Spielekonsole für Kinder von 5 - 8 Jahren

    Ich möchte meinem Sohn (wird bald 6 Jahre) zu Weihnachten was sinnvolles schenken ;-D Er ist schon ein Vorschulkind und lernt momentan sehr gerne. Also er will Rechnen und schreiben. Hat jemand Erfahrung mit Vtech produkten?? Da gibt es ja eine Konsole die an den Fernseher angeschlossen wird und solche Lerncomputer. Was haltet ihr davon oder habt ihr selber sowas??

  • 54 Antworten

    Ich halte davon ehrlich gesagt nicht so viel. Kannst du ihm nicht ein richtiges Spiel schenken was ihr dann zusammen spielen könnt?

    Ich hatte früher, in meiner Kindheit selbst solch einen Computer und fand den echt toll.


    Vorallendingen kann man den auch erweitern mit Disketten für bestimmte Schulfächer.


    Als falsch machen kannst du damit auf keinen Fall.

    Ich hatte früher einen Lerncomputer.


    Sinnvoll? Na jaaa..


    Von Konsolen halte ich in dem Alter aber noch weniger.


    Schenk ihm lieber ein richtiges Spiel :-)

    Diese Lerncomputer kann ich auch mit ihm Spielen, ich hock ihn ja nicht allein davor. Was empfehlt ihr denn an Spielen für das Alter??

    Wir hatten einen V-Tech, der aber nich so angenommen wurde, ich würde lieber Koffer packen, Memory oder andere Gedächnistrainingspiele kaufen. Ein LÜK-Kasten macht auch Spaß :)^

    Ich find's erhlich gesagt auch noch zu früh für eine Spielekonsole o.ä. (Nintendo, PC, weiß der Teufel, was es heutzutage noch gibt).


    LÜK macht wirklich Spaß!! :)z :)^ Oder ein schönes Gemeinschaftsspiel, z.B. Deutschlandreise oder Europareise... da lenrt er auch etwas und ihr macht etwas gemeinsam... viel besser als zusammen (oder schlimmer: alleine! :-o :(v ) vor der Glotze oder was auch immer zu hängen... @:)


    Viel Erfolg bei der Suche! *:)

    Also man muss auch differenzieren, wie vordergründig pädagogisch man da rangehen will. Lerncomputer sind das Eine und ob es die braucht, weiß ich nicht.


    Aber ich hatte schon als recht kleines Kind riesiges Interesse an Computern und die Beschäftigung damit hat mich richtig vorangebracht, davon bin ich überzeugt. Aber das kommt sehr auf das jeweilige Kind an. Worüber ich hier spreche, ist glaube ich eher so eine "Jungs-Sache" und es waren damals noch ganz andere Zeiten: Da hat man nicht in der Gegend herumgeklickt, sondern musste sich teilweise richtig mit den Dingern auseinandersetzen. Von daher ist das nicht so ohne Weiteres übertragbar.

    Zitat

    ist glaube ich eher so eine "Jungs-Sache"

    Bei uns sind Bäume und Werkzeuge "Jungssachen" ;-D .


    5.8 Jährige sollten besser erstmal sie Welt uns ich herum begreifen, bevor sie an einem Kindercomputer abhängen. Meine Kinder sind heute auch Freaks auf dem PC-Gebiet, mit 5 war der V-Tech aber uninteressant.

    wir hatten hier sowas aber meine mädels haben so gut wie nichts damit gemacht. sie durften in dem alter ab und an auf www.die-maus.de oder sandmann.de spiele spielen und hatten auch die eine oder andere cd-rom, das war wesentlich interessanter. und fürs lernen braucht man weder das eine noch das andere, das geht auch mit büchern, gemeinsamen spielen etc.


    in meinen augen ist v-tech-zeugs eine total unnötige geldausgabe! und für einen nintendo finde ich deinen sohn zu jung. den gab's hier erst mit acht.

    Den Nintendo hat meine Schwestererst letztes Jahr ins Haus geschleppt, da war sie 13! |-o PC... mit acht? Allerdings war uns Internet eine gute Zeit lang unbekannt, Fritz&Fertig, Peter Lustig und Pettersson waren für uns einfach supi... x:) Morgens ging's zum Frühstück an die glotze, allerdings für die Bergserie von 3sat, da wurden aus irgendeinem Grund Bilder von Webcams auf verschiedenen Bergen in Europa gezeigt... mit Temperaturanzeige, Höhenmeter, etc, etc. ...man haben wir das geliebt!! :-D

    warum nicht pc mit acht? meine durften auch schon mit fünf zwischendurch mal ein stündchen spielen, wie gesagt entweder cd-rom-spiele oder spiele auf maus.de oder sandmann.de. und ich habe nicht den eindruck, dass das schlecht war oder ihnen geschadet hat. pc und co gehören halt zum leben dazu und ich finde, je eher die kiddies den umgang damit lernen, umso besser. denn eines ist auch klar: allein die dosis macht das gift!

    Also mein Sohn darf auch schon auf Toggolino oder Toggo spielen am PC. Es gibt da echt schöne spiele wie rechnen, geschick, memory usw. ich finde das solang er es mit mir zusammen macht auch nicht schlimm. Aber ich werde dann wohl doch ein paar mehr gesellschaftsspiele kaufen oder dieses Lück klingt auch interessant...

    wen ich beim arzt im wartezimmer sitze sehe ich öfter kinder mit nintendo ds, erst fand ich das zu früh für sowas, aber eines der kids ( ca 6 o 7 Jahre) hatte ein supermarktspiel und mußte ausrechnen, wieviel der kunde zahlen muss u wieviel der kunde zurück bekommt.


    meine kinder haben ihren ds mit 11 und 12 bekommen.


    am anfang mußten wir zwar aufpassen, dass sie nicht nur den ds beim wickel hatten, aber das hat sich auch gelegt.