• "Oberteilpflicht" als Erziehungsfrage?

    Ich machte letztens mit meiner Tochter (11) einen Ausflug ins Hallenbad, wo wir eine Bekannte aus meiner Schulzeit trafen. Mir fiel ziemlich bald auf, dass ihr etwas nicht passte; auf meine Nachfrage meinte sie dann, meine Tochter hätte sich doch schon etwas "anständiger" anziehen können. Die Bemerkung bezog sich auf den Umstand, dass meine Tochter zwar…
  • 314 Antworten

    a fish


    warum? nur weil ich der meinung bin dass man sich die meinung anderer gefallen lassen muss, wenn man sachen auf eine unübliche art und weise macht die nicht im rahmen der norm liegt? :-/


    wenn ich etwas anders mache als der großteil der bevölkerung, muss ich eben damit rechnen dass ich auf contra stoße. ;-)

    Zitat

    Im Übrigen kann ich mich auch des Eindrucks nicht erwehren, dass meiner Tochter bei solcher Argumentation dann womöglich auch noch der Hang zum Exhibitionismus zugeschrieben werden soll – und ihre Mutter unterstützt sie noch dabei anstatt ihr Schamgefühl "anzuerziehen" !

    Du kannst Dir sicher sein, dass ich das *nicht* unterstellen würde.


    Und ich bin mit meine Beiträgen leider auch vom eigentlichen Ausgangsbeitrag weggerutscht.


    Ich persönlich kenne es hier in der Umgebung einfach so, dass kein Kind in diesem Alter noch "oben ohne" rumläuft. Darum ist das für mich erstmal gewöhnungsbedürftig und ich weiß auch einfach: hier *würde* so ein Kind auffallen – egal ob nun gewollt oder ungewollt. Und das ist nunmal etwas, das einem auch missfallen kann, mir als Kind hätte das nícht gefallen....

    Zitat

    wenn ich etwas anders mache als der großteil der bevölkerung, muss ich eben damit rechnen dass ich auf contra stoße.

    aber reichen da nicht die üblichen blicke so ein bisschen schräg von oben herab mit leicht verdrehten augen? man muss doch nicht ungefragt seine meinung darüber dem gegenüber aufdrängen.


    ich habe auch so mit 9 aufgehört, nackig ins gewässer zu springen, aber ich bin nicht die ganze menschheit.


    wenn ich täglich jeden ansprechen würde, der etwas in einer weise tut, die mir nicht gefällt, ich hätte wohl fusseln am mund.

    Zitat

    wenn ich etwas anders mache als der großteil der bevölkerung, muss ich eben damit rechnen dass ich auf contra stoße

    Ich finde, es muss kein "Contra" sein aber man muss sich dann schon gefallen lassen das andere darauf reagieren.... Und zwar eben auch kritisch.

    Zitat

    aber reichen da nicht die üblichen blicke so ein bisschen schräg von oben herab mit leicht verdrehten augen? man muss doch nicht ungefragt seine meinung darüber dem gegenüber aufdrängen.

    wenn man befreundet ist, sollte man sich doch aber ehrlich seine meinung sagen können oder? @:)

    Honey_Bunny91

    Zitat

    nur weil ich der meinung bin dass man sich die meinung anderer gefallen lassen muss, wenn man sachen auf eine unübliche art und weise macht die nicht im rahmen der norm liegt?

    Niemand muss sich die Meinung von (Halb)Fremden anhören, geschweige denn gefallen lassen.

    Zitat

    wenn man befreundet ist, sollte man sich doch aber ehrlich seine meinung sagen können oder?

    kommt sehr aufs thema an. der anerzogene anstand oder die anerzogene toleranz können mich auch bei solchen themen davon abhalten


    stell dir mal vor, ich würde durch meinen freundeskreis gehen: die haarfabre sieht aber echt sch** aus. und du, meine fresse, dein hintern war aber auch mal schmaler. sage mal, dein kind, verwächst sich das noch? und du, hör auf, dumm zu sein. hey, due riechst ziemlich stark nach fisch (sorry fish ;-) )


    nee, manchmal ist anstand auch, sich seinen teil zu denken.

    hag-tysja

    Zitat

    kommt sehr aufs thema an. der anerzogene anstand oder die anerzogene toleranz können mich auch bei solchen themen davon abhalten

    Ich werfe noch mal den Verstand als Bremse ein.

    Zitat

    aber reichen da nicht die üblichen blicke so ein bisschen schräg von oben herab mit leicht verdrehten augen? man muss doch nicht ungefragt seine meinung darüber dem gegenüber aufdrängen.

    So sehe ich das allerdings auch. Aber wenn ich wie hier gefragt werde, sage ich durchaus auch was.


    Und: Der Ton macht die Musik. Selbst wenn man etwas sagt, kann man das auch machen indem man zum Beispiel einfach mal seiner Verwunderung Ausdruck verleiht....


    aber reichen da nicht die üblichen blicke so ein bisschen schräg von oben herab mit leicht verdrehten augen? man muss doch nicht ungefragt seine meinung darüber dem gegenüber aufdrängen.

    Zitat

    Shojo, ich würd mich ja lieber ab und zu beißen als beschneiden lassen.

    Das ist aber nicht die Norm – pfui!

    Zitat

    wenn man befreundet ist, sollte man sich doch aber ehrlich seine meinung sagen können oder?

    Klar. Das schützt aber die ehrliche Meinung nicht davor, in den Augen des anderen eben nicht haltbar zu sein und ebenfalls kritisch hinterfragt zu werden.

    hag-tysja


    es kommt auch immer drauf an wie etwas gesagt wird.


    wenn mich eine gute freundin dezent darauf hinweist dass meine neue haarfarbe mir so gar nicht steht, ich nach schweiß rieche oder die jeans mich unvorteilhaft dastehen lässt, finde ich solche kommentare durchaus wünschenswert und freue mich darüber dass sie mir bescheid gesagt hat bevor ich mich noch weiter in der öffentlichkeit blamiere.


    wo ist dein problem?


    willst du lieber dass du stinkend durch die welt gehst? oder ist es dir lieber dezent darauf hingewiesen zu werden um was daran zu ändern?

    naja, bei diesem thema wäre es eher ein: dein kind stink.


    aber dennoch, nein, ich muss meine freundin sicher nicht darauf hinweisen, dass ich diese hose für sie nicht optimal finde. denn sie hat sie sich ausgesucht, weil sie ihr gefällt. und wenn jemand einen starken körpergeruch hat und das immer so ist, dann wird erjenige wohl einfach nichts daran ändenr können und mein hinweis ihm nichts bringen.


    mein geschmack ist nicht massenkompatibel, ich bin es nicht und ich erwarte es auch von anderen nicht.


    und wenn sich ein mädel mit 11, flach wie der norden, ohne oberteil beim baden wohler fühlt, dann geht mich das einfach nichts an.