Ibuprofen - Auch nach Mindesthaltbarkeit noch verwendbar?

    Hallo,


    Vielleicht kennt sich ja jemand aus, der in einer Apotheke arbeitet. Ich selbst bin halt chemielaborantin und denk mir so, ja der Stoff kann sich ein bisschen umwandeln oder so, aber schlecht kann daran ja eigentlich nix werden.


    Von daher die Frage:


    Wie lange nach Ablauf des Haltbarkeitsdatum kann man Ibuprofen noch nehmen?


    Denn ich habe aufgeräumt und genügend Ibuprofen der letzten Jahre um ein ganzes Pferd umzubringen.... ":/


    Nicht absichtlich...ich kauf nur immer Ibu, weil ich Kopfweh hab (1-2mal im Monat) und meist hab ich genau dann nix dabei...


    Jetzt hab ich beim Aufräumen dermaßen viele angefangene Blister gefunden...die ältesten müssten 7-8 Jahre alt sein, aber die werd ich wohl entsorgen... nur... wie lange kann man das eigentlich noch nehmen? Weil dann hätt ich genügend Ibu für die nächsten 30 Jahre (gefühlt...)


    Kann ich die dann in den Hausmüll entsorgen?

  • 21 Antworten

    Am Besten in der Apotheke zum Vernichten abgeben. Das wird - glaube ich- speziell entsorgt (wenns echt so viel ist).


    Du hast recht: Manche Stoffe verfallen oder bilden auch krebserregede Stoffe, wenn sie alt werden. Codein zum Beispiel. Aspirin zum Beispiel kannst du ewig nehmen, allerdings verfällt das irgendwann in Salizylsäure und Essigsäure. Wirkt dann halt nicht mehr. Ibuprofen verfällt meines Wissens auch irgendwann in ungiftige Stoffe. Wann genau weiß ich nicht. Ich selber nehme aber auf jeden Fall die noch, die ein Jahr drüber sind. Die wirken auch noch. Ab 2-3 Jahren würde ich wohl erwarten, dass die Wirksamkeit abnimmt.

    Wir reden hier von gefühlt 100 abgelaufenen Tabletten und nochmal mindestens 200 - 300 unabgelaufenen...


    Könnt mich in den Hintern beißen, immer wenn ichs suche, ist nix da...wenn ich aufräume kommen sie aus allen Jackentaschen und ecken geflogen...blister voll 9 von 10 Tabletten noch da...


    Danke auf jeden Fall für den Tipp mit der Apotheke, da werd ich wohl mal nen Beutelchen fertig machen mit den abgelaufenen und einfach die nicht abgelaufenen noch behalten... reicht ja dann...lange...

    Zitat

    Wir reden hier von gefühlt 100 abgelaufenen Tabletten und nochmal mindestens 200 - 300 unabgelaufenen...

    Man kann abgelaufene Tabletten schon noch ein Weilchen verwenden, aber Du hast so viel davon, dass das wohl kaum einen Sinn macht. Die unabgelaufenen Medikamenten würde ich in Zukunft IMMER am selben Ort lagern. Es sei denn natürlich, Du wirfst dein Geld gern zum Fenster raus.


    Bei uns vor Ort verweisen die Apotheken i.d.R. auf den Hausmüll, da alles auf direktem Weg in der Müllverbrennung landet. Aber bei diesen großen Mengen (und je nach Lage der Tonnen) hätte ich trotzdem Bedenken und würde erst mal in der Apotheke nachfragen.

    Eins noch: Medikamente haben idR kein Mindeshaltbarkeitsdatum sondern ein Verfallsdatum. Da steht "verwendbar bis", das heißt, danach nicht mehr benutzen. Lebensmittel haben dagegen ein Mindesthaltbarkeitsdatum, das von vielen (von dir ja mit Sicherheit nicht ;-D ) mit einem Verfallsdatum verwechselt wird, aber das ist ja nicht das Thema.


    Da ich alle Jubeljahre mal eine Tablette nehme, ist meine Medikamentenbox auch chronisch abgelaufen, habe da zwar mal ausgemistet (Dinge die ich mal als Reiseapotheke hatte aber nie nehme - Fieberzäpfchen, AB &Co), aber Schmerzmedis sind geblieben. Ich hoffe einfach, dass sie noch ihren Dienst tun und, sollten sich Giftstoffe gebildet haben, die Dosierung zu gering ist.


    Medikamente können normalerweise in den Hausmüll.

    Damit keine Missverständnisse entstehen, ich meine mit "abgelaufen" so 1-2 Monate und nicht Jahre.

    Zitat

    Da ich alle Jubeljahre mal eine Tablette nehme, ist meine Medikamentenbox auch chronisch abgelaufen

    Ging mir genauso. Auch wenn geraten wird, dieses oder jenes da zu haben, seit die Kinder ausgezogen sind habe ich außer einer 10er Packungen Schmerztabletten (und selbst die werfe ich oft weg) und meine Dauermedikamente nichts mehr im Haus. Im Notfall hat doch immer irgend eine Apotheke offen.

    Ok danke für die Antworten auf jeden Fall!


    Ja ich ärger mich auch total... Aber was macht man, wenn man Schmerzen hat und unterwegs ist, nix dabei hat? Mal wieder ne 20er Packung Ibu in der Apotheke...


    Wie sieht es mit andren Schmerzmitteln aus?


    Ich habe noch Flupirtinmaleat und Novalgin rumfliegen...ein Jahr sind die jetzt alt, aber das Zeug brauche ich garantiert nicht auf...Ich bekam es damals für meine Rückenschmerzen.


    Novalgin hab ich sogar als Flasche, da ich es damals ausschlich nach 4 Monaten (Hab es wirklich tropfenweise ausgeschlichen, vor Angst, dass die Schmerzen wieder kommen)

    Angeblich steht da was verklausuliert im Beipacktext (wenn drinsteht, dass man abgelaufene Sachen nicht nehmen soll, sollte man das auch nicht, hab ich mal gehört).

    Die Flüssigsachen sind ja nach Öffnen nur ein halbes Jahr haltbar.


    Die würde ich schon wegen möglichem Bakterienbefall nicht mehr nutzen, nur jetzt wieder die Frage: Novalgin dann einfach wegkippen in den Abfluss? Sicher nicht klug. Die Glasflasche sollte nicht in den normalen Abfall, aber in den Glaskontainer mit Medizin?


    Ich glaub die Novalgin Flasche gebe ich lieber ab...erscheint mir am sinnvollsten. ":/

    Zitat

    (wenn drinsteht, dass man abgelaufene Sachen nicht nehmen soll, sollte man das auch nicht, hab ich mal gehört).

    Das steht sicherlich überall drin, denn damit sichern sich die Hersteller auch ab. Bei manchen Mitteln gibt es halt dann weniger Wirkung, und bei Ibuprofen, war ich mir da wirklich nicht sicher


    Ich hab durch diese Rückenschmerzsache einfach viel Zeug rumfliegen (verschreibungspflichtig), was mir auch nicht geholfen hat. Das ist meine andre Baustelle, die ich aber gern bearbeiten will.


    Ich mein...Ehe ich solche Sachen wieder brauch vergehen hoffentlich viele Jahre

    Ich würde nichts abgelaufenes benutzen, weil ich mir schnelle Hilfe erhoffe und man weiß nicht ob die Wirkung noch die gleiche ist. Vielleicht fragst du mal deine Freunde, Bekannte etc. wenn dir 20 Tabletten zuviel sind, weil du nur seltenst eine brauchst..dann kannst du die anderen 10 ja eben verschenken. Halt ich für sinnvoll.


    Ich habe auch so Medikamente zuhause, die ich auf Vorrat da habe, die nehme ich auch mit in den Urlaub. Nach Ablaufdatum entsorge ich sie aber. Grade im Urlaub ist es mir wichtig Sachen dabei zu haben, sei es nun Pilzzeugs für mich als Frau, oder Dinge gegen Übelkeit, Durchfall, Husten, Schnupfenspray. Das kann woanders schwer zu kriegen sein.

    Ich habe letztens noch aufgrund meiner Unterleibschmerzen während der Periode Ibuprofentabletten genommen, die zwei Jahre abgelaufen waren, nur halt die doppelte Menge, weil ich gelesen habe, dass die Wirkung dann schwächer geworden ist. Nebenwirkungen hab es keine, aber welche, die länger als 2 Jahre abgelaufen sind, würde ich jetzt auch nicht nehmen...

    Genau das ist es nämlich, was ich fürchte. Regelschmerzen und dann weiss man nicht ob die Tabletten noch wirken..da kriege ich Angst, weil meine Schmerzen sind nicht so lapidar, dass kann schon heftig werden. Und man kann ja auch nicht unbegrenzt was einwerfen..

    Mit schlimmen Regelschmerzen muss ich mich dank pille nicht mehr rumschlagen. (Habe eine zum Durchnehmen, eben weil ich starke Blutungen und Krämpfe hatte, so stark, dass ich eine Anämie entwickelte...)


    Bei mir geht es hauptsächlich um Kopfschmerzen ausgelöst durch Nackenverspannungen, oder auch ab und zu Stress-Kopfschmerz (Ich knirsche dann so sehr, dass ich auch schon Schienen durchgebissen habe).


    Meistens wirkt da eine Ibu 400 schon so, dass ich mich entspannen kann und durch Übungen das ganze etwas mindern kann.


    (Bei hartnäckigen Kopfschmerzen schwöre ich auf warmes Kirschkernkissen im Nacken! Nur leider eben unterwegs unmöglich...)

    Was mir sofort gegen Kopfweh und auch Migräne geholfen hat: Ein Kühlkissen, diese ganz einfachen mit blauer Gelfüllung in den Tiefkühler legen, dann in einen Waschlappen stecken und rauf auf die Stirn, oder Augenpartie, Schläfe, dann ist es ruck zuck weg. Ich hatte nämlich durch die Pille Migräne bekommen, da wirken Ibus nicht und da ich generell nicht gerne was einnehme und erstmal austeste was an einfachen Hausmitteln helfen könnte, bin ich auf das Kühlkissen gekommen.