Wutanfall un selbstverletztendes verhalten

    Hallo alle miteinander.


    Wer kennt das nicht, wenn unsere kleinen wütend werden, wenn sie nicht das bekommen, was sie wollen?!


    Nun hat sich das seit einiger Zeit bei meiner kleinen weiter entwickelt.


    Sie wird im Januar 2 Jahre alt un beim gemeinsamen Speisen sitzt sie in ihrem eigenen Stuhl.


    Mitten im Essen bekommt sie ne strotzphase, schmeißt ständig essen weg un schlägt nun ihren Kopf immer wieder nach hinten an die Rücken lehne,was natürlich weh tut. Sie hatte dadurch auch schon Beulen am Hinterkopf gehabt un seit ein paar tagen fängt sie an, im Kinderwagen ihren Kopf einfach gegen das Metall Gelenk immer wieder zu schlagen, wenn wir unterwegs sind, wo ich sie z. B. Beim Bus fahren nicht raus lassen un laufen lassen kann, da sie noch nicht richtig hören tut.


    Ich weiß so langsam nicht weiter, was ich dagegen tun soll, warum sie das macht un erhoffe mir dadurch, dass das viell einer von euch kennt un mir Ratschläge/Tipps geben kann!!!!!

  • 2 Antworten

    Probiere dein Kind immer mit mehr Liebe als Verboten zu begegen und dir bewusst zu machen, dass dein Kind die Welt noch nicht kennt. Wir Erwachsenen haben so viel durch und denken es muss alles nach Regeln laufen und alles struktuieriert sein und wir zwingen unsere Kidner nach UNSEREN Wünschen zu handeln. Man muss sich bewusst machen, dass alles was man von seinen Kindern verlangt ein grausamer Kampf für ein so junges Geschöpf ist. Man muss den Kindern Feiheit geben die Welt zu erkunden die sie noch nicht kennen. Kinder kennen keine Unterschiede zwischen, das darf man und das darf man nicht, weil sie einfach noch nicht so weit sind Sachen zu verstehen.


    Wenn deine Kleine so ein Verhalten aufweist, dann weil ihr irgendwas nicht gefällt. Vielleicht vergisst du in manchen Momenten ihr einfach nur Aufmerksamkeit zu schenken und auf sie einzugehen. Probiere dich in dein Kind hineinzu versetzten. Es versteh nicht, warum es essen soll und im Stuhl sitzen muss. Das sind Dinge die wir so festgelegt haben! Probiere dein Kind einfach nur zu beruhigen und es in den Arm zu nehmen. Wenn Kinder trotzen, suchen sie Aufmerksamkeit. Sie möchten nicht, dass man mit ihnen schimpft, denn das können sie noch nicht einordnen, das ist immer nur mit Ängsten verbunden.


    Es tut mir leid, wenn ich ausschweife. Aber du hast leider nicht viele Umstände geschildert die zu ihrem Verhalten führen.


    Also bewusster Nachdenken, wenn man mal wieder schimpfen will, erst überlegen warum und was es für Auswirkungen hat.


    ich denke wenn man einem Kind mit Liebe und Aufmerksamkeit begegnet, sollte das vielleicht bald nicht wieder vorkommen. Also wenn sie das macht, nimm sie hoch und in den Arm oder an die Hand und geh mit ihr. :) @:)

    Ich würde die Rückenlehne und das Metallgestänge abpolstern.


    Dein Kind sollte sich so viel wie möglich außerhalb des Kindersitzes und Kinderwagens bewegen.


    Ab in den Park und rennen lassen, damit sie müde wird.