• Strenge Erziehung wie früher

    Hallo zusammen, in der Schule diskutieren wir gerade das Schulsystem von früher. Unsere Lehrerin hat uns erzählt wie es wo vor 40/50 Jahren war. Sie hat auch davon berichtet, dass es "früher" wohl auch öfter mal einen hinter die Ohren gegeben hat und das die Lehrer auch Rohrstock benutzt haben. Meine Freundin meinte nach der Schule , dass wäre assozial…
  • 250 Antworten

    @ johnny on fire:

    Weißt Du wieviele "Grundrechte" auf zig Arten durch andere Gesetze in der BRD eingeschränkt werden?


    Als Beispiel nur die Meinungsfreiheit... objektiv betrachtet haben wir sie nicht!


    Das empfinde ich auch mehr als dreist!


    Ich will damit nicht sagen, dass es kein Gesetz gegen richtig prügelnde Eltern geben sollte, aber [...]


    Nur weil so manches in irgendeinem Gesetzbuch steht, ist es noch lange nicht richtig.

    Ja. Erst neulich war ich mit einer Freundin und ihrer Kleinen auf einem Spielplatz. Da hat eine Mutter gegen ihren Sohn (ca. 3 oder 4 Jahre alt, würde ich sagen) die Hand erhoben und meinte sowas wie 'Wenn du nicht aufhörst, dann setzt es eine' - und der Kleine hat die Faust geballt und nach der Mutter gehauen. Er hat 'nur' in die Luft gehauen und für ihn schien das eher ein Spiel gewesen zu sein, aber naja. Wer weiß wie das in einer anderen Situation respektive ein paar Jahren aussieht.


    Sowas wäre mir als Kind nie eingefallen. Ich hab vorgelebt bekommen zu argumentieren und meine Meinung zu begründen. Wenn ich also etwas wollte (sei es länger aufzubleiben oder ein bestimmtes Spielzeug zu bekommen) dann hab ich gefragt und 'erklärt' warum mir das so wichtig ist.

    Die Schläge, die ich bekommen habe, sind der Grund, weshalb ich keinem Kind der Welt meine Elernschaft antuen würde. Ich weiß ganz genau, das ich ein unbeherrschter Mensch bin und im ungünstigsten fall meinem Kind RICHTIG eine schmieren würde, so mit Schmackes...


    Ich hab auch ADHS. Allein deshalb fehlt mir die Geduld. Ich krieg ja schon bei fremden Kindern manchmal nen richtigen Hals, so das ich am liebsten losgehen, und denne eine kanllen würde.


    eigentlich schade, aber nicht zu ändern. ICh bin und ich werde nie in der Lage sein, ein Kind angemessen zu erziehen. Ich will ihm nichts antun, also bleibt das mit dem Kinderkriegen...

    Zitat

    Ich will damit nicht sagen, dass es kein Gesetz gegen richtig prügelnde Eltern geben sollte, aber [...]

    Okay... nehmen wir an wir fahren beide auf einer schönen Autostraße. Da gibt es einen Unfall. Du steigst aus und bist dir sicher, dass ich schuld bin. Ich steig aus meinem Auto und bin mir sicher, dass du schuld bist. Das Gespräch schaukelt sich etwas auf - ein Streit entsteht. Und aus dem Affekt heraus geb ich dir eine Ohrfeige.


    Hm. Solltest du mich deshalb wegen Körperverletzung anzeigen dürfen? Oder eher nicht? ;-)

    Zitat

    Meine Ex-schwägerin hat ihren Sohn auch immer ordentlich durchgewxt, selbst wegen Kleinigkeiten, er sollte nicht Kind sein, er sollte funktionieren....

    jaaaa, das war auch immer geil! "was muß man tun, damit du amal funktionierst?" oder noch besser: "wenn du nicht bald funktionerst, schick ma dich z'rück (ins heim, wo'st her bist)!"

    Zitat

    Es hätte mich vor allem interessiert, weil das durchaus keine konstruierte Situation ist. Elternmisshandlung ist keineswegs so selten, wie man anhand der öffentlichen Aufmerksamkeit mutmaßen könnte. Aus kleinen Kindern werden irgendwann große Kinder. Wenn man Gewalt gegen seinen Nachwuchs ausübt, sollte man beachten, dass er nicht immer klein und schwach bleiben wird - und dass man ihm eine bedenkliche Lösungsstrategie vorgelebt hat.

    ja, das hat mein vater auch nie bedacht ]:D

    aber was helfen die gesetze,wenn sich das kind nicht traut jemanden etwas zu erzählen ? oder wenn ein kind offensichtlich immer und immer wieder misshandelt wird und keiner hilft?(nachbar)


    was bringt es dem kind wenn alle die augen davor zumachen?und es aber offensichtlich ist das dieses kind schwer misshandelt wird!!! warum hilft dann keiner ?warum schaun alle zu? sogar das jugendamt macht bei echten fällen von kindsmisshandlung oder verwarlosung die augen zu und meinen dann wenn es zu spät ist sie haben nichts gewusst oder gesehen!!??

    Ich habe übrigens bis zu meinem 17. Lebensjahr gebraucht um zu kapieren, das nicht mein Verhalten, sondern meine bloße Anwesenheit Grund genug für Schläge waren...

    Wieso sollte ich dich deswegen anzeigen sollen?


    Die Ohrfeige würde mich sicher nicht umbringen und ich bin groß genug um nicht wegen jedem Mist zur Polizei rennen zu müssen.


    Sollte ich wirklich n Grund haben auf dich sauer zu sein und auch im Recht sein, würde ich einfach nie mehr n Wort mit dir reden. Damit hab ich keinen Stress und für dich ist das Strafe genug. Sollte es dir egal sein... ja mein Gott, dann ist es halt so. Aber wegen soner Kleinigkeit geb ich mir sicher nicht den ganzen Stress mit der Rennerei zur Polizei, Gericht etc..

    Rat, das ist leider eine andere Baustelle :-/


    Ich find die Einstellung 'Ach, die werden schon wissen was richtig ist' bzw. 'Was in anderen Familien passiert - das geht mich ja nix an' auch richtig :(v


    Ich frag mich immer, was diese Personen sagen würden, wenn sie Opfer einer Straftat würden - die viele Menschen mitkriegen, die aber niemanden zu interessieren scheint.

    @ Wiener Würstchen:

    Das kenn ich auch... Oh mann, wie ähnlich sich Schicksale sein können. Das macht mir angst. Denke grade drüber nach, wieviele Kinder heute ohne Abendbrot, aber dafür mit Schmerzen und Tränen ins Bett gehen.

    @ Rat:

    ICh bin irgendwann vor meinem vater nurnoch auf die Straße geflüchtet und hab ganz laut um Hilfe geschrien... Es hat keinen intressiert...

    Wissensdurst, okay. Dann siehst du das anders als ich. Würde mich jemand einfach Ohrfeigen um seine Meinung zu untermauern - ich würde das sehr wohl bei der Polizei melden.

    Erdnüsschen, das ist ja wirklich heftig. :-o


    Ich weiß noch, dass wir mal ein Mädchen bei uns sitzen hatten, das von der Mutter ebenfalls öfter geschlagen wurde. Sie kam aus der Nachbarschaft und irgendwie hat meine Mama das damals mitgekriegt, ich glaube die Kleine saß weinend bei uns am Spielplatz oder so... Meine Mama hat sie damals mit zu uns genommen und Jugendamt und Polizei alarmiert. Ich weiß allerdings nicht, was aus der Sache geworden ist - ich war damals noch viel zu klein :-/