• Wenn Kinder die Eltern beim Sex hören – verstörend?

    Ich habe mich am Wochenende mit meiner jüngeren Schwester über ein Thema unterhalten, das wir beide im Erwachsenenalter bislang einvernehmlich totgeschwiegen haben. In unserer Kindheit war es aber ein mehr oder weniger großes Thema für uns. Wir haben unsere Eltern regelmäßig beim Sex gehört und fanden das anfangs unheimlich, irgendwie verstörend…
  • 106 Antworten

    Mein Sohn schläft auch manchmal bei uns im Bett,dann läuft entweder gar nichts oder aber eben im Wohnzimmer auf dem Sofa.


    Wenn wir vorhaben "romantisch" im Bett zu werden, sagen wir ihm, dass Mama und Papa heut mal allein schlafen wollen, das sieht er auch ein.

    Ich habe meine Eltern zwar nie gehört da ich ein Stockwerk über ihnen mein Zimmer hatte. Aber leider bin ich schon einmal mitten drin in ihr Zimmer reingeplatzt als ich sehr spät Abends nochmal was fragen wollte.


    Damals war ich in der 4ten Klasse wenn ich mich recht erinnere und dermaßen Peinlich berührt von dem gesehenen das ich nie wieder in ihr Zimmer ging wenn die Tür zu war!


    Meine Brüder die jeweils rechts und links daneben ihre Zimmer hatten hörten meine Eltern sehrwohl. Allerdings waren sie da schon älter als ich das mal erfuhr, müssten so um die 15 & 17 Jahre alt gewesen sein und da machten sie beide Scherze drüber wie zb. "Heut aber mal nicht so laut, ich muss morgen früh raus"


    Einen Schaden nehmen Kinder also nicht automatisch davon. Wir haben alle keinen, naja nen Schaden hat irgendwo jeder von uns. Aber keinen der durchs hören/sehen vom Elternlichen Sex kommt ;-)


    Wir selber haben im übrigen aber auch das Problem nicht richtig abschalten zu können wenn der Knirps im Haus ist. Da wir aber nur 1 Nacht pro Jahr haben in der der kleine mal weg ist können wir nicht immer auf Kinderfreie Tage warten. Und da er auch noch nicht in die Betreuung geht kann man auch diese Zeit nicht dafür nutzen.


    Unser Sohn hat dazu auch noch einen eingebauten Detektor. Bei 5 von 10 malen wird unser Sohnemann wach wenn wir Sex haben – obwohl wir leise genug sind das er uns nicht hören kann. Da hat man dann schon von anfang an bammel das die Tür jeden moment aufgehen könnte. Und selbst wenn wir etwas vor die Tür stellen, bleibt dennoch die "Angst" das es gleich an der Tür klopft und man leise hört "Hallo, ich bins

    , lass mich rein!"


    Da kann man sich einfach schwerer richtig fallen lassen.


    Ich denke einfach das man als Eltern schon schauen sollte leise genug zu sein (und die Türen zu verrammeln). Aber ganz ohne Geräusche geht es eben nicht. Und auf Sex verzichten ist auch unsinnig.