Ok, konkret was aus der Psychologie würde mir einfallen. Und zwar gehts um die Identitätsentwicklung beim Jugendlichen. Da gibt es so "Eckdaten" im Leben, die anzeigen, dass ein Mensch eine bestimmte Identitätsstufe erreicht hat. Zum Beispiel "heiraten", "Kinder kriegen"... das finde ich doch SEHR überholt, dass man laut diesem Modell angeblich, wenn man keine Kinder kriegt, immer auf einer niedrigeren Stufe steht... die Theorie ist aus den 60ern... also grade bei so Entwicklungsmodellen aus den 60er/70er Jahren und so, könnte man sehr gut die Beispiele die da genannt werden, diskutieren. Trifft vieles nicht mehr zu und regt mich zumindest ziemlich auf, wenn ichs lese. ;-)


    Zum Glück schreib ich meine Arbeit nicht in Erziehungswissenschaft... ;-)

    Also das Thema von meier Facharbeit war "Geschwisterkonstellationen und ihre Einfluss auf den Charakter eines Menschen"


    War auf jeden Fall interessant, man kann selbst Umfragen machen und auswerten, aber es gibt auch mehrere Bücher zu dem Thema, in denen man sich das Grundwissen anlesen kann.

    nimm doch (angeregt durch den laura dekker-faden) das thema "müssen jugendliche sich beweisen und was sind die probleme wenn sie es in unserer gesellschaft nicht tun können"


    das ist der artikel, der vor ein paar monaten im spiegel dazu stand


    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-69946947.html

    finde ich super,dass ihr euch hier alle so beteiligt!


    ich möchte auch gern umfragen mit einbringen, ich finde sowas immer besser als "irgendwelche"statistiken zu kopieren. und theorien widerlegen oder zumindest in frage stellen ist auch mein ding, vorallem völlig veraltete,die keinen bezug mehr haben zur heutigen jugend oder kindern


    alle vorschläge waren super, ich denke mal ich mache eine liste mit allen interessanten themen um mich dann endgültig zu entscheiden!


    bin also weiterhin offen für vorschläge...

    Ich finds immer schön, wenn man das ganze mit ein bisschen Theorie unterfüttert.


    -Gewalt in Film und Fernsehn in verbindung mit dem Modellernen von Bandura.


    -Konstruktivismus in der Kindererziehung (Kersten Reich)


    - irgendwas mit der milleuvorstellung von schlutz im bezug auf die heterogenität von kindergartengruppen


    - was zum thema hochbegabung, da fällt mir gerade aktuell kein autor zu ein, könnte ich aber nachsehen, falls das interessant ist für dich...hab da ein sehr cooles seminar belegt und viel literatur zu(viel Literatur auf Englisch, wäre das ein Problem?)


    - was ist professionalität und welche aufgaben stellt das an einen erzieher(Combe Helsper)


    -habe noch ein paar statistiken zur kinderarmut in nrw, vielleicht hilft dir das weiter?


    joa...das wäre erstmal das, was mir adhoc einfällt:)

    joa müsstest dann nur preisgeben wofür du dich entscheidest^^


    aber es waren ja schon soooo viele gute sachen dazwischen, da findest du sicher was.


    auch wenns nicht explizit das vorgeschlagene thema ist, hast du ja viele denkanstöße bekommen!!:)

    hierzu:

    Zitat

    "Geschwisterkonstellationen und ihre Einfluss auf den Charakter eines Menschen"

    gibt es übrigens in der wdr medienbibliothek eine tolle reportage!! war zu dem zeitpunkt wo ich sie gefunden hatte kostenlos online verfügbar.