Nein, ab dem 20., denn da begann ja Deine Krankheit. Von da an 6 Wochen Lohnfortzahlung. Oder arbeitest Du auch im ÖD? Völlig egal, ob der Arzt Erstbescheinigung angekreuzt hat.


    Meine OP war am 20.01., die Erstbescheinigung der Orthopädiepraxis ist vom 30.10. Meine 6 Wochen-Frist begann am 20.01.


    Kommt es denn so auf die paar Tage an? ":/

    Hallo,


    wenn eine neue Erkrankung zu einer bestehenden Erkrankung hinzutritt (also beide zumindest für einen Tag gemeinsam AU verursachen), zahlt der Arbeitgeber nur für insgesamt 6 Wochen Entgeltfortzahlung.


    Sonst müsste der Arbeitgeber eigentlich jeweils erneut für 6 Wochen EFZ zahlen.


    In der Praxis kommt es aber öfter vor, dass ein Wochenende bei den AUB "ausgelassen" wird und eine neue Erstbescheinigung ausgestellt wird. Das ist bei weiterbestehender AU-Diagnose nicht korrekt und sorgt dann oft für Differenzen zwischen Arbeitgeber, Krankenkasse und Arbeitnehmer.


    Einzelheiten: http://www.felser.de/wp-conten…zahlung-rundschreiben.pdf


    Gruß


    RHW


    Gruß


    RHW