• Spielekonsole für Kinder von 5 - 8 Jahren

    Ich möchte meinem Sohn (wird bald 6 Jahre) zu Weihnachten was sinnvolles schenken ;-D Er ist schon ein Vorschulkind und lernt momentan sehr gerne. Also er will Rechnen und schreiben. Hat jemand Erfahrung mit Vtech produkten?? Da gibt es ja eine Konsole die an den Fernseher angeschlossen wird und solche Lerncomputer. Was haltet ihr davon oder habt ihr selber…
  • 54 Antworten

    Wenn es denn in dem Alter schon technikgestütztes Lernen sein soll, dann lieber was Gutes für den PC.


    Ansonsten gibt es tolle Lernbücher... z.T. auch interaktiver als ein normales Buch... Finde Dinge, die man sich aktiver erarbeitet, in dem Alter aber sinnvoller. Das PC-Gehocke fängt noch früh genug an – und es reicht, wenn die Kinder das lernen, wenn sie lesen können.

    Also ich denke wie bei allem ist ein gewisses maß ok. Eine Abwechslung aus Büchern, PC und Brettspiele ist doch i.o oder??


    Man ernährt sich ja auch nicht nur einseitig oder?? Die Abwechslung macht es aus...Aber ich denke die Konsole werde ich nicht kaufen und den Nintendo Ds zb gibt es erst zu 6 Geburtstag und dann denk ich auch nur wen man unterwegs ist wo Kinder sich nun mal langweilen.

    Zitat

    und dann denk ich auch nur wen man unterwegs ist wo Kinder sich nun mal langweilen.

    Da könnte man auch was anderes einpacken ... wenn man denn möchte.

    Hallo *:)


    Lucas ist 4 und bekommt zu Weihnachten dieses Vtech Mobigo.


    http://www.vtech.de/produkte/mobigo/mobigo.php


    Ich schenke es ihm NICHT, weils ind der Werbung läuft, sondern weil ich das für ganz Sinnvoll halte. Er hat auch einen Kleine Einstein Laptop und macht das wirklich richtig gut.


    Spiele haben wir genug, da kanns auch mal etwas anderes sein.


    Einen DS habe ich auch, auch damit darf er mal spielen, ist aber eher selten das er das möchte.

    also mit 4 schon alle möglichen konsolen finde ich nun wirklich früh. heute noch gibt es bei uns regeln, wann wieviel gedaddelt wird und sohn wird bald 12. wir haben eine wii, einen pc ( meiner ) und einen nintendo.


    lernen macht halt am pc mehr spaß, aber einen eigenen stell ich ihm sicher nicht ins zimmer, ebenso wenig einen tv, auch mit 14 nicht!


    jeder aber wie er mag....

    Zitat

    aber einen eigenen stell ich ihm sicher nicht ins zimmer, ebenso wenig einen tv, auch mit 14 nicht!

    Hab ich was verpasst?? Davon war ja gar nicht die Rede. Also Wir haben die X-Box und da spielen wir manchmal sowas wie Bowling. Einen eigenen Fernseher bekam ich mit 16 und das ist vollkommen ok. Einen eigenen PC mit 12. Aber nicht mit Internet oder so nur zum lernen.

    Zitat

    was denn zb??

    Kommt darauf an wohin es geht.


    Bei meiner Oma die wir Samstags immer besucht haben (und bei der es Salzstangen zu naschen gab ... weil man die Krümel am besten aufsaugen kann) hatte ich eine kleine Kiste mit Lego an der ich jahrelang herumgespielt hab.


    Ansonsten: Malbuch, Autos, Bücher, Reisespiele, usw...

    Also ich habe einen Jungen, der malt nicht ;-)


    Wenn wir jetzt nur zu bekannten gehen nehme ich auch sein Spielzeug von daheim mit, aber jetzt wie zb im Auto (längere fahhrt) oder wie letztens als ich eine Stunde beim Arzt warten musste da kann ich kein Speilzeug mitnehemn, das stört einfach nur wen er da rum spiel. Dank smartphone kann ich ihn übers Internet Yakari oder wicki anschauen lassen. Da ist er wenigstens ruhig ;-)

    Zitat

    Also ich habe einen Jungen, der malt nicht

    Meine Cousins waren immer begeisterte Maler, deswegen habe ich das extra mitdazugenommen ^^

    Zitat

    Und dann denk ich auch nur wen man unterwegs ist wo Kinder sich nun mal langweilen.

    Find ich ganz furchtbar den Kindern dann nen DS oder sowas in der Art in die Hand zu drücken.


    Mein Freund macht das bei seinem Sohn auch der hat überall und immer den DS bei. es ist ja sooooooo langweilig beim einkaufen oder beim Autofahren %-| Das mache ich nicht, klar fragt Lucas auch danach, wenn er das sieht, aber seh ich garnicht ein. Soll er halt die Autos zählen, nen Ds oder sein Mobigo dann gibts nicht zum entlangweilen.

    Außerdem ist es für Kinder auch nicht schädlich sich mal zu langweilen. Besser als eine permanente Bespaßung und Reizüberflutung.

    Also ich bin irgendwie im falschen film, das ist ja nicht nur zum entlangweilen...die lernen ja auch noch was dabei. Und warum soll er 1 Stunde einfach nur ruhig da sitzen, das ist ein Kind. Ich finde man kann da nicht erwarten das er nur still rum sitzt. Um das zu umgehen kann er doch ruhig zb auf so einem Mobigo oder Nintendo DS spielen.


    Ich finde es jedenfalls schrecklich in einem Wartezimmer zu sitzen wo solche terror Kinder die ganze zeit rum schreien und die Eltern einfachnur da sitzen und ihre zeitung in aller ruhe lesen und sagen ja fein machst du das %-|

    Es kommt auch auf die Verwendung dieser Geräte an. Ich bin ein Typ, der schon immer gerne über Computerspiele gelernt hat. Man kann allerdings auch Spiele spielen, wo nur sinnlos gehüpft und rumgeballert wird. Das wäre in dem Alter etwas früh. Gegen altersgerechte Lernspiele ist meiner Ansicht nach nichts einzuwenden.