• "Oberteilpflicht" als Erziehungsfrage?

    Ich machte letztens mit meiner Tochter (11) einen Ausflug ins Hallenbad, wo wir eine Bekannte aus meiner Schulzeit trafen. Mir fiel ziemlich bald auf, dass ihr etwas nicht passte; auf meine Nachfrage meinte sie dann, meine Tochter hätte sich doch schon etwas "anständiger" anziehen können. Die Bemerkung bezog sich auf den Umstand, dass meine Tochter zwar…
  • 314 Antworten
    Zitat

    meinst du die frage grade wirklich ernst?? :-o

    Ja die war ernst, weil es wie man so schön sagt, eben auch die Mannsweiber gibt und wenn ein Kind in dem alter flach wie ein Brett ist und auch so ein Mannsweib ist (was nicht bös gemeint ist) dann sieht man es eben nicht....

    Zitat

    ich kann auch das geschlecht am aussehen kleine kinder im alter von 1 – 2 jahren erkennen :=o ich sollte mich echt bei "wetten dass" bewerben, scheint ja ein riesen talent zu sein :-/

    Äh das bekomme ich auch hin :-p weil die meist immer noch schön Rosa oder blau tragen

    Zitat

    also ohne socken ist man nackt!

    Wo trägt man denn so was?

    Zitat

    ich kann auch das geschlecht am aussehen kleine kinder im alter von 1 – 2 jahren erkennen ich sollte mich echt bei "wetten dass" bewerben, scheint ja ein riesen talent zu sein

    Zu spät! ;-D

    ein beispiel: ein 11 jähriger junge mit langen haaren und ein elfjähriges mädel, sportlich mit kurzen haaren nebeneinander...beide vor der pubertät. ich würde nicht wetten wollen, ob ich mädel und junge korrekt zuordne.....

    Zitat

    Woran, erkennst du an einer Person, die nur Badehose trägt noch nicht in der Pubertät ist das es ein Mädchen ist ?

    Wenn ein Kind nicht gerade superweite Shorts zum Baden trägt ist das mit dem Erkennen normalerweise nicht schwierig.


    Da würdest Du selbst bei meinem Vierjährigen sehen, dass er ein Junge ist.


    Badekleidung ist ja nun nicht gerade eine "Verhüllung"....

    @ shojo:

    damit bedeckt man seine ohren. also auf auf, socken über die ohren...und foto nicht vergessen – für ostern ;-)

    @ Sieva

    Aber wenn das Mädchen so eine weite Badehose trägt sieht man es eben nicht :|N :|N


    Und dann "geielt" sich auch keiner drüber auf, aber hier steht ein Mädchen dazu das sie noch nichts verdecken muss (weil flach wie ein Brett) und man zeigt auf die Mutter, wie sie nur kann, sie müsste das Kind so erziehen, das sie was anzieht %-| %-| :(v

    @ hag-tysja

    Weil wir schon dabei sind - mir wurde schon des öfteren gesagt, dass meine Tochter vor allem daran als Mädchen zu erkennen ist, dass sie relativ lange, über den gesamten Rücken reichende Haare hat...aber wie Du schon erwähnst, muss das auch kein absolut unfehlbares Zeichen ihrer "Weiblichkeit" sein..

    Was für eine Diskussion um .... nichts ... im Sinne des Wortes. ;-) :-D


    Hier war die Rede von Respekt. Schön, wenn dieser Kindern vermittelt wird. Eine Frage. WIE vermittel ich denn meinem Kind Respekt? Vor allem doch wohl, indem ICH vorlebe, dass ich andere – insbesondere mein eigenes Kind !!! – respektiere. Dem Kind ein Schamgefühl einreden zu wollen, wo nun mal (noch) keines ist, finde ich höchst respektlos.


    Einem 11jährigen Mädchen das Kindsein absprechen zu wollen, obwohl es sich noch so fühlt (was ich persönlich sehr schön finde, erwachsen sein kann sie noch lange genug), finde ich ebenfalls respektlos. ??ich bin noch älter, SO?? 8-)

    Zitat

    Aber wenn das Mädchen so eine weite Badehose trägt sieht man es eben nicht


    Und dann "geielt" sich auch keiner drüber auf, aber hier steht ein Mädchen dazu das sie noch nichts verdecken muss (weil flach wie ein Brett) und man zeigt auf die Mutter, wie sie nur kann, sie müsste das Kind so erziehen, das sie was anzieht

    Ok, Du hast natürlich recht damit, dass das nicht ok ist – diese Art und Weise ist einfach nicht ok.


    Aber mit Verwunderung muss die TE schon rechnen, denke ich... und mit erstauten Blicken von LEuten die eben wissen, dass es ein Mädchen ist.


    Ich würde auch eben lediglich meiner Verwunderung Ausdruck verleihen aber nicht "demonstrativ missbilligend" sein.... sondern eben mich nur wundern und das auch sagen – zumal auf Nachfrage.

    @ honey-bunny:

    Ich weiß, du wirst nicht gerne mit Fakten verwirrt, aber ich versuche es trotzdem….


    Nein, mit 11 ist man noch kein Teenager. Wie das englische Wort besagt, fängt die Teenagerzeit mit der Endung teen an….also thirTEEN ( in Zahlen 13 )


    Du findest also, dass man mit 11 nicht mehr als Kind gilt ??? Tja, der Gesetzgeber sieht das aber anders…sex mit einer 11-jährigen gilt als KINDESmissbrauch.


    Surfershorts sind in vielen Hallen- und Freibädern verboten, weil sie zu viel Wasser aufsaugen und das dann ausserhalb des Beckens verteilt wird….und nicht, weil es unschick oder unanständig aussieht.


    Die Pubertät kann NICHT am alter des Menschen festgelegt werden. Ich persönlich habe bis ich 13 war draußen gespielt, bin auf Bäume geklettert und hatte mit dem Teenagersein noch gar nichts am Hut. Ich hatte weder Brüste, noch meine Periode und kein einziges Schamhaar…also wer zum Henker entscheidet : so, du bist jetzt 11, siehst zwar nicht anders aus als mit 8, aber jetzt ziehst du gefälligst ein Oberteil an ????


    Du redest andauernd von der NORM. Komisch ? Ich kenne diese Norm nicht. Wo steht diese Norm geschrieben ? Du sagst, du siehst keine 11-jährigen oben ohne. Woher weißt du das ? Fragst du jede ohne Oberteil nach dem Alter ? Oder gehst du einfach davon aus, dass die oben-ohne-Mädchen jünger sind, weil sie Jünger aussehen ?


    Meine Nichte ist 11 und hat schon einen Brustansatz, aber wenn ich mit ihr und ihren Freundinnen ins Schwimmbad gehe ( ja, hier in NRW ) tragen nur die Mädels ein Oberteil, die etwas "zu verstecken" haben, die anderen nicht…..komisch ??? Fällt das jetzt generell aus der Norm, oder nur aus deiner Norm ?

    Also bei mir hat man schon gesehen, dass ich ein Mädchen war als ich nur in Badehose rumlief. Aber ich finde darum geht es auch gar nicht. Ich war ein Mädchen, aber es war nicht "anstößig" weil ich ein Kind war. Ich wurde nicht angestarrt oder angesprochen, es fiel im Grunde keinem ernsthaft auf. Insofern finde ich ist das keine richtige Frage des Alters, sondern mehr davon abhängig wie weit ein Kind schon ist. Und ich muss sagen, wenn ich heute Kinder sehe, die oben ohne sind, ordne ich sie auch automatisch als Kind ein. Gerade weil ja jede "Frau" oder eben ein Mädchen in dem Moment wo sie sich ihrer Sexualität "bewusster" wird sich oben verdecken möchte. Finde das immer schön und süß, wenn Mädchen noch so ganz unbefangen sind und sich nicht durch das Oberteil geschlechtlich abgrenzen.


    Aber vielleicht einfach eine Frage der Sozialisation oder Grundeinstellung. Ich finde zB auch nackte Babys oder Kleinkinder mehr als gewöhnlich. Und selbst eine Frau die gerade ihr Kind stillt, finde ich in dem Moment natürlich und nicht sexuell oder anrüchig.


    Ich muss dazu sagen, dass ich glaube ich immer (oder zumindest zu 90%) im Freibad war. Im Hallenbad war ich nur mit der Schule etc. und da trug ich einen Badeanzug (war auch Vorschrift).


    Ich war übrigens schon ein paar mal an "Frauentagen"schwimmen. Und da sehe ich auch regelmäßig Jungs im Alter von sagen wir mal bis zu etwa 11 Jahren, in Begleitung ihrer (meist türkisch aussehenden) weiblichen Familienangehörigen, die nach dem Schwimmen wieder verschleiert sind... Also auch in dieser Kultur sind die Jungs noch "asexuelle Kinder".