• Meine Tochter ist völlig respektlos und macht Terror

    Also meine Lieben ich hoffe ihr könnt mir helfen! Es geht um meine Tochter, die wird nächsten Monat 13 und ich bin im Moment mit ihr total überfordert. Sie bestiehlt mich, sie nimmt meine Sachen, Schule ist egal....und wenn ich was sage nur ein Schulterzucken und patzige Antworten. Das Zimmer sieht aus wie Dresden 1945...Sie hilft mir nicht behandelt…
  • 273 Antworten

    Dann soll sie abtrocknen, wenn du spülst.


    Für alles, was sie im Haushalt tut, bekommt die Geld. Anderes Taschengeld gibts nicht mehr, fertig. Müll runterbringen – 1€. Abtrocknen – 1€. Wäsche aufhängen – 1€ und so weiter. Je mehr sie macht, desto mehr Taschengeld hat sie ;-)

    Zitat

    Ich habe bisher alles selbst gemacht!

    noch ein Fehler ... es spielt keine Rolle was sie gerne macht, sondern sie macht auch das was du machst nämlich für EUCH ... FÜR die Familie und nicht dagegen ... bei Kochen helfen ist eine gute Idee ... mach gesunde Salate wo sie viel schnippeln muss ... ;-D @:)

    Zitat

    Für alles, was sie im Haushalt tut, bekommt die Geld. Anderes Taschengeld gibts nicht mehr, fertig. Müll runterbringen – 1€. Abtrocknen – 1€. Wäsche aufhängen – 1€ und so weiter. Je mehr sie macht, desto mehr Taschengeld hat sie ;-)

    das halte ich für ... na sagen wir mal; nicht so gut ... sie macht es freiwillig für ihr eigenes Wohl und das Wohl der Familie ... danach ein gemeinsamer Spaziergang oder ein Eis essen gehen ist vielleicht die bessere Idee.

    @ cat78

    Zitat

    Oh Gott die hat vorhin schon geguckt wie eine Gans die donnert, als ich meine Ansage gemacht habe....

    Na und. Das hat sie umsonst. ;-)


    Cat, ich werde den Eindruck nicht los, Du hast Angst vor Deiner Tochter. Angst vor ihren Reaktionen. WIE soll sie Dich denn dann respektieren?


    Sie wird im Lauf der Jahre genau wissen, welche "Schalter" sie bei Dir betätigen muß, damit DU spurst. Ab jetzt bleiben diese Schalter (zumindest äußerlich für Deine Tochter sichtbar ;-) ) wirkungslos, o.k.? :-)


    Beobachte DICH ganz genau. Deine Gefühle in bestimmten Situationen.


    Und hab niemals Angst, daß Du ihre Liebe verlierst, wenn Du konsequent bist. Konsequenz hat ja nichts mit Strafen zu tun. :|N Mach Dir den Unterschied deutlich. Konsequenz ist einfach eine Handlung, die sich aus dem Verhalten Deiner Tochter ergibt. Sie hat es doch somit selbst in der Hand, ob es für sie angenehm ist, mit Dir zusammen zu leben oder nicht.


    Du wirst nicht ihre Liebe verlieren. Du wirst Dir ihren Respekt verdienen. Erst mit diesem Respekt, der gegenseitig sein sollte, ist ein schönes Zusammenleben möglich. Halte Dir dies immer vor Augen, wenn Du schwach werden willst, weil es auf den ersten Blick einfacher erscheint.


    Lieben Gruß

    Zitat

    ich hoffe das ich so nicht ihre Liebe verliere....

    Sag mal, wer ist hier von wem abhängig? Die Tochter von dir oder du von der Tochter? Der Satz klingt sowas von schrecklich! Wenn du wieder schwach wirst und keine Grenzen ziehst wirst du mehr als ihre Liebe verlieren, nämlich ihren Respekt und sie wird dich später als Versagerin verachten! Sorry für die harten Worte aber so ist das! (Durfte ich bei meiner Tante miterleben die ihrer Tochter nie Grenzen gezogen hat und sich auch selber an keine Regeln gehalten hat. Die Tochter ist dann mit 17 von zu Hause abgehauen und lebt jetzt auf der Straße und hasst ihre Mutter, die beiden sprechen nichteinmal mehr miteinander)

    Zitat

    Ich sollte sie ja auch in die tägliche Hausarbeit mit einbeziehen aber was kann sie machen? Ich habe bisher alles selbst gemacht!Ich möchte sie ja auch nicht überfordern!

    Sie ist 13, das ist alt genug um bei allem was es im Haushalt gibt, mitzuarbeiten. Mit 13 musste ich am Wochendene bei den Waldarbeiten meiner Familie mithelfen, also mein Vater hat Bäume gefällt und in 1-meter-lange Stücke zersägt und ich hab diese dann zusammen mit meinem Onkel auf den Traktor aufgeladen (über 60 Kilo schwere Brocken). Meine Schwester musste bei der Kartoffel-Ernte und im Garten helfen. Deine Tochter ist kein kleines Baby mehr, die kann dir ruhig beim Abwasch helfen oder sie bekommt eine kleine, eigenständige Aufgabe die sie selbstständig erledigen muss. Ich musste ab 14j immer den Müll (also Hausmüll, gelber Sack, Biotonne) rausbringen, meine Eltern mussten mich zwar total oft dran erinnern weil ich einfach faul war aber ich musste das trotzdem jeden Tag machen. Fürs Rasenmähen hab ich damals ein bisschen mehr Taschengeld bekommen, das hab ich dann freiwillig gemacht=)