Was tun, wenn die Kleine im Auto einfach nicht schlafen will?

    hallo zusammen *:)


    unsere kleine tochter janina ist 15 monate alt und wenn wir mit dem auto etwas länger unterwegs sind ist das immer etwas heikel. eigentlich ist sie eine sehr gute schläferin, aber im auto will sie einfach nicht einschlafen, auch wenn sie noch so müde ist. sie ist bisher erst 2 mal eingeschlafen, aber nur weil sie echt todmüde war. wir gehen öfters ihren opa in der reha besuchen und da müssen wir 40 minuten fahren. wenn wir da wieder nach hausefahren ist sie meistens total müde, will aber nicht einschlafen, quängelt und weint dann ständig. normalerweile schlafen doch kinder sehr schnell ein im auto? ":/ ich hab sogar extra ihren kuschelhund und das "nuscheli" mitgenommen, was sie auch immer im bett hat. nützt nix :-/ windeln hab ich kurz vor dem losfahren auch noch gewechselt. sie ist ein sehr aufgewecktes und neugieriges mädchen. manchmal hab ich das gefühl, sie will nicht einschlafen, weil sie angst hat, sie könnte was verpassen ;-D aber zuhause schläft sie ja super :-/


    hat vielleicht jemand n tip oder kennt das auch?


    *:)

  • 18 Antworten

    also ich wollte früher auch nie im auto einschlafen weil ich einfach viel zu neugierig war und ich wollte immer alles mitbekommen, hat sich auch eigentlich nichts geändert, bekomm immernoch kein auge im auto zu egal wie lange wir schon fahren ;-D

    Meine Kleine war auch keine "im-Auto-Schläferin". Längere Fahrten (so in der Größenordnung wie bei Euch) wurden da auch schon mal schwierig.


    Bei uns hat Ablenkung immer bis zu einem gewissen Grad geholfen; vielleicht magst du dich einfach mal zu ihr nach hinten setzen und sie "bei Laune" halten?

    hmmm, ja es gibt wohl einfach solche "ich-schlafe-nicht-im-auto"-kinder ;-D

    zimtzicke

    hab mich auch schon zu ihr nach hinten gesetzt, das nützt, wie du sagst eine weile, aber irgendwann bin auch ich nicht mehr lustig ;-D besonders doof ist es halt, wenn ich mit ihr alleine unterwegs bin. kann ja nicht ständig anhalten und sie trösten. ist mir auch zu blöd :-/ aber ich versuche vielleicht beim nächsten mal noch ihr ein kleines fläschchen zu geben bevor ich losfahre. das funktioniert manchmal auch zuhause, wenn sie sehr aufgedreht ist. ansonten kann ich wohl nicht viel mehr machen....

    Ich drück dir die Daumen, dass diese Phase bald vorbei ist! Ich weiß noch, wie ungern ich in dieser Zeit allein mit meiner gefahren bin - ich habe versucht, diese Fahrten zu vermeiden, wo immer es ging bzw. war immer froh, dass sie sich dann auch von ihrer Schwester bespaßen ließ!

    danke @:) bis sie ein geschwisterchen bekommt dauert's noch ein weilchen ;-) und ich denke, dann wirds eher umgekehrt sein, dass sie dann ihr kleines geschwisterchen unterhält und dieses dann ebenfalls nicht schlafen kann ;-D

    Zitat

    normalerweile schlafen doch kinder sehr schnell ein im auto?

    Normalerweise machen Kinder selten, was sie sollten... ;-)


    Kann viele Gründe haben. Vielleicht ist ihr schlecht, vielleicht stören sie die Geräusche, vielleicht hat sie durch die Lüftung Zugluft oder die Luft ist zu trocken, vielleicht irritiert sie die vorbei flitzende Landschaft, sie fühlt sich einfach nicht wohl.


    Unser eine Sohn ist immer sofort eingeschlafen, der andere überhaupt nicht. Der, welcher anfangs ein guter Auto-Schläfer war, hatte dann mit 3-4 Jahren eine "beim-Autofahren-wird-mir-schlecht-Phase". Der andere kann im Auto lesen und gamen ohne dass ihm schlecht wird. Kinder (und Erwachsene) sind da völlig unterschiedlich.

    @ Perle79

    Eine sichere Lösung kann ich fürs schlafen beim Autofahren nicht versprechen, aber einen guten Tipp. 1. Fahre so, als ob du eine offene Lage eier im Karton hinten im auto unangeschnallt fahren würdest. 2. Fahre das auto untertourig, das heisst, so, dass der Motor immer kurz vorm brummeln ist, und das auch möglichst immer gleichmässig. Bei mir wirkt das, egal wen ich im Auto zum schlafen bringen will ]:D . Und da ist niemand ausgenommen. 3. Vielleicht, wenn getrennt möglich, die Heizung oder klima. für die betreffende Person auf die untere Körperregion auf etwas wärmer stellen.


    Brummeliges, gleichmässiges und warmes Auto, die Fastgarantie zum schlafen.

    mayflower

    sie fühlt sich sonst eigentlich wohl im auto. wenn sie nicht müde ist, dann ist sie ja zufrieden, spielt und plappert :-) das problem besteht nur, wenn sie müde ist. irgendwas hindert sie am einschlafen. ich hab den radio dann aus, singe ihr sogar ein lied, fahre vorsichtig.... :-/ aber es stimmt natürlich, dass kinder und erwachsne in dieser hinsicht sehr unterschiedlich sind. ich selber schlafe auch nicht oft im auto und lesen geht schonmal gar nicht :|N

    ixcxh.....

    ;-D ok danke, ich werd das dann mal ausprobieren mit dem fahrstil ;-D klima werde ich auch ausschalten und etwas wärmer heizen. sonnenschutz haben wir ja auch am fenster, also ist es auch nicht allzu hell.


    ich hoffe, das alles wird dann helfen!


    danke @:)

    na ja, kommt ja dann schon auch immer drauf an WIE sie weint. wir kennen ja das unterschiedliche weinen. wenn sie nur weint, weil sie keine lust hat im auto zu sitzen oder weil sie müde ist, dann halte ich selbstverständlich nicht an und tröste sie. sie hatte heute aber echt heftig angefangen zu weinen. wenn ich noch eine längere strecke vor mir gehabt hätte, dann hätte ich wohl angehalten. aber ich denke, sie hatte wohl auch ein bisschen hunger, weil sie nicht so viel zu mittag gegessen hat :-/ und wir sind erst spät wieder zurückgefahren. das nächste mal werde ich noch ein kleines fläschchen mit milch mitnehmen, zur sicherheit.

    Manchmal gehts halt nicht anders - wenn du allein mit ihr im Auto bist, kannst du ja tatsächlich nicht alle Nase lang anhalten, um sie zu trösten, auch wenn's dir vielleicht das Herz bricht (war bei mir jedenfalls so).


    Aber sie so ohne Not weinen lassen - neverever! Mit 15 Monaten ist sie doch ast noch ein Baby und sicherlich weit davon entfernt, zu weinen, um euch zu ärgern!

    also ich kann ja mal aus meiner sicht beschrieben. ich selber kann auch nicht so im auto schlafen. das liegt daran, weil es so wackelt und ich kopfschmerzen davon bekomm und es einfach zu laut ist....vielleicht geht es ihr ja genauso.....

    Hmmm, vl wird der Kleinen ja wirklich schlecht? Ich brauch beim Autofahren (auf kurvigen Strecken oder Autobahn) immer einen scharfen Kaugummi, damit mir nicht schlecht (ist natürlich keine Option bei einem Kleinkind :-/).

    so, waren heute wieder mal länger unterwegs und ich habe extra noch ein fläschchen mitgenommen und ihr das gegeben bevor wir losgefahren sind. es ging auch ne weile gut, aber sie war wieder todmüde, nur schlafen wollte sie wieder nicht. hab mir mühe gegeben mit dem fahren, hab drauf geachtet, dass sie nicht friert....nützt alles nix. muss mich wohl einfach damit abfinden, dass längere fahrten mit ihr etwas mühsam sind ;-) sie gehört nun halt einfach zu den "nicht-autoschläfern".