• Kinder haben wieder geklaut und weiß nicht wer es war

    Hallo, meine Kinder haben Geld aus unseren Reserven geklaut. Bin mir zu 100% sicher, habe es aufgeschrieben, nachdem ich den verdacht hatte das schon mal Geld fehlte. Erst waren es 25€. Jetzt 100€. Ich bin stocksauer. Zumal der Zettel mit drin liegt, wieviel Geld dort drin liegt. Habe es nur gemerkt, weil es nicht da war wo ich es versteckt hatte,…
  • 168 Antworten
    Zitat

    ... lag es gestern abend auf meinem Bett.

    Zitat

    Bei uns dürfen keine Kinder ins Schlafzimmer

    Welche Strafe steht auf Betreten des Schlafzimmers? ]:D

    Ich wäre höchst alarmiert, wenn meine Kinder Geld bräuchten und mir nicht sagen könnten, wofür.


    So viel Geld nimmt man doch nur, wenn man sich in höchster Not befindet, meiner Meinung nach.


    Mit einem Zettel, auf dem steht, dss das nicht mehr vorkommen wird, wäre es für mich nicht getan. Mit Strafen aber sicher auch nicht; mir währe das Vertrauensverhältnis zu meinen Kindern das wichtigste, was es zu bewahren gilt.

    Zitat

    lag es gestern abend auf meinem Bett.


    Mit einem Zettel, wo drauf stand, das es ihnen leid tut, und auch nie wieder machen.

    Etwa ein handschriftlicher Zettel?


    Und war er tatsächlich in der "Wir"-Form geschrieben, also offenbar mehr als ein Kind am Werk? Wenn sie gemeinsam geklaut haben, dann ist allerdings sehr massiv was faul. Schnapp sie dir mal einzeln und sprich mit ihnen (ohne irgendwelche Strafandrohung oder sowas, die Geschichte sollte damit komplett erledigt sein), was mit ihnen ist und warum sie (einzeln) meinen, daß sie mehr Geld brauchen.

    Wir oder ich... Ist völlig egal solange man nicht weiß wer es tatsächlich geschrieben hat.


    Den Situation wurde über Macht gelöst. Ob nun die Kinder sich untereinander geeinigt haben oder ein Kind praktisch damit gruppenintern die Rolle des Erwachsenen übernommen hat... Wissen wir nicht.


    Schön finde ich das auf keinen Fall. Ich habe zumindest nicht gelesen, das hier ein offenes Gespräch stattgefunden hat. Damit gab es keine Erziehung außer: ich bin stärker und du hast zu gehorchen. Keine Einsicht. Kein Verstehen.


    Wenn bei nächster Gegebenheit diese Machtposition brökelt (und das tut sie zwangsläufig wenn die Kinder älter werden) war es das dann. Dann braucht man sich nicht zu wundern.

    In dem Alter lassen sich deine Kinder von "Fingerabdrücke nehmen" noch beeindrucken und beeinflussen? ":/


    Wie auch immer, schön wenn das Geld wieder da ist, aber bei euch stimmt etwas ganz gewaltig nicht, wenn die Kids gemeinschaftlich ihre Eltern beklauen... :-( :°(

    @ sam77

    Zitat

    Mit einem Zettel, wo drauf stand, das es ihnen leid tut, und auch nie wieder machen.

    Besteht denn überhaupt die Möglichkeit, dass es mehrere waren? Ansonsten fände ich das schon ziemlich abgebrüht für das Alter, sich bis zuletzt in der Gruppe zu verstecken und darauf zu spekulieren, über den Rückzieher aus der Sache heraus zu sein.


    In so einem Fall würde ich ohne Vorankündigung noch mal Einzelgespräche führen und auf die Diskrepanzen zwischen den einzelnen Aussagen achten. Gruppenansprachen erzielen ja offensichtlich nur eine oberflächliche Wirkung (wenn auch einen Teilerfolg) und ich bin auch kein wirklicher Verfechter von Sippenhaft.

    Ja, genau'! In dem Alter wussten meine Kinder schon längst, wie sie keine Fingerabdrücke hinterlassen! :=o :=o


    "Nicht für die Schule, sondern fürs Leben lernen wir!" 8-)

    Und dabei bleibts jetzt? Kein Nachfragen warum oder was die Gründe waren? ":/ Das wird jetzt einfach so unter den Tisch gekehrt?

    Zunächst: Schön, dass das Geld wieder aufgetaucht ist! @:)

    Die gleichen Fragen kamen mir auch in den Sinn, daher zitiere ich einfach mal an der Stelle.

    Zitat

    Ist völlig egal solange man nicht weiß wer es tatsächlich geschrieben hat.

    Dürfte doch kein Problem sein, man kennt doch die Handschriften seiner Kinder.

    Zitat

    In dem Alter lassen sich deine Kinder von "Fingerabdrücke nehmen" noch beeindrucken und beeinflussen?

    Mein Sohn ist 14 und lässt sich von mir auch noch den dümmsten Schwachsinn einreden wie zB: ich könnte mir seinen Sms-Verlauf über meinen Pc anschauen, ebenso was er auf meinem Ipad surft etc.

    @ sam77

    Im Übrigen regle ich es so wenn ich einen Verdacht habe, dass etwas nicht stimmt: "Sohn, wenn du mir jetzt sagst was du angestellt hast kommst du straffrei davon, wenn ich dir aber erst draufkommen muss, streich ich dir dein Taschengeld, dein Handy, deinen Fernseher, deine Konsole, deine Freunde und das rausgehen für einen Monat." Das sollte man dann natürlich auch durchziehen können. Wichtig: man ist in dem Monat bzw nicht der Pausenclown der Kinder, die können ruhig lesen, das schadet ihnen überhaupt nicht und natürlich sollten die Kinder auch nicht im Wohnzimmer mit anderen mitfernsehen können- sofern es da überhaupt einen Fernseher gibt- bei uns ist das nicht der Fall, da hat nur der Sohn einen.


    Dadurch hab ich zwar schon mehr erfahren als mir lieb ist, andererseits auch schon genug Schaden abwenden können denn als Mutter merkt mans doch eh schon zeitig, dass was im Busch ist. Und vor allem vertraut mein Sohn auf die Worte "straffrei". Auch daran sollte man sich natürlich halten. Vieles ist im Nachhinein auch nicht so schlimm wie es anfangs wirkt.


    Einerseits find ich es gut, dass das Geld wieder aufgetaucht ist aber fragst du die Kids jetzt noch was da passiert ist oder lässt du es damit auf sich beruhen?

    Zwar OT, aber...

    Zitat

    ich könnte mir seinen Sms-Verlauf über meinen Pc anschauen, ebenso was er auf meinem Ipad surft etc.

    Öhm, das ist ja auch möglich...! ;-) Vom Handy kannst du ein Backup erstellen und das IPad hat einen Browserverlauf.

    Brummbiene,

    Zitat

    Mein Sohn ist 14 und lässt sich von mir auch noch den dümmsten Schwachsinn einreden wie zB: ich könnte mir seinen Sms-Verlauf über meinen Pc anschauen, ebenso was er auf meinem Ipad surft etc.

    Abgesehen davon, dass einer meiner Söhne mit 14 ( das wäre vor 16 Jahren gewesen) schon technisch so clever gewesen wäre, dass er diesen dummen Schwachsinn sofort durchschaut hätte.


    Ich wäre niemals auf die Idee gekommen meine Kinder zu belügen und dabei bin ich bis heute geblieben. Mit zweierlei Maß zu messen geht gar nicht, aber dann wundern, wenn der Nachwuchs auch das Blaue vom Himmel lügt.


    Ich weiß, passt nicht in diesen Faden, aber es hat sich gerade so ergeben.


    Entschuldigt bitte, das musste jetzt raus, sonst hätte es mich auf der Stelle zerrissen!

    Zitat

    Öhm, das ist ja auch möglich...! ;-) Vom Handy kannst du ein Backup erstellen und das IPad hat einen Browserverlauf

    ja, aber in diesem Fall war es ein Wunschdenken!