• Brauche ich einen Hausarzt?

    Hallo, ich musste mich letztens einer Unteruchung durch einen Amtsarzt unterziehen, der meine Prüfungsuntauglichkeit bestätigt hat (was anderes konnte er mir mit gebrochenem Arm auch nicht attestieren). Anschließend wollte er von mir wissen, wer denn mein Hausarzt ist. Als ich ihm gesagt habe, dass ich keinen Hausarzt habe, hat er mich ganz erstaunt…
  • 71 Antworten
    Zitat

    Mal eine andere Frage: wenn man für sich entschieden hat, dass ein Hausarzt eine ganz gute Sache wärem wie bekommt man dann einen?

    empfehlung von freunden, rumhören, ausprobieren.. leider sehr müßig und nicht unbedingt einfach, einen hausarzt zu finden, dem man vertraut und bei dem man sich vorstellen kann, auch im krankheitsfalle gut aufgehoben zu sein. das ist so eine mischung aus menschlicher und fachlicher ebene, die eben stimmen muss.


    ich selbst bin derzeit jung und gesund, glücklicherweise. habe mir aber dennoch eine hausärztin gesucht - dauerte jahre. für den fall der fälle, denn wenn man erstmal krank ist, dann ist es eeeetwas spät mit der suche nach einem vertrauensvollen arzt anzufangen! bei meiner fühle ich mich rund um wohl, das habe ich gleich beim ersten gespräch gemerkt - und selbst wenn ich nur seltens hingehe, beruhigt es ungemein einen guten hausarzt zu kennen!:)z

    habe selbst bei meiner mutter gemerkt, wie scheiße es ist wenn man einen unfähigen, zudem unsensiblen hausarzt hat. sie ist an krebs gestorben, musste aber eben NATÜRLICH als ersten anlaufpunkt auch immer zum hausarzt. das ist dann schon eine ziemliche scheiß!!:)z

    a.fish


    auf deine frage...wie bekommt man einen hausarzt?? ich verstehe gerade die frage nicht so ganz...kannst du sie besser erläutern?glg@:)

    Zitat

    auf deine frage...wie bekommt man einen hausarzt?? ich verstehe gerade die frage nicht so ganz...kannst du sie besser erläutern?

    was verstehst du denn an der frage nicht wenn ich mal nachfragen darf? ;-)

    @ a.fish

    Zitat

    Mal eine andere Frage: wenn man für sich entschieden hat, dass ein Hausarzt eine ganz gute Sache wärem wie bekommt man dann einen?

    Such dir einfach einen Allgemeinarzt in deiner Nähe aus. Geh wegen Grippe o. ä. einmal hin, dann hast du einen. Wirst du irgendwo gefragt: "Wer ist Ihr Hausarzt?" kannst du diesen Arzt dann als deinen Hausarzt angeben.


    Ich hatte mich über meinen früheren Hausarzt mal so über ein falsch verschriebenes Medikament geärgert (mit dem richtigen Medikament wäre meine damalige Entzündung in 3 Tagen ausgeheilt gewesen, wegen dem falschen hatte ich den Sch..... 6 Wochen lang), dass ich daraufhin meinen Hausarzt einfach gewechselt habe und seitdem zu einem anderen gehe. Das schreibt dir hier meines Wissens keiner vor, wen du dir als Hausarzt aussuchst.

    also auf der gesundheitskarte werden wohl nur die wichtigsten eckdaten zur krnakheitsgeschichte gespeichert, dann ist der arzt den du konsultierst eben gleich im bilde über wichtige dinge. weiß nicht was daran sooo verkehrt sein soll! ;-)

    Zitat

    Ich brauch 4 verschiedene Ärzte pro Quartal, also brauch ich nen Hausarzt, sonst zahl ich mich dämlich. ;-)

    Das ist doch Blödsinn! Ich brauch auch manchal 3-4 Ärzte im Quartal. Dann geh ich zum ersten und bitte ihn um ne Überweisung für die nächsten beiden. Und falls ich dann kurzfristig noch nen vierte brauche, schreibt mir einer der anderen drei eben nochmal ne Überweisung. Also dafür brauch ich doch echt keinen Hausarzt...


    Ich hatte jedenfalls noch nie ein Problem von der Frauenärztin ne Überweisung zum Augenarzt, etc. zu bekommen...

    Zitat

    Such dir einfach einen Allgemeinarzt in deiner Nähe aus. Geh wegen Grippe o. ä. einmal hin, dann hast du einen.

    dann hat sie einen, klar. einen zu bekommen geht ganz leicht. nämlich einfach termin machen und schon ist man in der patientenkartei. ich dachte eher, die frage zielte darauf, wie man einen GUTEN hausarzt bekommt - das war nämlich jahrelang mein problem!:=o

    Zitat

    empfehlung von freunden, rumhören, ausprobieren.. leider sehr müßig und nicht unbedingt einfach, einen hausarzt zu finden, dem man vertraut und bei dem man sich vorstellen kann, auch im krankheitsfalle gut aufgehoben zu sein. das ist so eine mischung aus menschlicher und fachlicher ebene, die eben stimmen muss.

    Aber es kann doch nicht jeder Arzt Hausarzt sein, oder? Muss das ein Allgemeinmediziner sein? Und schreib ich dem dann ein Briefchen "Willst Du beim Hausarzt sein, kreuze an.." ? ;-) Nein, ich weiß es wirklich nicht..

    Zitat

    wenn man einen unfähigen, zudem unsensiblen hausarzt hat. sie ist an krebs gestorben, musste aber eben NATÜRLICH als ersten anlaufpunkt auch immer zum hausarzt

    Sie hätte den Hausarzt doch einfach wechseln können? Die meisten Patienten wissen aber vielleicht gar nicht, dass sie das einfach machen können?

    Zitat

    Aber es kann doch nicht jeder Arzt Hausarzt sein, oder? Muss das ein Allgemeinmediziner sein? Und schreib ich dem dann ein Briefchen "Willst Du beim Hausarzt sein, kreuze an.." ? ;-) Nein, ich weiß es wirklich nicht..

    Siehe oben.;-) Soviel ich weiß, muss es aber schon ein Allgemeinmediziner sein. Der darf dich dann ja an Spezialisten oder ins Krankenhaus überweisen, wenn es erforderlich ist.

    Zitat

    Sie hätte den Hausarzt doch einfach wechseln können? Die meisten Patienten wissen aber vielleicht gar nicht, dass sie das einfach machen können?

    ach ne, sorry wenn ich etwas ironisch bin! klar hätte sie in wechseln können, aber wie findet man mal eben einen GUTEN arzt wenn man zu hause im bett liegt???

    Zitat

    also auf der gesundheitskarte werden wohl nur die wichtigsten eckdaten zur krnakheitsgeschichte gespeichert

    Steht das nicht auf den bereits jetzt verwendeten Versicherungskärtchen sowieso schon drauf?

    Also so, dass es im PC sichtbar wird, sobald die Karte dort eingelesen wird - nicht auf derselbigen aufgedruckt natürlich.;-)