• Unser schon erwachsener Sohn hat keinen Anstand

    Hallo Zusammen, ich bin verzweifelt. Und weiß nicht, bin ich irgendwo mal stehen geblieben oder sind meine Vorstellungen einfach nicht mehr Zeitgemäß? Es geht um unseren Sohn, wird im März 20. Er ist so ein toller Kerl, macht seinen Weg, macht seine Ausbildung mit guten Noten. Ist da, wenn man ihn braucht. Und dennoch Es gibt da ein paar Dinge, wenn ich…
  • 107 Antworten

    @ ZRub,

    wohnst du noch zu Hause und wenn ja, wie funktioniert das Zusammenleben mit dir und deinen Eltern? Du hast ja schon sehr spezielle Ansichten darüber, wie Jugendliche zu wohnen und was Eltern hinzunehmen haben.


    Wolfgang, auch wenn du dich hier ausgeklinkt hast, aber das hier

    Zitat

    Dass Eltern ihre sexuellen Massstäbe aber über ein Wohnverhältnis durchzudrücken versuchen ist die Ausübung von Macht.

    ist doch völliger Quatsch, entschuldige bitte. Wenn mein volljähriges Kind, das alle Annehmlichkeiten in Anspruch nimmt, die man hat, wenn man im Haus der Eltern lebt, nicht bereit ist, ein gewisses Maß an Rücksicht zu nehmen, dann nehme ich mir das Recht heraus, zu sagen was mir passt oder nicht; dazu würde u.U. auch gehören, dass ich gewisse Leute in meinem Haus nicht haben möchte. Das ist mein Hausrecht, das ich aber nur im Notfall einsetzen würde. Da habe ich überhaupt kein schlechtes Gewissen bei. Es bleibt seitens des Kindes immer noch die Möglichkeit, in eine eigene Wohnung oder in eine WG zu ziehen. Wir nehmen auch Rücksicht, wenn unsere Tochter mit ihrem Freund da ist – sie schlafen gerne länger, also halte ich mich z.B. damit zurück, morgens schon den Staubsauger zu schwingen. Es sind Kleinigkeiten, die ein Zusammenleben angenehm machen. Der Freund unserer Tochter kommt sehr gerne zu uns und hält uns für junggebliebene Eltern. So schlimm kann es also mit uns nicht sein. Und ich muss nicht zu allem laut Hurra schreien, nur um als jung und modern durchzugehen.


    Das hat übrigens auch nichts mit mittelalterlichen Vorstellungen zu tun, wie hier unterstellt wird. Ich bin nicht altmodisch oder hinterwäldlerisch, aber der Sex sollte so zwischen zwei Leuten stattfinden, dass nicht sämtliche Bewohner etwas davon haben :|N . Ich weiß auch nicht, was so modern daran sein soll, wenn die Eltern mitbekommen, dass das Kind Sex hat. Das weiß ich auch so, ohne dass ich es hören muss. Das heißt ja nicht, dass er im Zimmer unserer Tochter nicht staffindet, aber mit Sicherheit wäre es ihr unangenehm, wenn wir das mitbekommen würden.

    gwendolyn

    Zitat

    Das wäre aber doch genauso, wenn er eine einzige feste Freundin hätte, oder etwa nicht? ;-) Auch dann wäre eine "Fremde" im Haus und sein Sexualleben mit ihr würde man ebenfalls hören.

    Nein, da liegen Welten dazwischen. Es ist auch anders als sonst, die Freundin meines Sohnes da ist, sie ist ja dann immer mehrere Tage da, aber ich habe einen ganz anderen Kontakt zu ihr, man unterhält sich auch mal, lebt miteinander. Sie ist keine Fremde mehr und glücklicherweise mögen wir uns.


    Vorherige Freundinnen waren meistens nur mal über Nacht da und ziemlich zurückgezogen, das war auch dann eher so, dass ich froh war, wenn wir wieder allein waren. Ich bin nicht so der Typ, der eine ständig offene Tür hat.

    Zitat

    Und einige stellen sich einfach an, wie sonst was. Leute wie leben im 21. Jhd. und nicht im Mittelalter wo Sex nur mit einem/r erlaubt war und wer sich nicht daran hielt am Galgen endete. Ändert mal eure mittelalterliche Einstellung.

    Wieso mittelalterliche Einstellung???

    @ zRub

    Zitat

    MIMIMI

    Deine Kommentare kannst du dir sparen.

    @ Wolfgang

    Zitat

    Die frauenverachtenden Ausdrücke stammen in keiner Weise von der TE und es ist nicht ersichtlich, dass der besagte Sohn so spricht.

    Seine eigenen Worte (laut Schreiberin) waren: Da wohnt eine super heiße Frau, da hatte ich schon meinen Schwanz drin...das ist natürlich eine sehr respektvolle Art über Frauen zu reden :)=

    @ sailorwoman

    Zitat

    Ich bin nicht altmodisch oder hinterwäldlerisch, aber der Sex sollte so zwischen zwei Leuten stattfinden, dass nicht sämtliche Bewohner etwas davon haben

    Das sehe ich auch so. Zumal Sex ab einem bestimmten Punkt genauso lärmbelästigend sein kann, wie die neue Thrash-Metal-CD. Hat natürlich auch jeder das gute Recht so etwas zu hören, solange es den anderen Bewohnern nicht auf den Geist geht.

    Zitat

    Es ist manchmal auch nicht zu überhören, was da passiert.

    Manchmal also nur. Und dann könnte man auch noch differenzieren. Hört man, wie das Bett gegen die Wand schlägt, oder klingt es mehr nach Applaus, so ein saftiges Klatschen. Oder es ist eher das Gestöhne, beide oder nur einer. Vielleicht ist nur sie laut und deswegen ist es nur manchmal nicht zu überhören, weil sie immer eine andere ist. Und wenn es mal leiser vonstatten geht, muss man mit dem Ohr direkt an die Tür, damit man was hört. Ein Glas ist auch zu empfehlen, das offene Ende gegen Tür oder Wand, das geschlossene ans Ohr, dann wirkt es wie ein Trichter und man kann alles hören, auch wenn sich jemand leise vergnügt. Auch wichtig wäre bei näherer Betrachtung noch die Dauer. Ist es zwei Stunden lang laut oder nur die letzten dreieinhalb Minuten. Und wie oft ist manchmal eigentlich. Was ist überhaupt Scham – ist das antrainiert oder genetisch vorangelegt. Kleine Kinder kennen das ja nicht, man lernt wohl viele dieser Strukturen. Durchaus vorstellbar ist aber, dass, wenn die Eltern zu schamhaft sind, es beim Kind eher mal ins Gegenteil schlägt. Wäre gut zu wissen, wie es im vorliegenden Fall beim Elternhaus aussieht, der Vater klingt immerhin ganz gemütlich. Interessant auch, dass die Mutter wieder mal die Böse ist, scheint ja häufiger so zu sein. Jedenfalls bräuchte man für eine gute Einschätzung der Ausgangssituation deutlich mehr Daten. Aber wer soll das alles lesen?

    Zitat

    Leute wie leben im 21. Jhd. und nicht im Mittelalter wo Sex nur mit einem/r erlaubt war und wer sich nicht daran hielt am Galgen endete. Ändert mal eure mittelalterliche Einstellung.

    Was für ein Blödsinn – keine Ahnung vom Mittelalter! %-|

    Ich hab nicht alles gelesen aber meine Meinung dazu lautet:


    Es ist IHR Haus,also hat er sich auch an gewisse Regeln zu halten oder er soll ausziehen,punkt.


    Sein Verhalten find ich auch nicht richtig,ich würd mich sowas von schämen an seiner Stelle.


    Ich bin und war mit 20 auch schon so erwachsen das ich mich zu benehmen wusste.


    Das er allerdings häufig wechselnde Frauen hat,daran kannst du nix ändern,das ist seine Sache,lass ihn austoben,manche brauchen das eben mehr als andere.


    Nur die Sache mit dem lauten Sex ist wie gesagt ein No-Go,find sowas unmöglich.


    Ich würd ihm klipp und klar ein Ultimatum stellen,er ist schliesslich alt genug sich zu benehmen und ggfl. sich eine eigene Wohnung zu suchen,wenn er an seinem Verhalten nix ändert.


    Und das mit dem lauthals rumgepralle und "Schwanz reinstecken ect..." vor Nachbarn und Verwandschaft,also ich glaub da hät ich ihm eine geknallt.


    Manche haben null Anstand :(v .

    Zitat

    Und das mit dem lauthals rumgepralle und "Schwanz reinstecken ect..." vor Nachbarn und Verwandschaft,also ich glaub da hät ich ihm eine geknallt.

    Zitat

    Manche haben null Anstand

    haha, ja, geil, handgreiflich werden is ja noch viel lustiger als das unflätige gelaber und auf jeden fall noch ne dicke stufe tiefer ;-D

    Finnie82

    Zitat

    Und das mit dem lauthals rumgepralle und "Schwanz reinstecken ect..." vor Nachbarn und Verwandschaft,also ich glaub da hät ich ihm eine geknallt.


    Manche haben null Anstand .

    In der Tat. Manche Menschen sind ein wenig vulgär und andere wiederum neigen zur Gewalt. Ersteres ist nicht immer so schln, letzteres ist armselig.

    Eleonora

    Zitat

    So wie die TE es beschrieben hat, müssen die schon wahnsinnig laut sein.

    ":/ BirStu66 schrieb:

    Zitat

    Es ist manchmal auch nicht zu überhören, was da passiert.

    Das kann vieles bedeuten.


    Der junge Mann soll ausziehen. Wird so oder so Zeit. Sex hin, Sex her.

    Zitat

    Ja du bist ein ganz toller und besserer Mensch.


    Du bist der verrohten Jugend Moralisch völlig überlegen.


    Dann geh doch bitte und gibt dich damit nicht ab. Tschüss!

    lol da ist jemand wohl angepisst, weil ich Frauen nicht als Sexobjekte sehe... Ich habe regelmässig Sex, nur halt mit der gleichen Partnerin, weil ich sie liebe und net weil sie für mich nurn Ding ist, in das ich meinen Schwanz stecke.


    Blabla, ich bin nix Besseres, nur ist dass ist die typische Verohung unserer Gesellschaft. Pornos und Alk for ever.

    Zitat

    lol da ist jemand wohl angepisst, weil ich Frauen nicht als Sexobjekte sehe...

    Wo zum henker steht, dass der Sohn der TE, Frauen als Sex-Objekte sieht? Man könnte diesen Satz auch so interpretieren das du neidisch bist, auf einen Mann der auf der sexuellen Ebene möglicherweise besser ankommt als du, Armin C.


    Ich finde die TE sollte jetzt endlich mal Stellung beziehen. Ich mags ehrlich nicht hier private Probleme breit zu treten oder ein zustellen und sich dann nicht mehr zu melden.

    lol wie gesagt ich habe nur Langzeit Beziehungen hinter mir und bin auch jetzt in einer tollen Langzeitbeziehung, wie kommst du dann bitte auf die Idee dass ich neidisch bin.


    Ich bin nicht hier um mich zu profilieren, dass ist immerhin ein Medizin Forum und kein Kindergarten ;-)


    Wenn der Sohn sagt, dort wohnt ne geile in der er schon seinen Schwanz hatte, dann ist die Frau offensichtlich ein Sex Objekt für ihn ;-)

    Zitat

    Nein Wohnen mehrere Personen in einer Wohnung kann ein Hausverbot nach Angewandter Rechtsprechung gegen den Willen einer Partei nur erfolgen wenn diese einen Entsprechend wichtigen Grund darstellt.

    ;-D Genau! Wahrscheinlich reicht er dann eine Klage ein, weil Mutti so böse ist und ihn nicht laut ficken lässt. Selten sowas blödes gelesen.

    Zitat

    Ich bin 28 und würde nie so handeln. Ich hatte in meinem Leben 5 Freundinen und alle fest für lange Zeit. Ka ich weiss gar nicht was die an dem reinem Sex so toll finden, Liebe ist viel wichtiger und schöner.

    Ganz toll. Man sollte dir einen Orden verleihen.

    Zitat

    Dann muss man aber auch ganz Still sein wenn Sohnemann im Gegenzug Applaudierend vor dem Elternschlafzimmer steht.


    Ach ne da ist das ja bestimmt wider etwas GANZ anderes richtig?

    Ja genau so ist es. Ist ja deren Wohnung. Wenn es ihn stört kann er ja ausziehen. Problem gelöst. Der Junge ist zum Glück schon 20 und kein Teenager mehr. Da muss er nicht mehr an Mamas Rockzipfel hängen.


    Du hast wahrscheinlich auch oft Ärger mit deinen Eltern!?

    BirStu,


    miteinander wohnen bedeutet gegenseitige Rücksichtnahme. Wenn dir sein nächtliches Treiben zu laut ist und dich das stört, dann hat er das zu akzeptieren. In einer WG müsste er genau so Rücksicht auf die anderen Bewohner nehmen. Ich würde mich also mit ihm zusammen setzen und eine Lösung ausarbeiten (zB: Mädels ja, aber beim Sex auf Lautstärke achten)


    In meiner ersten WG hab ich meine Mitbewohnerin einmal (!) dabei gehört und ihr Partner hat dann gleich "psssssscht" gemacht und dann gings ein bisschen leiser weiter ;-D (unsre Zimmer waren direkt nebeneinander und ich hab grad gelernt, deswegen war es so deutlich zu hören. Sonst hatte ich TV oder PC an).


    Ich hätte, als ich noch bei meiner Mutter lebte, niemals ständig fremde Kerle mitgebracht und wenn, dann aber erst recht leise gewesen. Aber ich hätte es mich bei meiner Mutter gar nicht getraut, sie ist ziemlich... naja sagen wir so: ich hab n gesunden Respekt vor ihr ;-D


    Und andersrum würde ich es auch nicht wollen, dass ich meine Eltern beim Sex höre. Das würde ich dann ebenso ansprechen (auch wenns mir vermutlich peinlich wär^^)

    Zitat

    Ganz toll. Man sollte dir einen Orden verleihen.

    Jo den häng ich mir dann an die Tür und mach daraus nen Altar, zu dem ich jeden Tag beten werde...