@ all:

    ich finde es gerade total klasse, wieviele gute und wohltuende Beiträge hier gekommen sind. Habe alles gelesen und denke, da waren jetzt sehr viele Anregungen und Mutmacher dabei! @:)


    Meine Mittlere ist auch 13 - das schwierigste meiner Kinder, schon immer. Wir wußten immer, wenn die mal in die Pubertät kommt, wird das die Hölle. ;-D Nun, die Hölle ist es nicht, aber wahrscheinlich wäre es das geworden, wenn ich nicht hinter ihr herwäre wie der Teufel hinter der armen Seele....das ist anstrengend, cat78, ja, und man muß als Mutter auch ab und zu mal damit klarkommen, daß das Kind einem Ablehnung und ich-hasse-dich ins Gesicht schreit. Ich bestehe in solchen Momenten auf Abstand - so lasse ich nicht mit mir reden, komm wieder, wenn du dich vernünftig unterhalten kannst.


    Und ja, ganz häufig sind sie einfach todunglücklich mit sich selber, mit der Welt und allem uneins, das merkt man ganz gut...da reicht dann manchmal ein liebevolles Nachfragen und man hat ein 1.70m großes heulendes Mädchen auf dem Schoß. ;-D

    @ cat78:

    die Kiste ist bei euch schon ziemlich verfahren, das wird dich viel Kraft kosten, aber es lohnt sich - bleib dran, sei stark. Und mach' dein eigenes Wohlbefinden nicht davon abhängig, ob deine Tochter dich gerade cool oder scheiße findet! @:)

    Ich danke euch wirklich auch gauloise...Ich könnt schon wieder anfangen zu heulen...Wir haben grade zusammen das Bad geputzt....Naja ich habe meine Ohren auf Durchzug gestellt. Es kamen Sachen wie Ey man iss das alles mein Kram? Warum muß ich das machen? Müssen andere doch auch nicht!!!...Puuuhhhh

    Ja da muß sie und auch ich jetzt durch. Dann weiß sie mal was ich sonst alles alleine mache...So jetzt hab ich ihr auch den Korb hingestellt und nun muß sie noch Wäsche aufhängen....ich denke dann ist sie für HEUTE entlassen

    Zitat

    Es kamen Sachen wie Ey man iss das alles mein Kram? Warum muß ich das machen? Müssen andere doch auch nicht!!!

    Ich würde mich in solchen Momenten üüüüberhaupt nicht auf eine Diskussion einlassen. ;-) Wenn es für DICH schwierig ist, dann besorg Dir einen funktionsfähigen tragbaren CD-Player (oder was es sonst noch so gibt) und mach Dir ne schöne Mucke auf die Ohren. ;-D Und dann gleich doppelt gut gelaunt GEMEINSAM weiter putzen. 8-)

    Ich möchte auch noch kurz Beispiele geben für Hilfen im Haushalt: Ich selbst musste beispielsweise abtrocknen, wann immer meine Eltern abgewaschen haben – also so ca. zweimal am Tag. Das ist für jeden machbar. Oder beim Staub wischen helfen – ich habe damals Staub gewischt und meine Mum gemoppt (man beacht das Doppel-P ;-) ). Oder beim Kochen helfen, beispielsweise Gemüse für Salat schneiden. Für ein bisschen Taschengeld durfte ich dann auch ab und zu das Auto meines Vaters putzen. Also wie du siehst, es gibt genügend Ansatzpunkte.


    Ich möchte noch einmal betonen: bleibe konsequent, egal, wie schwer es dir fällt! Dreizehn Jahre werden ja nicht von heute von morgen auf einmal gefällt, es wird schon ein hartes Stück Arbeit. Die Liebe deiner Tochter leidet darunter nicht, denn du sollst ja weiterhin einen liebevollen Umgang mit ihr pflegen – nur diesmal eben mit den von dir gesetzten Grenzen. Wenn sie sich ein paar mal ihre Hörner daran abgestoßen hat, wird sie merken, dass sie keinen Erfolg hat.

    Toll du fängst an durchzuziehen :)^ :)z


    So gewisse Sprüche mal notieren und bei umgekehrter Situation mal den Spruch retour los lassen. Das wirkt ;-D


    Frag sie mal ob sie mit uns tauschen mag ]:D


    Hat sie Hobbies? Vielleicht machst du mit ihr irgendwas zusammen wenn sie sich bessert ( Schwimmbad, kino,Eis , shoppen ;-D )?


    Mach nicht alles Taschengeld an Arbeiten fest sonst machtse nix und muss klauen ;-)


    Darf ich fragen wieviel sie bekommt? wir locken unsere Herren auch mit Cola als Belohnung sonst gibts halt nur Wasser. Lol.


    Stelle einen realistischen Plan für Hausarbeiten auf und lass sie unterschreiben. z.b . Müll, beim kochen mitmachen, Tisch decken , abtrocknen.


    Mehr würde ich nicht machen. Und sie soll einen gewissen Ton annehmen.


    Hast du ne Fritzbox?


    Lg

    Ja sie hat ein Sparkonto da kommt immer am ersten 10 euro drauf und dann bekommt sie noch eine Handykarte und dann halt so einmal die woche nochmal 5 euro und viel zwischendurch...


    Ne haben einen W-Lan Stick bei ihr im Rechner....


    Heute wollte Sie wie immer Samstags bei Ihrer Freundin schlafen. Meine Antwort: Nein, erst wenn Du merkst das es gewisse Regeln gibt die man einhalten muß. Diskussion beendet.

    da hat sie ne menge 30 Euro... Besser wäre du gäbst ihr das Geld immer am Anfang des Monats und sie soll sichs einteilen. Hast du nen Bonus wenns toll läuft? Lobe sie dann ;-D und guck das du an die Luft kommt mit dir zusammen mal nen Eis essen oder sowas. Kann sie das Wort Entshuldigung aussprechen? Du auch? Wenns läuft drück sie ruhig :)=

    Das ist äußerst komisch, dass jeder schreibt es läge nur an der erziehung und die tochter wär einfach nur faul. schonmal daran gedacht, dass sie es einfach nicht wahrhaben will, dass du nun arbeitslos bist zb und genauso wie ihre freundinnen sein will, shoppen gehn, usw? hast du schonmal daran gedacht, dass sie es kacke findet, dass sie keinen kontakt zu ihrem vater hat? hast du schonmal daran gedacht, dass sie irgendwelche anderen probleme hat? Hast du schonmal daran gedacht, dass ihr eure schlechte beziehung zueinander ankotzt und dass sie jz erst recht keine lust auf dich hat? hast du schonmal daran gedacht, dass sie aus irgendeinem oeben genannenten grund dir gegeünber keine gefühle zeigen will / kann und deswegen so ist?


    ich bin 16 jahre alt und habe große probleme mit meinen eltern und es liegt mit sicherheit NICHT an der erziehung!

    Wenn man verletzt wird ( z.b weil der Vater einen nicht sehen mag/kann) so wird da Kind denjenigen verletzen der ihm am meisten wertvoll erscheint :=o


    Besteht die Chance auf Kontakt zum Vater für sie? Wills sie das?