Arzthelfer(innen) und die liebe Hygiene

    Ich verstehe es nicht – was ist so schwer daran, sich an die einfachsten hygienischen Regeln zu halten?


    Z.B.:


    Beim Blutabnehmen vorher die Vene fühlen und dann erst desinfizieren.


    Und nicht vorher desinfizieren, dann Vene fühlen (mit dem bloßen Finger!!!) und dann da mit der Nadel reinstechen


    WAS SOLL DAS?


    Und dann auch noch ein Pflaster aufkleben, wo sie vorher mit dem bloßen Finger auf das Flies gegriffen hat.


    Mich regt das so sehr auf... %:|

  • 392 Antworten

    Vielleicht hatte sie sich vorher auch den Finger desinfiziert? ;-)


    Übrigens muss das Hautdesinfektionsmittel mindestens 2 Minuten einwirken, bevor alle Keime abgetötet sind. Das machen auch nur wenige. Aber die Frage ist doch, ob das penible desinfizieren wirklich soooooo notwendig ist? Wir haben ein außerordentlich leistungsfähiges Immunsystem. Das sollte mit Keimen fertig werden. Bei OP's wo der Körper großzügig geöffnet wird ist, das natürlich etwas anderes. Aber desinfizierst du dich auch jedesmal, bevor du dich schneidest oder aufschürfst...? :=o

    Das mit dem Immunsystem mag schon sein – aber muss man es tatsächlich darauf anlegen, sich eine Infektion zu holen? Ich sage NEIN!


    Und zu deiner Frage: ich schneide mich normalerweise ja auch nicht direkt in die Vene. Und die Bakterien auf dem Messer sind vermutlich x Mal ungefährlicher wie das, was die Dame da auf ihrem Finger hat.

    Also in einer Arztpraxis, in der ich die PCs gewartet habe standen im Kühlschrank zwischen Schimmelpilzproben (die runden Flachbecher da), irgendwelchen Ampullen usw. das Mittagessen der Angestellten, Eis im Fach, Schokolade, Milli für den Kaffee usw.. Also ich hätte bedenken daraus noch was zu essen ... :-o


    Weiss ja nicht ob das erlaubt ist - aber hygienisch finde ich das nicht ....


    Liebe Grüsse:


    Tammy

    Jeder Mensch hat auf den Fingern schrecklich viele Bakterien. Ich bin ja nicht so Eine, die es klinisch rein benötigt, aber bei solchen Dingen ist es m.E. sehr wichtig, sich daran zu halten. Oder sehe nur ich das so? ???

    Zitat

    mit dem bloßen Finger!!!

    Bin zwar keine Arzthelferin, habe aber eine zeitlang im Labor gearbeitet und wir haben dort auch Blut abgenommen.


    Ja, der "bloße" Finger. Die Handschuhe, die man sich zur Blutentnahme anzieht, dienen nicht dem Schutz des Patienten und sie sind auch nicht steril.


    Zwischen Vene fühlen und Ende der Desinfektion ist Zeit vergangen, eventuell ist man nicht mehr sicher, wo die Vene tatsächlich ist (bei schwierigen Verhältnissen) und fühlt noch einmal nach. Aber auch das ist unproblematisch, wenn sich die Arzthelferin die Hände desinfiziert hat.

    Gerne noch mal: die Handschuhe sind für dich als Patienten unerheblich. Sie sind nicht steril (keimfrei) und dienen dem Eigenschutz des Blutabnehmers, falls dieser mit dem Blut des Patienten in Berührung kommt.

    Ich habe mich damals nicht getraut, etwas zu sagen und habe nachträglich lange überlegt, ob sie sich desinfiziert hatte. Ich bin der Meinung, dass sie es nicht getan hat. Das ist mein Hauptproblem.

    Zitat

    Mir ist viel wichtiger, dass sie ne frische Kanüle nimmt

    Entschuldige mal, aber soll man als Patient noch dafür dankbar sein, dass sie sogar eine frische Kanüle nimmt??? Wo sind wir denn? Das wäre ein absolut handfester Skandal...

    @ kamillchen

    Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Wenigstens nimmt das neben mir noch jemand nicht einfach so hin...

    Dann ist mein guter Rat: immer ein Händedesinfektionsmittel in der Tasche!!!


    Denn jede Türklinke, jede Haltestange in Bus/Bahn, jeder Aufzugsknopf, jede Bankautomaten-Tastatur und v.a. jeder Geldschein ist ein hochinfektiöser Bazillenpfuhl – igitt! {:(


    Und dann du selbst bist von ca. 10x mehr Mikroben besiedelt, als du eigene Zellen hast! %:|


    Du bist in Lebensgefahr!!! :-X V.a., wenn du keimfrei leben willst: Nicht ohne meine Mikroben!

    Mann, wie bescheuert.

    Zitat

    Denn jede Türklinke, jede Haltestange in Bus/Bahn, jeder Aufzugsknopf, jede Bankautomaten-Tastatur und v.a. jeder Geldschein ......

    .... sticht einem direkt in die Vene.


    Nicht wahr? 8-)