Weihnachten zur Kirche trotz Corona?

    Hallo zusammen.


    Hätte nie gedacht, das wir uns um sowas mal Gedanken machen.

    Da wir uns unschlüssig sind, hätte ich gerne eure Meinung dazu.


    Wir sind nicht wirklich kirchlich und gehen auch eher selten zur Kirche.

    Ich bin katholisch, mein Mann ist nicht getauft.

    Die Kinder sind beide katholisch getauft. Der Große hatte letztes Jahr Erstkommunion.

    Wir sind bislang jedes Jahr Heiligabend zum Krippenspiel in die Kirche gegangen. Teilweise hat unser Großer beim Krippenspiel sogar mitgewirkt.

    Das Krippenspiel fällt aufgrund von Corona natürlich aus. Unsere Gemeinde bietet aber Ökumenische Familiengottesdienste an. Dort muss man sich nun vorab online anmelden.

    Mein Mann und ich sind uns schlichtweg unsicher..

    Wir möchten anderen keinen Platz wegnehmen, da wir sonst ja auch nicht gehen. Aufgrund von Corona gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen.

    Andererseits ist es bei uns seit 10 Jahren ein Ritual Heiligabend vor der Bescherung zur Kirche zu gehen.


    Was meint ihr dazu?

  • 91 Antworten

    Ich würde wohl verzichten. Es gibt Menschen denen es wirklich viel bedeutet und das mehr als ein Ritual ist.
    Mir wäre es aber auch zu risky 😅

    Also, wenn es nur ein Ritual ist (statt tiefem Glauben), warum dahin gehen?


    Und wenn man doch glaubt, kann man das notfalls sogar auf der Toilette tun. Völlig unabhängig von Kirchenmauern.

    Kirche bedeutet: eine Stunde seinen Atem in einem geschlossenen Raum verteilen. Und Aerosole auch von anderen empfangen...

  • Anzeige

    Ich würde es auch denen überlassen, denen das sehr wichtig ist.


    Meine Oma hat vor ein paar Jahren beschlossen, dass es Ihr in der Kirche zu kalt ist, das schafft sie nicht mehr, aber verzichten will sie auch nicht. Sie schaut den Gottesdienst an Weihnachten seither im Fernsehen. Vielleicht auch eine Alternative für Euch?

    Hallo,


    da mein Sohn Weihnachten in der Kirche singen wird, werden wir auf jeden Fall gehen. Bei uns wird der Gottesdienst am 24.12. gleich viermal angeboten. Da sollte für alle, die es wollen Platz sein. Aber man muss ebenfalls Plätze reservieren.
    Mir ist die Atmosphäre an Weihnachten in der Kirche sehr wichtig, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Viele Grüße

    Zitat

    Weihnachten zur Kirche trotz Corona?

    Nein, würde ich nicht machen. Man kann sich schon denken das wo viele Menschen zusammen kommen auch das Risiko einer Ansteckung größer ist.

    Ich finde man muss in der jetzigen Situation nicht auch noch mit vielen anderen in der Kirche hocken wo das Risiko schon größer ist.


    MAn kann dann besser eine Live Übertragung von einem Gottesdienst anschauen.

  • Anzeige

    Wir gehen sonst Weihnachten immer zur Kirche, aber das kommt für mich in diesem Jahr absolut nicht in Frage.


    Das ist mir simpel zu gefährlich und es wäre ein furchtbarer Gedanke wenn ausgerechnet ein Weihnachtsgottesdienst zum Superspreaderevent würde:-o:°({:(


    Nein, das würde ich jetzt echt nicht tun.

    sommersprosse 2 schrieb:

    Hallo,


    da mein Sohn Weihnachten in der Kirche singen wird, werden wir auf jeden Fall gehen. Bei uns wird der Gottesdienst am 24.12. gleich viermal angeboten. Da sollte für alle, die es wollen Platz sein. Aber man muss ebenfalls Plätze reservieren.
    Mir ist die Atmosphäre an Weihnachten in der Kirche sehr wichtig, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Viele Grüße

    Bei uns sind es sogar sechs Gottesdienste... Weihnachten ist die Kirche normalerweise immer so voll, dass selbst das kaum ausreichend ist. 15 uhr, 17 uhr, 20 uhr, 22 uhr und Mitternacht


    Mir wird es auch sehr fehlen. Aber mir ist es echt zu heikel (für mich)

  • Anzeige

    Ich würde es auch nicht tun.


    Es hat auch etwas von Nächstenliebe darauf zu verzichten, eben um weitere Infektionen zu vermeiden.


    Wie Paritu es schon ansprach sind ja leider einige Gottesdienste beriet zu Spreaderevents geworden.

    https://www.rnd.de/gesundheit/…TKPFA2TASEAU2KR4OBI4.html

    Zitat

    Das Problem liegt in der Masse der Menschen, die dort zusammenkommen. Günstig für die Virusausbreitung bei einem Gottesdienst waren zudem das relativ lange Beieinandersein, der fehlende Luftaustausch – denn Kirchen haben meist keine Klimaanlagen oder offene Fenster – und die Tatsache des gemeinsamen Singens und/oder Sprechens: zum Beispiel beim Beten, was Virusausscheidung und -aufnahme verstärkt.


    Und geh mal davon aus das da auch positive Besucher bei sind , positive ohne Symptome die aber das Virus trotzdem übertragen können.


    Sicher mag Kirche zu Weihachten wichtig sein, aber die Vernunft sollte hier vorrang vor der Tradition haben. Wenn man jetzt ein Weihnachten mal nicht in die Kirche kann ist das sicherlich auch kein Drama ;-)

    Nächstes Jahr ist auch wieder Weihnachten.

    Dem schließe ich mich an.


    Und ehrlich, mir ist der Weihnachtsgottesdienst sehr wichtig.


    Aber die Vorstellung, dann vielleicht selbst unerkannt infiziert zu sein und alle um mich herum anzustecken...


    Es ist immer eine Horrorvorstellung aber *gerade* zu Weihnachten...


    Ich kann mir kaum was Furchtbares vorstellen um ehrlich zu sein.


    Und ja, auch bei Gottesdiensten mit Hygienekonzepten gab es schon Superspreadingevents...


    Das Virus weiß ja nicht, dass es sich Weihnachten zurückhalten sollte.

  • Anzeige
    Mike578 schrieb:

    Ich würde es auch denen überlassen, denen das sehr wichtig ist.


    Meine Oma hat vor ein paar Jahren beschlossen, dass es Ihr in der Kirche zu kalt ist, das schafft sie nicht mehr, aber verzichten will sie auch nicht. Sie schaut den Gottesdienst an Weihnachten seither im Fernsehen. Vielleicht auch eine Alternative für Euch?

    Das werden wir auch tun. Meine mit mir zusammenlebenden Mutter macht das seit Jahren, und in diesem Jahr machen wir das zusammen zum gemutlichen Wohnzimmergottesdienst. Mit Keksen und Kinderglühwein mit Kerzenlicht :)=

    Vielen Dank für eure Antworten. @:)

    Das hilft uns für unsere Entscheidung.

    Ich war jetzt davon ausgegangen, das Maske getragen wird und Abstand gehalten wird... dementsprechend hatten wir uns über corona spreader keine Gedanken gemacht. ":/

    Wir werden dann dieses Jahr wohl zu Hause bleiben. :)z

    zwergi25 schrieb:

    Vielen Dank für eure Antworten. @:)

    Das hilft uns für unsere Entscheidung.

    Ich war jetzt davon ausgegangen, das Maske getragen wird und Abstand gehalten wird... dementsprechend hatten wir uns über corona spreader keine Gedanken gemacht. ":/

    Wir werden dann dieses Jahr wohl zu Hause bleiben. :)z

    Also bei uns ist das auch so und es wird penibel auf Abstand und Hygieneregeln geachtet, ständig gelüftet und singen ist sowieso komplett verboten. Ich fühle mich da sicherer als an vielen anderen Orten. Zumal die Menschen, die Gottesdienste besuchen, wollen, dass diese weiter stattfinden dürfen.

  • Anzeige