• Kind zeigt "komische Phantasien"

    Hallo, Mir fiel keine bessere überschrift ein, entschuldigt. Ich bin allerdings auch etwas verwirrt, ratlos sowie geschockt. mein sohn ist 11 jahre alt, er besitzt wie die meisten kinder in seinem alter schon ein smartphone, worüber er viel über whatsapp mit freunden schreibt. desweiteren darf mein sohn auch unseren laptop mit internet zugang nutzen (…
  • 112 Antworten
    Zitat

    Da geht ja wohl die Sicherheit vor.

    Genau, und deswegen verstehe ich nicht wieso man mit 11 nen Smarthpone braucht...weil es alle haben ?


    Woher will die TE denn wissen, das ihr Sohn nicht doch irgendwelche Whats App Verläufe löscht, damit Mama die nicht sieht, wenn sie mal wieder nachschaut ?


    Das man am heimischen Pc mal nachschaut ob das Kind nicht eventl. noch auf anderen Seiten rumhängt oder was das für ne Kinderseite ist, dafür hab ich vollstes Verständnis.

    ich würde es ab dem moment lassen, wo ich mir absolut sicher wäre, dass mein kind weiß was es da tut, so mit 13/14, denke ich.


    und wenn ich etwas finden würde, würde ich mein kind ansprechen, aber nicht wegen bestrafung, sondern um zu erklären, wo genau dabei das problem ist. ein porno wäre mir da wohl schnuppe, solange er keine strafbestandteile enthält.


    da würde ich wohl nur nochmal allgemein über sex und verhütung reden, ohne den fund zu erwähnen.


    nacktbilder vom eigenen kind oder anderen kindern hingegen würde ich schon deutlich ansprechen, weil alles, was als bild per whats app verschickt wird, einfach nicht mehr greifbar und steuerbar bist.


    da braucht das kind das verständnis für die möglichen folgen.


    ergebnis soll ja nicht sein, dass es aus angst dinge besser versteckt tut, sondern, dass es dinge nicht tut, die es gefährden, weil es begreift, was das problem ist.

    Zitat

    Genau, und deswegen verstehe ich nicht wieso man mit 11 nen Smarthpone braucht...weil es alle haben ?

    Das geld dafür hat er sich selbst zusammen gespart, ich habe ihm gesagt, er darf eins haben wenn er dafür selber spart.


    und ja, ich hab es ihm erlaubt weil alle eins haben. Klingt jetzt blöd, und das heißt nicht das ich danach gehe das er alles bekommt was andere haben, aber scheinbar ist es in der heutigen zeit halt so, das fast jeder eins besitzt, genauso wie konsolen, fernseher etc pp.. ich persöhnlich finde das sehr traurig und bin froh das ich nicht in der heutigen zeit kind bin, sondern damals kind war. ;-)

    Zitat

    Woher will die TE denn wissen, das ihr Sohn nicht doch irgendwelche Whats App Verläufe löscht, damit Mama die nicht sieht, wenn sie mal wieder nachschaut ?

    Das weiß ich natürlich nicht mit sicherheit, ich gehe sogar davon aus das einiges löschen wird (das was er nicht möchte das ich das weiß) ich vertraue ihm aber soweit das ich weiß, wenn was ist, kommt er damit zu mir (bei whatsapp gehen ab und an grausame kettenbriefe rum) er bekam davon angst, und hat es mir sofort gezeigt, ich habe mit ihm drüber geredet das diese kettenbriefe nichts zu bedeuten hätten, das sich da jemand ein witz draus macht etc. habe ihm auch fie funktion "blockieren" gezeigt, da er diese kettenbriefe immer vom selben schulkameraden bekam (er war nicht der einzige der das bekam) und dann hat er diese person blockiert.


    Daher denke ich, das er wirklich nur dinge löscht, die ihm vor mir peinlich sind , und das ist vollkommen ok.

    Zitat

    Nacktbilder verschicken geht gar nicht, aber Pornos sind doch jetzt nicht wirklich schlimm?

    Ich glaube mich hätte so ein "man kann alles sehen-Porno" mit 11 schon sehr verstört :-/ ;-D Ich fänd das wohl nicht so toll, wenn die Klassenkameraden sich Pornoclips untereinander schicken würden.

    Kann man nicht eine Kindersicherung eingerichten sodass solche Seiten oder Download Links blockiert sind?


    Ich dachte, hier geht es um diese Fussgeschichte mit dem Mädchen und nicht um irgendwelche "Nacktbilder".

    Zitat

    Ich dachte, hier geht es um diese Fussgeschichte mit dem Mädchen und nicht um irgendwelche "Nacktbilder".

    Tut es auch. Ich hab nur die Frage aufgebracht, wie die Eltern in diesem Fall reagieren würden.

    Zitat

    . Seine schule leidet schon genug drunter weil er fast nur noch sein handy im kopf hat

    Das hier halte ich für bedenklicher als die Sache mit den Füßen. Ich würde das Smartphone eine Weile lang einbehalten bis die Noten wieder besser sind. Das wird nicht besser, ich spreche da aus Erfahrung.

    Zitat

    Ich glaube mich hätte so ein "man kann alles sehen-Porno" mit 11 schon sehr verstört :-/ ;-D Ich fänd das wohl nicht so toll, wenn die Klassenkameraden sich Pornoclips untereinander schicken würden.

    ich kann mich an die Lesezirkel mancher Hausärzte erinnern als ich Kind war so 9-11 da lag durchaus mal die Praline herum und wir fanden das eher lustig als verstörend. Damals hat RTL auch spät Abends noch soft Pornos gesendet und irgendwann habe ich mal meine rollige Katze aufgepasst und da die herumgeschrieen hat konnte ich nicht schlafen und haben einen Teil mitbekommen geschadet hat es mir nicht ich fand es lustig und interessant, habe dann aber umgeschalten.

    Ich habe auch damals als so 12/13-jährige Fernsehpornos gekuckt, heimlich ;-D Aber da sieht man ja nichts, keine Nahaufnahmen von Genitalien, Körperöffnungen -und ausscheidungen ^^ Diese Detailaufnahmen, das hat mich, selbst als ich 15 war -als Jungfrau- doch sehr erschreckt, als ich sowas das erste Mal sah |-o

    Zitat

    Ich habe auch damals als so 12/13-jährige Fernsehpornos gekuckt, heimlich

    das sind keine Pornos, allenfalls Softpornos

    Zitat

    ich kann mich an die Lesezirkel mancher Hausärzte erinnern als ich Kind war so 9-11 da lag durchaus mal die Praline herum und wir fanden das eher lustig als verstörend.

    In der Praline sieht man ein paar Brüste und Schamhaare. uiuiui. Die Pornos, die in den einschlägigen Portalen die Norm sind, gehen "ein bisschen" darüber hinaus. Wenn du es voll ok findest, wenn 11-jährige sich Gangsbangs und vollgewichste Frauengesichter ansehen ... :=o

    Was zur Privatsphäre.


    Man kann sich darüber streiten, ob ein 11-Jähriger ein Smartphone braucht oder nicht. Wenn er aber eines hat, dann handelt die TE verantwortungsvoll. Mal angenommen es würde hier ein Fall geschildert, dass ein 11-Jähriger von einem Phädophilen per Internet belästigt wird oder gar zu schlimmeren als nur Belästigung gekommen wäre. Dann ginge hier doch ein wahnsinns Geschrei ab, wie man einem 11-Jährigen nur ein Smartphone aushändigen könne ohne zu kontrollieren was er damit treibe.


    Das Internet ist nicht jugendfrei, in keinster weise. Beim rein technischen Design des Internets ist nirgends berücksichtigt, dass es Inhalte gibt, die für Kinder nichts sind und sie so mit auch nicht dran kommen. Die ganzen Schutzprogramme können zwar den Schaden etwas begrenzen, aber nur etwas. Ich beschäftige mich nicht groß mit Smartphones, aber mir ist jetzt nicht bekannt, dass es für die Smartphones Kinderschutzprogramme gibt, die gibt's hautpsächlich nur für Windows. Spätestens ein 14-Jähriger weiß wie er bei Altersangaben schummeln kann.


    Kurz mal was abseits vom Thema:


    Und auch Sperren am PC sind meist leicht zu umgehen. Wißt ihr was eine Linux-Live-CD ist? Wenn ihr das Booten vom Laufwerk eures PCs nicht per BIOS sperrt und den Zugang zum Bios mit einem Passwort verseht, dann kann ein pubertierendes Kind, das sich auskennt, mit diesem PC alles machen was es will, es könnte sogar Papas Pornosammlung anschauen, solange der die Dateien nicht verschlüsselt.


    Wenn ich in so einem Fall zwischen Sicherheit und Verantwortung vs. Privatsphäre abzuwägen habe, dann steht für mich die Sicherheit ganz klar vor Privatsphäre und das würde ich meinem Kind auch vor Aushändigung klar machen.

    Zitat

    Na ja, man muss ja schon echt verstörende Sachen suchen, um auf Pornos zu kommen, die traumatisieren.


    Allestoll

    Mit 11?!?!?! Guter Gott, hoffentlich hast du nie was mit Kindererziehung zu tun. :-X