Ab welchen Symptomen "Quarantäne" Bzgl Covid?

    Hallo, ich frage tatsächlich nicht für mich, mir geht es soweit gut.

    Das Problem: es traut sich jemand nicht zum Arzt bzw Bereitschaftsdienst zu gehen, weil Zitat, "die stecken mich doch in Quarantäne wenn ich sage, dass ich keine Luft bekomme".

    Die Atemnot kommt von einem Elefanten auf der Brust, der Blutdruck ist viel zu hoch mit 160/130. Es ist keine Kurzatmigkeit.

    Kennt sich da jemand aus bzgl Quarantäne und den Symptomen?

  • 10 Antworten

    Bei mir wurde ein Abstrich genommen und bis zum Ergebnis war ich in Quarantäne. Mittwoch war der Abstrich und Freitag kam der Anruf, dass dieser negativ war.


    Hingehen sollte die Person aber ohnehin erstmal nirgends, sondern den Arzt oä erstmal anrufen. Persönlich finde ich es ganz schön doof, wenn jemand eventuell infiziert ist und meint nicht zum Arzt zu wollen, weil ich es dann Quarantäne gibt. Will die Person denn lustig durch die Gegend rennen und Leute infizieren?

    eine Richtlinie welche Symptome man haben muss, um in Quarantäne zu kommen, gibt es, glaub ich, gar nicht. Es ist ja eher ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Also bestand ein Risikokontakt etc. Der Arzt beurteilt das dann.

    Testen lassen und solange Ergebnis nicht bekannt ist, Zuhause bleiben.

    Egal mit welchen Symptomen, darf man jetzt kostenlos testen lassen. In Bayern, lese gerade, auch ohne Symptome, also jeder der möchte.

    Nein, also ich bin mir ziemlich sicher dass kein Fall von Covid19 vorliegt, eher noch Herzinfarkt. Nicht wahrscheinlicher als bei jeder anderen Person.

    Eher finde ich es total traurig statt doof aus Angst nicht zum Arzt zu gehen. Es rennt niemand durch die Gegend und steckt Leute an.

    Cleo Edwards v. Davonpoort schrieb:

    Es rennt niemand durch die Gegend und steckt Leute an.

    Und das weißt du, weil du dir „ziemlich sicher“ bist, dass es kein Covid19 ist?
    8-(

    ruft doch einfach mal bei der 116117 an. Ist der Zustand den schon so, dass du einen Krankenwagen rufen würdest?

    Es könnte auch ein Herzinfarkt sein...


    116117 anrufen, Nofallpraxis - oder direkt Krankenwagen/Notaufnahme. Was wäre an Quarantäne schlimmer als am Tod?

    Man wird ja im Krankenhausdann untersucht. Wenn rauskommt Herzinfarkt wird er wohl kaum in Quarantäne geschickt. Es besteht also lediglich eine gewisse Chance, dass er in Quarantäne gehen soll. Und selbst dann, dauert das Testergebnis ja nicht lange.


    Nach 1, 2 Tagen wenn das Ergebnis da ist und negativ, kann man ja gleich wieder raus unter Menschen, wenn das so schön ist mit Atemnot ....


    Wenns positiv ist, sollte man zurecht in Quarantäne bleiben, davor sollte man sich nicht fürchten sondern das dann "gerne" tun damit es anderen nicht genausoschlecht geht wie einem selbst.

    Mit Luftnot und dem Elefanten auf der Brust gehört man (vor allem am Wochenende) ins Krankenhaus. Wähle die 116117.


    Vielleicht ein Argument: wem es so schlecht geht, der ist doch schon quasi in Quarantäne. Wo ist denn der Unterschied? Mit diesen Symptomen kann man weder raus, noch einkaufen oder tanzen gehen. Eine Untersuchung und Behandlung im KH bietet also nur Vorteile. Da würde ich keinen Gedanken an Covid19 verschwenden, sondern hätte Angst vor einer Lungenembolie oder einem Herzinfarkt.