• Tochter möchte zu Kita-Freundin - ich möchte das aber nicht

    Hallo liebe Forengemeinde, nachdem ich schon erfolglos mit der Erzieherin gesprochen habe, wende ich mich an euch. Meine Tochter ist 4 Jahre alt und hat in der Kita eine Freundin. Naja, die beste Freundin ist es eigentlich nicht, aber wenn die nicht da ist, hält das andere Kind gut hin. Außerdem hat dieses Kind "Höckerschuhe" (Schuhe mit nem kleinen…
  • 101 Antworten
    Zitat

    Wir hatten mal einen Chinchilla der Hugo hieß ;-) Ich selbst würde mich an dem Namen nicht stören. Namen bleiben jedem selbst überlassen und das ist auch gut so. Was sticht ist einfach der Vergleich zu Mausi und Hugo und dabei meine ich in dem Zusammenhang der Schreibweise der Mutter.

    Finde ich trotzdem übertrieben interpretiert. Aber davon ab hat die TE doch längst gesagt, dass sie Agathe nicht mag – warum also weiter darauf herumreiten? Dass sie ihre eigene Tochter ganz gut leiden kann, würde ich ihr jetzt auch nicht vorhalten ;-D

    Ich finde, man sollte die beiden Spielen lassen! Zumal in diesem Alter Kinder eh nie ohne "Aufsicht" spielen.


    und was diese Dr.-Spiele angeht – findet ihr die wirklich soo ungewöhnlich? ":/

    Krass...da iss man mal ein paar Tage nicht da und liest nach, da wird einem grad ganz anders...ehrlich...ich meine klar, das iss ein Internetforum, wo viele Meinungen vertreten sind (daher hab ich ja mein anliegen hier kund getan um nen RAT zu bekommen, aber einige Antworten....hui....)

    @ Namenswahl

    Jeder Mensch iss verschieden und jeder findet andere Namen toll, jetzt wird hier über Hugo, Agathe und Mausi (ok, war hier wohl n Fehler meiner Tochter nen Kosenamen zu geben und das andre Kind dafür nicht gleich Teufel oder Arschloch zu nennen) über mich gleich gesagt ich hab ne Macke? Mein Gott, ich will hier nicht die realen Namen breit latschen. Nennt sie, wenn ihr wollt doch Elfriede, Helga, Isabell, Emma oder Sieglinde...das sind Namen, die mir grad eingefallen sind...da fragt man sich doch wo das Niveau hier manchmal hängt...


    Gern können wir Mausi auch in Klothilde umnennen - mal gucken was dann für spekulationen aufkommen, dass ich meine Tochter scheinbar nicht genug liebe oder respektiere, weil ich ihr diesen "alias-Namen" hier gebe

    @ der Notnagel-Missbrauch

    Hallo, die Kinder sind 4(!) Jahre alt...Wie oft seid ihr denn noch die Freunde eurer Kinder, wie oft werdet ihr von euren 4-jährigen (ich sag jetzt mit Absicht das Alter so deutlich) nicht zum Geburtstag eingeladen, weil ihr grad mit ihnen geschimpft habt? Natürlich finde ich es nicht toll, aber wir haben in der Gruppe nur 4 (tolle Zahl, oder) Mädels bei 11 Jungs...

    Zitat

    Ich frage mich immer noch, wieso die TE weiß, dass die Mutter von Agathe bei sich zu Hause dauernd rumschreit, wenn sie nie dort war, woher sie weiß, dass diese überfordert ist, im gleichen Ansatz fragt die TE hier aber nach, weil sie selbst überfordert ist, ihrer Tochter Schuh X nicht angedeihen zu lassen oder ein Problem zu lösen....

    weil die TE sich auch mit anderen Menschen unterhält - u. a. mit den Erziehern von Agathe. Weil sie auch Kinder beobachtet und auch die Mutter schon ein paar mal mit dem Kind gesehen hat. Mutter ruft, Kind juckts nicht, Mutter wird angeschnauzt, Mutter wird geschlagen...


    Und ja, ich bin gleich überfordert, weil ich hier mal nach nem Rat frage, wie ich mit dieser Situation umgehen soll, da ich leider noch nicht in dieser war...

    Zitat

    Und wo genau haben die Doktorspiele in der Kita stattgefunden, in welchem Raum – gab es nie Besenkammer wie bei Bum-Bum-Becker? Wo ist in einer Kita der Raum, wo zwei Kinder ungestört miteinander sind? Wo sie sich dem Kitapersonal entziehen können?


    Und genau dieses Personal, was dann eben nicht da war, um Einführungstaktiken zu verhindern, es also gar nicht mitbekommen hat, gesteht dann den entsetzten Müttern, dass sie ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen sind, um Einführungen im Genitalbereich nicht zu verhindern Diese bösen Kinder haben das einfach so gemacht

    wo genau steht jetzt, dass was eingeführt wurde? Es war beabsichtigt und hast du heutzutage dich mal in einer Kita umgeschaut. Weißt du über den aktuellen Personalhaushalt in (großen) Kitas? Wir haben einen großen Garten mit vielen Gebüschen und verwinkelten Ecken...auch im Klo sind die Kinder nur selten unter ständiger Aufsicht. Ich habe meinen Unmut der Kita gegenüber sehr deutlich verlautet und sie tun jetzt was sie können, dass sowas nicht noch einmal passiert...

    und jetzt nochmal kurz zusammen gefasst

    Ja, ich mag weder das Kind (weil es eine Art an sich hat, mit der ich nicht gut klar komme u. a.), noch mag ich die Mutter. Ja, ich verstehe, dass ich nicht allein entscheiden kann, mit wem meine Tochter spielen darf (daher habe ich diesen Faden hier eröffnet und mir Rat erhofft). Ich möchte meine Tochter mit 4 Jahren einfach nicht in einen Haushalt geben, wo ich die Eltern nicht kenne und wo ich auch schon viel negatives gehört habe. Die Option Agathe mal zu mir zu nehmen habe ich nun angenommen und werde drüber nachdenken. Letztendlich isses allerdings von der Umsetzung nicht immer so leicht, da ich vollzeit arbeiten bin und dazu noch alleinerziehend. Die Mutter von Agathe ist arbeitslos und demnach immer früher in der Kita um Agathe abzuholen. Auch von den Zeiten her isses nicht so leicht, da ich meine Tochter erst gegen 16-16:30 Uhr abhole - da bleibt so viel Zeit nicht. Ich denke aber schon intensiver drüber nach, dass wir ja doch mal (um beiden ne Chance zu geben) gemeinsam ein Eis essen können oder so.


    Vielleicht ein klitzekleines Sorry jetzt für den barschen Ton, aber was sich hier manche rausnehmen finde ich sehr unverschämt

    Da braucht man nicht viel diskutieren, die Kindergartenzeit wird nicht ewig andauern, bei der Schulzeit sieht es da schon ein wenig anders aus und mit höherem Alter wo die Kinder das Zepter eher schon selbst in der Hand haben.


    Hier würde ich einfach nur empfehlen Agathe zum spielen zu sich kommen zu lassen, niemand zwingt dich dein Kind in einen anderen Haushalt zu geben und auch nicht in so einen wo du nicht überzeugt bist. Zumal ich es eigentlich als normal empfinde das man als Mutter in der Kindergartenzeit z.b das erste mal mit zum neuen Spielfreund geht um es sich anzuschauen. Gut gibt auch welche die machen das nicht, wobei das wiederrum kenne ich eher von Mehrfachmüttern, die die Zeit nicht haben. Ansonsten mit 1-2 Kindern, kamen die Mütter immer mit beim ersten mal.


    Ich weiss trotzdem was die TE meint. Meine Eltern waren damals ähnlich, nur war ich da schon in der Schule und meine Freundin war ein Schulbekanntes Mädchen, schlechtes Elternhaus und auch sonst nicht ganz ohne. Da wollten die natürlich nicht das ich Kontakt habe, weil es abfärbt und die Lehrer schieben einen schnell in die gleiche Ecke, so war das zumindest bei uns. Nur erklär das mal einem unschuldigen Kind, dass nichts als spielen möchte und für ein Kind sind die Unterschiede soziale Stellung usw. ja noch gar nicht bekannt/begreiflich.

    Achja und klar die Kinder können am allerwenigsten dafür, niemand kann sich seine Eltern aussuchen...darum finde ich grade in einem ganz jungen zarten Alter, sollte man eventuell ein Auge zudrücken, wie gesagt, dass Kind zu einem kommen lassen.

    Man weiß als Eltern auch nicht immer genau, ob der gewünschte Freund tatsächlich so ein schlechter Umgang ist, wie es scheint.


    Ich habe eine Freundin, die ich schon seit Kindheit kenne. Die Freundschaft hat etliche Partner, Umzüge usw. überstanden.


    Wäre es nach meiner Mutter gegangen, so war das Mädchen kein Umgang für mich.


    War sie aber doch, ist sie heute noch :)^ :-D

    @ falling star

    Mach dir um den barschen Ton doch keine Gedanken – er spiegelt einzig und alleine das wieder, was ich eh vermutet hatte. :=o

    Zitat

    Ich möchte meine Tochter mit 4 Jahren einfach nicht in einen Haushalt geben, wo ich die Eltern nicht kenne und wo ich auch schon viel negatives gehört habe.

    Dann tu es nicht. Punkt!


    Du bist die Mutter, die Erwachsene, der Vormund, der "Bestimmer". Und wenn Du als Mutter, Erwachsene, Vormund und Bestimmer ein Situation so einschätzt, dass Du dabei kein gutes Gefühl hast, dann brauchst Du das weder vor einem 4 Jahre alten Kind noch vor der Mutter eines anderen 4 Jahre alten Kindes zu rechtfertigen.


    Ein "Nein, ich möchte es nicht!" sollte genug sein!


    Ich spreche da aus Erfahrung, denn ich habe mit meinem Sohn (er ist auch 4) das selbe Problem. Er wird auch immer von einer Familie eingeladen, wo ich die "Verhältnisse" kenne und ich nicht möchte, dass er dort allein hin geht. Das Mädchen darf gern und zu jeder Zeit zu uns kommen aber er geht dort nicht hin.


    Natürlich fragt er, ob er mal zu ihr darf und ich sage dann einfach: "Nein, ich möchte das nicht, aber Susi darf gern zu uns kommen!" - Damit ist die Sache und jede weitere Diskussion dann auch erledigt.


    Meine Beweggründe vor einem 4 Jahre alten Kind breit zu treten - nein, das tue ich nicht.


    Es ist so, dass wir es machen, wie ich es sage, weil ich die Mutter, die Erwachsene, der Vormund, der "Bestimmer" bin.


    Und es geht vieles so. Nur kommen viele Eltern oft in einen Gewissensstress, weil ihre Sprösslinge etwas ja so unbedingt wollen! Oder weil man nicht den Mut hat, den Eltern klipp und klar zu sagen, dass man es nicht möchte.

    Zitat

    wo genau steht jetzt, dass was eingeführt wurde?

    ist das jetzt dein ernst? genau darum ging es doch die ganze zeit!?

    Zitat

    Agathe hat genrell auch viel Mist im Kopf (macht ausgefallene Doktorspiele, wo sie schon versucht hat Gegenstände in meine Tochter einzuführen).

    hm, stimmt. das "versucht" wurde hier im laufe des fadens schon zur tat interpretiert.

    Ja, äh. Mädchen in dem Alter haben in aller Regel noch ein Jungfernhäutchen und das Geschick reicht nicht für die Harnröhre aus... Der Versuch ist definitiv arg genug.

    @ yvette79

    Zitat

    Mach dir um den barschen Ton doch keine Gedanken – er spiegelt einzig und alleine das wieder, was ich eh vermutet hatte.

    erklär mir doch mal bitte, was du damit meinst!

    Zitat

    Es ist so, dass wir es machen, wie ich es sage, weil ich die Mutter, die Erwachsene, der Vormund, der "Bestimmer" bin.


    Und es geht vieles so. Nur kommen viele Eltern oft in einen Gewissensstress, weil ihre Sprösslinge etwas ja so unbedingt wollen! Oder weil man nicht den Mut hat, den Eltern klipp und klar zu sagen, dass man es nicht möchte.

    Es geht mir hier nicht drum, dass sie es unbedingt will - es geht um Freundschaft (oder sowas ähnliches). Die Option "lass Agathe doch kommen" hatte ich noch nich so bedacht, werde es jetzt aber doch eher in Betracht ziehen.


    Ich finde es wirklich schade, dass man hier so zerrissen wurde, nur weil man einen Ratschlag wollte. Mausi/Klothilde/meine Tochter ist mein erstes Kind und ich war unsicher. Ich wollte sie nicht unnötig bevormunden, aber halt auch nicht von meinem Empfinden abhängig machen wer ihre Freundin sein darf und wer nicht. Das vieles gleich dann so interpretiert wird, wie es hier zu lesen ist, führt glaub ich auch dazu solche Fragen nicht mehr zu stellen.


    Gerade was die Doktorspiele angeht bin ich sehr empfindlich, weil meine Tochter zusätzlich leider eine Krankheit im Genitalbereich hat, wo man sehr aufpassen muss. Wie gesagt, ich wollte hier nen Ratschlag, nicht geprügelt werden...

    Zitat

    Mach dir um den barschen Ton doch keine Gedanken – er spiegelt einzig und alleine das wieder, was ich eh vermutet hatte.

    Schon mal was davon gehört, dass es aus dem Wald schallt, wie man hinein ruft?

    Zitat

    "Nein, ich möchte das nicht, aber Susi darf gern zu uns kommen!"

    Oh mann, hoffentlich hast du dich mit DEM Namen nicht gerade in die Nesseln gesetzt. Geht ja gar nicht!... ]:D

    Zitat

    Die Option "lass Agathe doch kommen" hatte ich noch nich so bedacht, werde es jetzt aber doch eher in Betracht ziehen.

    Dann hat dir der Thread außer Ärger ja wenigstens etwas Positives gebracht. :)_

    @ EmilieA

    Also, in den Wald hineingerufen habe ich gar nix. ;-D

    @ falling star

    erklärt sich doch eigentlich ganz von alleine, oder?