Ich fragte ja wenn sie die Nadel nimmt.Wenn ich schreibe was ich heute erlebt habe glaubt es keiner.Ich schreibe es trotzdem.Arm wurde gerieben mit der Hand der Arzthelferin nachdem sie Türeschklinken angefasst hatte ( wohl damit die Vene besser zus ehen ist ) dann wurde wie immer kurz gesprüht und gleich abgewischt ( anders habe ichs noch nie erlebt ) und dann habe ich hat genau beobachtet und als sie den Butterfly nahm kam auf einmal vorm einstich ein finger an die Nadel ...ich konnte nichts sagen dann war die nadel schon drin.Ich hatte dann einen Zugang und die Arzthelferin war drausen ...ich konnte einfach nichts sagen weil ich eine Art Lähmung hatte was gerade passiert war.

    und wie willst Du Dich dabei mit HIV infizieren? Ist der Artzhelfrin das HIV+-Blut nur so von der Hand geflossen als sie Deine Vene punktiert hat?


    Wenn nein, besteht nicht das geringste Risiko.


    Leitfaden lesen bevor man einen Faden eröffnet gilt auch für Dich. Bist ja schon länger mit zig Hygienefragen im Forum unterwegs.


    Aber damit Du Dich leichter tust, den Leitfaden zu finden.


    Bitteschön


    http://www.med1.de/Forum/HIV/705998/

    Ich lese aber überall dass ein Nadelstich ein Infektionsrisiko ist.also ein stich mit einer Nadel an der Blut wäre...Und das wäre doch in meinem Fall denkbar...Es macht doch keinen Sinn die Nadel vorne zu berühren bevor man sie in die Vene des patienten sticht.Und Sie hat sie berührt das habe ich genau gesehen.Und es gibt ja auch noch Hep B und C.


    Es ist doch und ich denke da gent ihr mir Recht nicht normal erst eine Tür anzulangen und dann ohne Desinfektion der Hände den Arm des Patienten zu reiben.Damit habe ich ich aber schon abgefunden aber dass die Nadel berührt wurde macht mich fix und fertig

    Ich frage mich, wie Du Deinen Alltag bewältigst... Türklinken anfassen, Wechselgeld entgegennehmen, in einem Restaurant essen usw usw .... und bei Dir zu Hause.. Benutzt Du da nur Einwegsachen.. weil anders geht es ja eigentlich gar nicht bei Deinem Hygienewahn, denn ALLE Sachen sind nach Gebrauch ja volkommen verkeimt...

    Zitat

    aber dass die Nadel berührt wurde macht mich fix und fertig

    Ja, wie soll die Schwester sonst eine Nadel aus der Verpackung bekommen.. durch Zauberei ?

    Zitat

    Und es gibt ja auch noch Hep B und C.

    Gegen B gibt es eine Impfung..und für C musst Du schon eine intime Beziehung zu der Krankenschwester haben.


    Vielleicht solltest Du was gegen Deine übertriebene Angst tun, anstatt überall nur Keime und Viren zu sehen.

    Zitat

    Entschuldigung sie hat die nadel berührt nachdem der sterile schutz ab war.also vorne an der spitze!

    Ja.. und .... was soll da passieren ... ?? Lebst Du ansonsten in einer sterilen Umgebung?? Gibst Du Deinem Lebenspartner ab und an einen Kuss ?? Dann tauscht jedesmal zig-Millionen Keime aus !!

    Und mal wieder ...Immer wieder lustig.gestern Blu abgenommen bekommen und die Arzthelferin hatte echt schmutzige Fingernägel.dann sprüht sie wischt sofort und fängt an zu tasten.ich sagte so nicht und sie hat dann nochmal gesprüht und nach ca 10 Sekunden gestochen.Aber die schmutzigen Nähel waren echt der hammer.ich sagte dann noch dass sie das mal sauber machen soll .Hände hat die sich natürlich auch nicht deinfiziert

    heute habe ich meine Arzthelferin mal darauf angesprochen dass das desinfektionsmittel doch 30 Sekunden einwirken muss bevor man es abwischt....weil sie hat das nach 2 sekunden abgewischt.Nach studieren der Flasche stand dann 15 Sekunden mindestens drauf.also machte sie das dann nochmal.Lustig war auch der Mülleimer welcher keinen Tretmechanismus hat sondern den sie mit den Händen anfassen muss...naja..zumindest zieht sie frische handschuhe an


    als Neujahrgeschenk spendiere ich der Arztpraxis dann mal nen tretmülleimer