Ich kann jetzt aus dem Eingangspost nichts herauslesen, was irgendwie zum Thema Mobbing passt. Aber mit Sicherheit ist weder er noch ihr als Eltern glücklich darüber, keine Freunde zu haben...


    Unser Sohn (9) hat eine DS Konsole, wir einen PC und eine Playstation3. Und daddeln ist sein liebstes Hobby. Aber wir limitieren das zeitlich in engen Grenzen. Er spielt immer noch sehr gerne mit Lego, verschlingt inzwischen dicke Bücher und wenn sein bester Freund da ist, toben die draußen, spielen mit Lego, spielen alles mögliche. Das eine muss das andere nicht ausschließen oder zerstören.


    Dass Dein Sohn nun mit Elektronik nichts anfangen kann ist doch ok. Aber er sperrt sich damit selber von den anderen Kindern aus. Das ist seine (unbewusste) Entscheidung, kein Mobbing der anderen. Dass die anderen Kinder vor lauter Playstation und Fernsehkonsum verlernt haben, normal zu spielen ist dagegen extrem schade. Vielleicht muss man da als Eltern ein bisschen unterstützen und den anderen Kindern vorleben, wie spielen ohne Elektronik geht? Mit den Jungs zusammen ins Schwimmbad oder in den Indoor Spielplatz? Zum Minigolf? Oder Zum Kekse backen einladen?


    Was die Kinder brauchen, um zu spielen sind primär Spiel Ideen und die müssen ja woher kommen. Mein Sohn und sein Freund spielen öfter mal Harry Potter. Dann toben die mit Holzstäben in der Hand draussen rum und verzaubern sich oder andere, bekämpfen Werwölfe oder was auch immer. Aber die Basis dafür war natürlich erstmal, dass beide die Filme gesehen haben (1-3). Genauso kann man Playstation Spiele nachspielen. Wenn nun die anderen Kinde dahingehend Ideen haben, mit denen Dein Sohn nichts anfangen kann, ist ja nun auch blöd.


    Will sagen, die Welten der Kinder müssen sich nicht gegenseitig ausschlieseen. Aber es braucht eine gemeinsame Basis und die fehlt.

    Zitat

    Als ich der Sache auf den Grund ging und mich bei den Eltern erkundigte hörte ich dass die Kinder alle einen eigenen Fernseher + Konsole im Zimmer haben jetzt fragen mein Mann und ich uns ist es Notwendig dass wir dass auch machen ? Weil der Junior hat gar kein Interesse dadran ...

    Schickt ihn doch zu den Freunden, die sowas haben. Vielleicht kommt er da auf den Geschmack.


    Wenn auch dann nicht, dann würde ich es nicht erzwingen.

    Zitat

    Schickt ihn doch zu den Freunden, die sowas haben. Vielleicht kommt er da auf den Geschmack.

    Wieso "muss" er unbedingt "auf den Geschmack" kommen? ":/ :-/


    Ich wäre auch nicht zu Schulkameraden zum Fernsehschauen gegangen - weil ich darauf einfach keine Lust hatte. - Warum "muss" man unbedingt das gleiche mögen was "alle" mögen? ??? ":/

    Zitat

    Wieso "muss" er unbedingt "auf den Geschmack" kommen? ":/ :-/


    Ich wäre auch nicht zu Schulkameraden zum Fernsehschauen gegangen - weil ich darauf einfach keine Lust hatte. - Warum "muss" man unbedingt das gleiche mögen was "alle" mögen? ??? ":/

    Er muss überhaupt nichts. Die Eltern wollen aber wissen, ob sie ihm solche Gerätschaften anschaffen sollen, obwohl er kein Interesse daran hat. Besser, er probiert das vorher mal woanders aus, sonst ist das Geld verschenkt.


    Das ist gut und schön, dass das bei dir so war, aber um dich gehts nicht, sondern um den Sohn der TE. Wir "müssen" ja auch nicht alle gleich ticken.

    Zitat

    Er muss überhaupt nichts. Die Eltern wollen aber wissen, ob sie ihm solche Gerätschaften anschaffen sollen, obwohl er kein Interesse daran hat. Besser, er probiert das vorher mal woanders aus, sonst ist das Geld verschenkt.


    Das ist gut und schön, dass das bei dir so war, aber um dich gehts nicht, sondern um den Sohn der TE. Wir "müssen" ja auch nicht alle gleich ticken.

    Da sind wir uns ja einig - natürlich geht es nicht um mich, sondern um den Jungen - ich habe aber hier den Eindruck, dass man dem Jungen etwas aufdrängen will, was er ohnehin nicht mag - ich denke, diese Aussage der TE

    Zitat

    Weil der Junior hat gar kein Interesse dadran ...

    sollte reichen um dies

    Zitat

    Die Eltern wollen aber wissen, ob sie ihm solche Gerätschaften anschaffen sollen, obwohl er kein Interesse daran hat.

    Das sollten die Eltern ganz einfach respektieren. - Gerade deswegen:

    Zitat

    Wir "müssen" ja auch nicht alle gleich ticken

    Das:

    Zitat

    Besser, er probiert das vorher mal woanders aus, sonst ist das Geld verschenkt.

    wäre zB. angebracht, wenn der Junge mind. EINMAL in irgendeiner Form sein Interesse an sowas bekundet hätte - als Test, ob es nicht nur ein kurzes Strohfeuer ist und das dann ungenützt im Eck liegt - aber ich habe an keiner Stelle gelesen, dass dem Jungen überhaupt irgendwas an solchen Gerätschaften liegt - deshalb sollte man dies auch respektieren und den Jungen so nehmen wie er ist.

    Hi,


    ich würde auch sagen: Schickt ihn doch zu den Freunden, die eine der genannten Konsolen besitzen. Wenn sich daraus schöne Spielenachmittage ergeben sollten, ist das der Idealfall. Haben wir früher so auch gehandhabt ;-D So kommt er mehr mit den anderen Jungs zusammen und ihr könnt euch das Geld für die Anschaffung solcher Dinge sparen. Finde das ganz normal, dass immer einer Konsole X hat, der andere Konsole Y :-) Nur anschaffen, um die anderen zu ködern, würde ich sie nicht.