Ok was fällt mir denn da gerade ein: ein Bandscheibenvorfall, der eine Lähmung verursacht, MUSS vorher Schmerzen verursacht haben.


    (richtig ist: in seltenen Fällen kann ein BSV ins Rückenmark drücken und das kann durchaus schmerzlos sein)


    Wieder von Ärzteseite im Kommen: Schilddrüse: ein TSH-Wert bis 10 ist ok und muß nur bei Kinderwunsch behandelt werden


    ??(der Grenzwert beim Nüchternzucker lag in den 70er Jahren übrigens bei 140 und jetzt bei 100 - auch ein Erfolg der Pharma-Industrie ?)??


    ein Kind darf mit Fieber auf gar gar gar keinen Fall raus, hieß es früher


    Eher in Sachen Pflege:


    - ein Babypopo braucht dick Salbe UND Puder drüber


    - ein Kind braucht mit 8 Wochen Saft und mit 3 Monaten Brei zur Muttermilch dazu

    Kleiner Drachenstern, diese Erkrankungen werden durchaus psychisch getriggert bzw. durch Stress etc. verstärkt... nicht zu unterschätzen.


    Und ja, natürlich wurden die Normwerte für Lipid- und Diabetes-Werte nur des Verdienstes wegen nach unten korrigiert. Nicht etwa, weil die allermeisten Leute sich krank saufen und fressen. Kardiovaskuläre Erkrankungen sind Todesursache Nummer Eins und werden fast alle selber herbeigeführt durch falsche Ernährung, Rauchen, etc....

    @ Bater. W.

    ... gar keine Medis- und im Krankheitsfall nur Kräuter....


    Das wäre das Idealste, obwohl es "viele Kräuter auch in sich haben" und gar nicht so harmlos sind. So hab ich z.B. früher sehr oft Sennesblättertee bei Obstipation getrunken :-( :(v Oh, man das war durchschlagend u. ein Apotheker riet mir dringend davon ab.


    Insges. aber glaube ich, dass wir, was Befindlichkeiten betrifft, in Deutschland viel zu viel machen. In keinem anderen Land rennt man so oft zum Arzt wie in Deutschland. Mehr Gelassenheit wäre angebracht.--


    Ich pflege momentan meine 90-jährige Mutter. Sie rief mich im Nov.2014 telefonisch zu sich u. es klang so, als wäre sie schon halb tot. Eine halbe Stunde nach meiner Ankunft traf der gerufene Krankenwagen ein und brachte sie in die Klinik. Ich war ständig in ihrer Nähe und beobachtete jede Bewegung. Sie war unglaublich verkrampft und ängstlich, panisch aufgerissene Augen und hysterisch.


    Als sie von der Klinik wieder zuhause war, versuchte ich es einfach mit Ablenkung, Freude, viel Lachen, gedankliche Phantasiereisen u. mentaler und körperlicher Lockerung. Ja sie wird nach Strich und Faden verwöhnt. Ihr HA, der alle 14 Tage vorbeikommt, staunt nur. Sie witzelt mit ihm, strahlendes Gesicht, was vorher verkrampft, grau u. zersorgt aussah. Bereite ihre Lieblingsspeisen, lese ihr vor, vor 2 Tagen Haare gewaschen, geschnitten und eingerollt, Lavendelfußbad u.jeden Abend Bein-u.Fußmassage mit Creme.


    Sie blüht regelrecht auf u. sagt, sie hätte es nie so schön gehabt.


    Natürlich nimmt sie auch mal Schmerztabletten, aber ihre veränderte psychische Einstellung, das Los-u.Lockerlassen haben sie geheilt. Die Sorgen haben wir vertrieben.


    Wir haben eine Anwältin und Notarin kommen lassen und das Elternhaus auf meine Tochter überschrieben.


    Die Jungen kümmern sich dann um alles. Selbst die Sache mit dem Grab ist geklärt.


    Keiner weiß, was morgen kommt- aber einen hysterischen Klinikritt machen wir nicht. Wir nehmen aus Gottes Hand wie's halt kommt und bleiben gelassen, auch wenn mal was weh tut.... und heute feiern wir meinen Geburtstag, da trinken wir einen Rotwein zusammen und genießen ein bisschen @:):-q :-q

    Säuglinge benötigen keine Betäubung oder Narkose

    Noch bis Ende der 1970ger / Anfang der 1980er Jahre bekamen Säuglinge keine Betäubung oder Narkose, da man irrtümlich davon ausging, dass deren Schmerzensäußerung eine Art Reflex wäre oder das diese den Schmerz eh wieder schnell vergessen würden, so dass Betäubung / Narkose nicht nötig wäre.


    http://www.tagesspiegel.de/wis…-revolution/10210520.html

    beschneidung bei kleinkindern


    früher wurden kleinkinder beschnitten wenn sich die vorhaut nicht problemlos zurückziehen ließ...


    man dachte dies sei eine unheilbare krankheit die nicht anders zu beheben sei.


    heute weiß man dass dies oft verklebungen sind die sich oft von selbst lösen können oder zumindest durch einfache dehnübungen im Jugendalter erweitern lassen.


    ich bin selbst davon betroffen, hatte aber das glück dass mein beschnittener vater das aus gutem Grund nicht wollte und der arzt damals 'nur' eine inzision machte...


    bin sehr froh wenn ich meinen vater so höre...


    die Auswirkungen einer kürzlichen frenulum-durchtrennung spüre ich grad selber >:(

    @ patient0815

    Also bei meinem ersten Sohn wurde 1983 eine Phimose festgestellt - die leider nicht mit Dehnübungen zu lösen war und auch mit diversen Hormoncremes nicht zu beheben war. Durch diese ersten Dehnübungen - die auch die Ärzte anfangs machten um zu prübieren - riss bei ihm ständig die Haut ein und es kam zu sehr schlimmen Entzündungen - weiter konnte er nicht mehr pieseln - und der urin staute sich jedesmal. Wer so etwas dann mit ansieht - der muss handeln.


    Ich habe ihn dann sofort operieren lassen und es war danach alles gut. Er war dann später in der Pubertät sehr froh, dass ich das damals bei ihm machen lassen habe. Er hatte nie Probleme und ich kann das nur jedem raten, wenn es so schlimm ist d.h. Entzündungen vorkommen und das Wasserlassen schon Probnleme bereitet. :[]

    Hallo,


    wenn ich eine Antwort nicht übersehen habe, wurde bisher ein Klassiker aus der neueren Medizingeschichte hier vergessen: Helicobacter pylori


    Wurde die zwei Entdecker in der Wissenschaft gar nicht für ihre Thesen sogar verkannt oder ausgelacht? Bakterien können doch unmöglich im Magen überleben oder sich gar vermehren... ]:D


    http://www.aerzteblatt.de/archiv/48558/Nobelpreis-fuer-Medizin-Der-Bakterientrunk-lieferte-der-Fachwelt-den-Beweis


    Dafür bekamen die beiden australischen Forscher den Nobelpreis der Medizin im Jahr 2005

    Mein Papa wurde vor 2 Jahren mit einer Aufsteigenden lähmung notfallmäßig ins Krankenhaus eingeliefert.


    Es wurde Ultraschall vom Bauch gemacht und er wurde mit der Diagnose: Bauchaotrten Aneurysma in die Chirurgie überwiesen.


    Es stellte sich herraus, dass das angebliche Aneurysma einfach nur seine volle Blase war, die er ja nicht entleeren konnte wegen der lähmung %-| ":/ :(v :(v :(v :(v :(v