Kinder wollen nicht mit in den Urlaub

    Ich habe ein Problem mit meinen zwei Kindern.


    Mein Mann und ich wollen über Weihnachten und Neujahr zwei Wochen Urlaub in der Karibik machen, natürlich auch mit den Kindern. Meine beiden sind 17, mein Sohn und 16 meine Tochter.


    Beide sind also noch minderjährig, aber weigern sich mit in den Urlaub zu fliegen.


    Die Kinder wollen aber lieber alleine zu Hause bleiben, was aber eigentlich nicht geht, denn mein Mann und ich, sollte etwas passieren, die Aufsichtspflicht verletzt haben.


    Leider haben wir kein Opa, oder Oma in der Gegend wohnen, auch sonst keine Verwandten, die mal hätten aufpassen können.


    Auf den Urlaub wollen wir aber nicht verzichten, werden wir aber müssen, wenn beide weiterhin sich stur stellen. Zwingen tue ich meine Kinder aber nicht mit zu kommen.


    Was soll ich machen? Wer weiß Rat?

  • 67 Antworten

    Wie sieht es denn mit Nachbarn oder Eltern von Freunden aus ? Gibt es da jemanden der hin und wieder mal schauen kann das die nicht verhungern bzw. zwei Wochen Dauerparty feiern ? Wenn ja dann fliegt alleine und genießt die Auszeit.

    Ich war mit 16 2 Wochen alleine zuhause. Mit einem Ofen, in den ich 3 mal am Tag Kohle schippen musste, mitten auf dem Land und mit Spinnenphobie. ;-D Allerdings war ich immer schon sehr zuverlässig, Partys wären für mich nicht in Frage gekommen, wie auch, wenn die nächste Freundin 8 km weit weg wohnt? ;-) Und ich hätte jederzeit und mit allem zu den Nachbarn gehen können.


    Also ich würde das von deinen Kindern abhängig machen. Wenn ihr euch sicher sein könnt, noch ein Zuhause zu haben wenn ihr wieder kommt, würde ich es machen. Von 1-2 Wochen Pizza und Döner werden sie nicht sterben. @:)

    Würdet ihr denn überhaupt ohne die Kinder Weihnachten feiern wollen?


    Also so unter dem Jahr fände ich es auch nicht so mörderisch problematisch die in dem Alter alleine zu lassen, waren meine Schwester und ich ziemlich viel, aber gerade über Weihnachten und Neujahr fände ich es doof und angesichts der Silvesterpartys würde ich es wohl gerade dann nicht machen wollen, wenn ich nicht die super verantwortungsbewussten Alkoholverweigerer da sitzen hätte.

    Das die 2 da nicht mehr mit in den Urlaub möchten ist normal und war bei uns auch so.


    Vertraue deinen Kindern ,das ist wichtig. Trefft klare Absprachen was in eurer Abwesenheit geht und was nicht.


    Unsere hatten wochenlang eine Party geplant ;-D. Da haben unsere 2 dann stundenlang überlegt wie es zu schaffen ist das die Gäste dann nicht überall im Haus sind. Weil eins war klar -wenn wir wiederkommen muss ! unsere Haus auch in dem Zustand sein in dem wir es verlassen hatten. :)D


    Die Party gab's dann. Aber mit viel weniger Leuten als ursprünglich geplant. Zu groß war ihre Angst das was schief geht. ;-)


    Auch haben die 2 Jungs täglich zusammen gekocht,waren einkaufen (Summe X hatten wir da gelassen )gewaschen und geputzt!


    Als wir wiederkamen war alles picobello :)z :)^ :)=


    Per Whatsapp hatten wir in der Zeit natürlich auch Kontakt. Nicht täglich aber hin und wieder da ich einfach wollte das sie sich nicht kontrolliert fühlen.


    Vertraue deinen Kids die machen das schon :)_ Genieße die Zeit mit deinem Mann und "gönne" deinen 2 die Eltern freie Zeit.

    Gibs prinzipiell keine Oma und Opa oder nur nicht in der Gegend? Sonst könnten die Beiden doch zu Oma und Opa fahren und er Zeit, sind doch eh Ferien..


    Oder das sie zu Freunden ziehen in der Zeit? Die Aufsichtspflicht kann ja auch an Dritte vorübergehend übertragen werden, wenns dir darum geht..


    Ich muss ehrlich sagen, ich bin mit 16 schon alleine in den Urlaub geflogen, und auch alleine zu Hause gelassen worden. hat immer reibungslos funktioniert.. Klare Regeln wurden vorher vereinbart, hab Haushaltsgeld bekommen um auch einkaufen zu können, und wir haben 1 mal am Tag kurz geskypte


    ob alles passt, bzw. Sms geschrieben.. machmal hab ich bei Freundinnen übernachtet, manchmal haben die bei mir übernachtet dann usw.. alles halt aber vorher abgeklärt.. Ist natürlich aber auch eine Vertrauensfrage.. da gabs bei uns nie Probleme


    Wo ich bei euch eher das "Problem" sehe, bzw. wärs für mich eins: das "über Weihnachten"..


    Ist natürlich aber auch immer abhängig davon welchen Stellenwert Weihnachten innerhalb der Familie hat..

    Ich bin ab 16 auch nicht mehr mit meinen Eltern in den Urlaub gefahren. Einerseits, weil ich nicht mehr wollte und andere Interessen hatte und andererseits war ich in der Lehre und hatte zu arbeiten, so dass unsere Urlaubszeiten eh nicht mehr gepasst hätten.


    Wenn meine Eltern im Urlaub waren, war ich auch kaum zu Hause, meist unterwegs bei/mit Freunden. Und es war okay, ich wurde selbständiger und meine Eltern gelassener. Wir hatten nur Festnetz und haben dann Telefontermine gehabt. Meine Eltern haben mir soweit vertraut, dass sie mich alleine gelassen haben. Natürlich hatte ich meine Großeltern und andere Verwandtschaft in der Stadt, die mich am Wochenende mit bekocht haben, aber ansonsten habe ich mich selbst versorgt mit dem Geld, dass sie mir da gelassen hatten und was ich nicht mal aufgebraucht hatte.

    Zitat

    Sonst könnten die Beiden doch zu Oma und Opa fahren und er Zeit, sind doch eh Ferien..

    Wenn sie Urlaub mit Mama und Papa uncool finden, werden sie sich wohl kaum darum reißen, Silvester bei Oma und Opa zu verbringen.....


    Wenn Teenies sich einem Urlaub in der Karibik verweigern, scheint bei ihnen der Abnabelungsdrang recht hoch zu sein.


    Du schreibst von "deinen beiden Kindern", heißt dass, dass dein Mann nicht der Vater der Kinder ist?


    In dem Alter war ich auch mit meinen Schwestern allein zuhause, da Urlaub mit den Eltern einfach uncool war.

    Weihnachten hatte ich glatt überlesen. Da wären meine Eltern nicht gefahren, weil bei uns ist es schon ein Familienfest. Aber nicht, weil ich nicht gewollt hätte, sondern weil Weihnachten zu Hause stattfindet. Ab dem 27. wäre es schon wieder was anderes gewesen, wobei ich da auch nicht mitgefahren wäre, weil ich Silvester mit meinen Freunden gefeiert habe.


    Ich weiß nicht, welchen Stellenwert Weihnachten in der Familie der TE hat. Würde vllt. noch den Kompromiss suchen, ab dem 27. zu fliegen. Wobei ich denke, dass die Jugendlichen auch Silvester mit ihren Freunden feiern wollen.

    @ TE

    Gibt es wirklich niemanden in eurem Umfeld, der in der Zeit mal ein Auge auf die Beiden haben könnte. Ihr lasst ja keine komplett unselbständigen Kleinkinder zu Hause.