.

    mir fällt übrigens gerade ein dass ich tatsache mit 10 jahren einen softporno gesehen habe. meine brüder 13 und 15 wollten den gucken und ich hab gesagt ich verrate sie wenn ich nicht mitgucken darf, eltern waren nicht zu hause.


    war ein film der eher soften und komischen art (kam im fernsehen) und ich fand ihn eher lustig als alles andere. (der typ zb hatte zb so einen kleinen rollenden kasten wo vorne eine große feder dran war mit der er dann die brust der frau "gekitzelt" hat xD konnt ich nachvollziehen xD ) am ende haben sie auch sex gehabt, aber das sah man nicht. ich als kind sah nur dass die auf dem bett gekuschelt haben.


    ich fand das nicht schlimm, hatte aber auch kein besonderes interesse daran.

    Ich glaube der Hauptgrund, warum man Kinder davon fernhält ist, dass es früher mal so war, dass man eben keinen Sex vor der Ehe haben sollte und es teilweise auch bei uns mal so war, dass man wenn man keine Jungfrau war die Arschkarte hatte...


    Und heute ist es immer noch so, dass man eben verhindern will, dass Kinder mit 13 schwanger werden. Für mich perönlich wäre es mit 11 möglich gewesen, für eine aus meiner Schule schon mit 8... nur mal um zu verdeutlichen, warum man vielleicht doch die Kinder nicht zu sehr "auf Ideen bringen" sollte (in Form von Pornos usw...).


    Andererseits habe ich es so in Erinnerung, dass zwischen Pornos angucken, Aufklärungsunterricht usw. und es WIRKLICH selber machen ein himmelweiter Unterschied war. Aber man hört auch oft, dass bei Kindern Sex aus "Langeweile" stattfindet... da fragt man sich, ob wir einfach nicht genug Langeweile hatten...


    Die Eltern beim Sex sehen ruft definitiv Schäden hervor, ich denke allerdings vor allem, wenn man eben schon "bescheid weiß", weil es einfach eine Schamgrenze massiv überschreitet, bei Kindern und bei Eltern... die eigenen Eltern, das ist irgendwie Inzest und das ist nunmal krank und nichtmal von der Natur so vorgesehen... da ist es natürlich, wenn man das ablehnt, denk ich mal. Oder wenn man das unangenehm findet und das die Psyche durcheinanderbringt. Ein richtiger Schaden wird aus so einem Erlebnis aber erst, wenn mans nicht richtig verarbeitet... also wenn das kleine Kind z.B. denkt, der Papa tut der Mama was an und das wird nicht geklärt oder wenn das große Kind vermittelt bekommt, dass man da absolut niemals kurz mal drüber reden kann...


    Und letztendlich gibt es noch sowas wie die Kinder- und Erwachsenenwelt. Man geht mit Kindern auch nicht die Familienschulden durch oder lässt sie Autofahren, also kann man auch Sex erstmal von ihnen fernhalten, weil das eben ein Erwachsenenthema ist. Wenn man Kinder an allem teilhaben lässt und ihnen gleich alle Rechte einräumt, können sie sich nicht so entwickeln, wie sie sollen. Man nimmt ihnen irgendwie die Kindheit.

    @ schiebetor

    ja, du weißt was sex ist, wie sex geht, ob sex mit liebe oder ohne liebe geht usw usf. kindern sollte sowas nicht vor die stirn geknallt werden in form von pornos und dann sollen sie alles wissen und kennen und überhaupt. das ist der große unterschied. du hast erfahrung. kinder nicht. und ich denke es ist ganz wichtig dass jeder mensch seine eigene sexualität selbst entdeckt unzwar in der pubertät zu einem zeitpunkt zu dem er/sie das selbst will. da lernt man dann zärtlichkeit und hat den ersten sex, erfährt vorlieben sieht pornos. einige menschen kommen dann sicherlich auch zu dem schluss sex und liebe müssen nicht zusammengehören. aber da sollte jeder selbst draufkommen und wie gesagt das als kind nicht vor die stirn geknallt bekommen.

    Ich habe nie etwas anderes behauptet :-)


    Und mit Sicherheit haben die Kinder um so weniger Probleme damit je unbefangener die Eltern damit umgehen.