• Wenn ein einzelner die ganze Klasse aufmischt....

    Ich weiss nicht, ob es das passende Unterforum für mein "Anliegen" ist, falls nein möge der Admin bitte entsprechend verschieben. Danke. Meine Tochter (10) hat im Sommer auf die weiterführende Schule (Gymnasium in RLP falls das irgendwie wichtig ist) gewechselt. In der Klasse sind 28 Kinder. Mit dabei ist ein Junge, der von Anfang an die komplette Klasse…
  • 90 Antworten

    Na ja, kann auch einfach Absicherung bei der Versicherung sein. Immerhin ist Waldtag ja immer etwas unübersichtlich, wenn da jemand verloren geht, dann ist schnell niemand mehr da umzu schnell zu helfen.


    Vielleicht solltest du das deiner Tochter nochmal so erklären. Denn ich finde, bei aller Rücksichtnahme, darf sie auch lernen, ja muss sie sogar lernen, dass es in Ordnung ist Hilfe einzufordern und auf zu fallen, wenn man die nun mal braucht und es im Rahmen bleibt. Dafür muss man sich nicht schämen, dass muss einem nicht unangenehm sein. ;-)


    Ansonsten war halt wohl eher das Wort "Klassengestörter" Stein des Anstoßes. Und das versteh ich, weil das normalerweise als Beleidigung benutzt wird. Das ist ja keine sachliche Beschreibung, sondern drückte wohl eher all deine hilflose Wut aus. Kann ich verstehen, aber ich finde es auch gut, dass da jemand was zu sagt. ;-)