• Weihnachten zur Kirche trotz Corona?

    Hallo zusammen. Hätte nie gedacht, das wir uns um sowas mal Gedanken machen. Da wir uns unschlüssig sind, hätte ich gerne eure Meinung dazu. Wir sind nicht wirklich kirchlich und gehen auch eher selten zur Kirche. Ich bin katholisch, mein Mann ist nicht getauft. Die Kinder sind beide katholisch getauft. Der Große hatte letztes Jahr Erstkommunion. Wir…
  • 91 Antworten

    Ich begreife nicht, warum man immer gleich patzig werden muss... Ich habe nie gesagt das wir Rührteig feiern

    Gute Idee mit der Kerzenlandschaft:)^

    wintersonne 01 schrieb:
    zwergi25 schrieb:

    Wir möchten anderen keinen Platz wegnehmen, da wir sonst ja auch nicht gehen. Aufgrund von Corona gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen.

    das ist glaube das entscheidene Argument , dass ihr nicht gehen solltet

    Dieses Jahr ist vieles anders, macht euch Gedanken, wie ihr zu Hause eine andere Tradition beginnen könnt.


    Vielleicht sucht ihr euch aus dem Netz eine kleine Fassung des Krippenspiel .. Erwachsene lesen vor und KInder spielen es nach , dürfen mal Hirten sein , mal Josef, mal der Esel etc.

    Auch das ist eine sehr schöne Idee. :)z

  • Anzeige
    melb1985 schrieb:

    Bergen denn mehrere Treffen ein niedrigeres Ansteckungsrisiko als ein einmaliges Treffen, selbst wenn man dann die geforderte Teilnehmerzahl sogar überschreitet?

    Also, erstens überschreiten wir die Zahl auch mit mehreren Treffen nicht, im Gegenteil, wir werden NICHT die maximale Personenzahl nutzen. Das hatte ich aber auch geschrieben.


    Zweitens entzerren wir, um Abstände in privaten Räumen besser einhalten zu können. Es ist sicher ein Unterschied, ob sich viele Personen gleichzeitig auf eher enger Fläche drängen, oder die gleiche (in unserem Fall sogar im Vergleich zu den Vorjahren geringere) Zahl an Personen sich doch eher verteilen können.

    Gadgetier schrieb:
    melb1985 schrieb:

    Bergen denn mehrere Treffen ein niedrigeres Ansteckungsrisiko als ein einmaliges Treffen, selbst wenn man dann die geforderte Teilnehmerzahl sogar überschreitet?

    Also, erstens überschreiten wir die Zahl auch mit mehreren Treffen nicht, im Gegenteil, wir werden NICHT die maximale Personenzahl nutzen. Das hatte ich aber auch geschrieben.


    Zweitens entzerren wir, um Abstände in privaten Räumen besser einhalten zu können. Es ist sicher ein Unterschied, ob sich viele Personen gleichzeitig auf eher enger Fläche drängen, oder die gleiche (in unserem Fall sogar im Vergleich zu den Vorjahren geringere) Zahl an Personen sich doch eher verteilen können.

    Außerdem muss entzerren ja nicht bedeuten, dass man sich tagelang hintereinander mit verschiedenen Leuten in geschlossenen Räumen trifft.


    Entzerren kann auch bedeuten, sich draußen zu treffen, zu gemeinsamen Spaziergängen, sich erst im Abstand von 2 Wochen mit jeweils zwei Leuten drinnen zu treffen, und eben nicht unbedingt zu Weihnachten... Die Menschen sind einem ja nicht unbedingt nur zu Weihnachten wichtig...

    zwergi25 schrieb:

    Ich begreife nicht, warum man immer gleich patzig werden muss... Ich habe nie gesagt das wir Rührteig feiern

    Ich will auch Rührteig feiern!!;-D

  • Anzeige

    Meine Tochter hat sich bei ihrem Partner angesteckt. Weil, im Familienkreis trägt man ja keine Maske....

    Es ist so, wie die Experten sagen. Die meisten Infektionen holt man sich im Familienkreis. Wo niemand Maske trägt. Wo man offensichtlich meint, da hat niemand was, da ist kein Risiko. Genau das ist der Irrtum.

    aha weil deine Tochter sich angesteckt hat haben die Experten recht...Das menschliche Gehirn und dessen beschränkte Abstraktionsfähigkeit.

    Protip: Die Experten hätten auch recht wenn deine Tochter sich im Supermarkt angesteckt hätte.

    Zitat

    Meine Tochter hat sich bei ihrem Partner angesteckt. Weil, im Familienkreis trägt man ja keine Maske....

    Es ist so, wie die Experten sagen. Die meisten Infektionen holt man sich im Familienkreis. Wo niemand Maske trägt. Wo man offensichtlich meint, da hat niemand was, da ist kein Risiko. Genau das ist der Irrtum.

    Und man hält im Familienkreis auch keinen Abstand.


    Mit den Arbeitskollegen oder im Supermarkt kuschelt man ja dann doch eher weniger.

  • Anzeige
    melb1985 schrieb:

    Und man hält im Familienkreis auch keinen Abstand.


    Mit den Arbeitskollegen oder im Supermarkt kuschelt man ja dann doch eher weniger.

    Ich hoffe, das ist eines der Dinge die auch nach Corona vielleicht beibehalten werden. Und so sehr es mich nervt, beim Einkaufen immer einen Einkaufswagen zu benutzen, so gut ist es, dass die Leute in der Schlange an er Kasse dadurch einen Einkaufswagen weit weg stehen statt in meinen Nacken zu atmen. Wäre auch ohne Corona schön, beim Einkaufen größtenteils "kontaktlos" durchzukommen.

    Mike578 schrieb:
    melb1985 schrieb:

    Und man hält im Familienkreis auch keinen Abstand.


    Mit den Arbeitskollegen oder im Supermarkt kuschelt man ja dann doch eher weniger.

    Ich hoffe, das ist eines der Dinge die auch nach Corona vielleicht beibehalten werden. Und so sehr es mich nervt, beim Einkaufen immer einen Einkaufswagen zu benutzen, so gut ist es, dass die Leute in der Schlange an er Kasse dadurch einen Einkaufswagen weit weg stehen statt in meinen Nacken zu atmen. Wäre auch ohne Corona schön, beim Einkaufen größtenteils "kontaktlos" durchzukommen.

    Da kann ich nur zustimmen :D

    Kann mir nicht vorstellen, dass das überhaupt stattfindet. Ein Krippenspiel mit Kindern würde ich dieses Jahr nicht organisieren, wenn ich dafür verantwortlich wäre. Abstandhalten würde da doch gar nicht gehen - weder bei Kindern noch bei Zuschauern.

  • Anzeige
    Mike578 schrieb:

    Ich hoffe, das ist eines der Dinge die auch nach Corona vielleicht beibehalten werden. Und so sehr es mich nervt, beim Einkaufen immer einen Einkaufswagen zu benutzen, so gut ist es, dass die Leute in der Schlange an er Kasse dadurch einen Einkaufswagen weit weg stehen statt in meinen Nacken zu atmen. Wäre auch ohne Corona schön, beim Einkaufen größtenteils "kontaktlos" durchzukommen.

    Bei mir ist es immer so, dass ich versuche Abstand zu halten und dann stellen die Leute hinter mir sich neben oder vor ihren Wagen, um die Sachen aufs Band zu legen. Statt erstmal die Sachen mit Abstand hinten aufs Band zu legen - nein, man muss ja direkt vorne anschließen :(v

    Ich muss mich neben oder vor meinen Wagen stellen, um die Sachen aufs Band zu legen, weil ich nicht groß genug bin und/oder meine Arme zu kurz, um von hinten in den Wagen greifen zu gönnen. An der Seite mit dem Griff ist der Wagen ja höher....

  • Anzeige