Mein Kissen blinkt plötzlich im Dunkeln-wirklich schädlich?

    Hallo.


    Klingt vielleicht etwas verrückt ist aber kein Scherz!


    Habe gestern unser Bett neu bezogen, ob ich die beiden Kissen dabei vertauscht habe oder nicht ist erstmal Nebensache. Jedenfalls habe ich mir das mit dem hellen Bezug genommen, weil ich auch meine Bettdecke schon damit bezogen habe. Seitdem fällt mir auf, dass mein Kissen im Dunkeln beim Aufschütteln, draufhauen o.Ä. aufblinkt. Das passiert an mehreren Stellen, beim Schütteln sogar mehrere gleichzeitig. Habe das inzwischen auch ohne Bezug ausprobiert und das kommt definitiv vom Kissen. Die "Blinklichter" sind blau. Heute morgen, nachdem ich die Rollos schon eine Weile rauf hatte hab ich das nochmals probiert, indem ich um mein Kissen alles verdunkelte. Da blinkte es nicht ganz so extrem auffällig wie Nachts. Scheinbar wird es mehr, wenn es schon länger im Dunkeln war?!


    Ich habe von so einem bzw. einem vergleichbaren Fall schonmal gehört, da wurde gesagt, der Besitzer soll das kissen zurückbringen! Ich weiß aber nicht mehr von wo es genau ist, da ich das Kissen beim Bett beziehen auch mit dem meiner Partnerin vertauscht haben kann.


    Wenn es nicht an dem ist, dann habe ich das Kissen bei meinem Einzug im Oktober 2007 von meiner Partnerin bekommen und müsste sie fragen von wo sie das mitgebracht hat. Mir fällt es aber erst jetzt auf.


    Jedenfalls wurde bei dem Fall, von dem ich hörte zur Rückgabe dringend geraten, aber ander wiederum meinten das sei nicht schädlich.


    Was stimmt nun? Und wie kommt das überhaupt?

  • 14 Antworten

    PPS: Habe gerade von meiner Partnerin erfahren, dass das Kissen schon 2 Jahre alt ist! Sie hatte es nicht neu gekauft, sondern von ihrem Bruder geholt, der ihr ehemaliges Gästebett hat, für das sie das Kissen damals kaufte.


    Es kamen keine solche Anmerkungen. Ich selbst schlaf jetzt gut 2 Monate darauf und mir fällt das zum ersten Mal auf.


    Das Kissen ist 100% Polyester und hat so eine flockige Füllung mit antiallergischer Wirkung.


    Ich das blaue Blinklicht kommt durch die Reibung / Wärme die entsteht, wenn ich darauf liege. Meine Haare verstärken das vielleicht. Als ich schon eine ganze Weile aufgestanden war, hab ich noch einen Test gemacht, da leuchtete es im Dunkeln nicht. also hängt es wohl damit zusammen. Aber mir fiehl es letzte Nacht das erste Mal auf. Der helle Bezug lässt vllt. auch mehr von dem komischen Blinklicht durch. Aber in den ganzen 2 Jahren davor hatte nie jemand das Problem damit...


    Bitte um Ratschläge. Reklamation ist nicht mehr möglich!

    Das ist stark elektrostatisch aufgeladen. Was man dann in der Dunkelheit als blaue Funken sieht, sind die Entladungen, wenn man es bewegt und dabei zufällig die Ladungen "kurzschließt".


    Das ist harmlos, ich kann allerdings aufgeladene Dinge an der Haut nicht ertragen (aber das erzeugt keine Erkrankungen, fühl mich nur total unwohl damit).


    Vielleicht hängt das aber auch damit zusammen, daß ich viel mit Elektronik arbeite, und Elektronik und Ladungen verträgt sich wie Feuer und Wasser. Damit habe ich schon einen "automatischen Reflex", alles, was sich aufgeladen hat, wegzutun.


    Waschen hilft, aber danach kann es sich schnell wieder aufladen.


    Das Problem ist die geringe Luftfeuchtigkeit in geheizten Räumen. Deswegen laden sich solche Materialien vor allem im Winter auf. Wenn die Luft feucht genug ist, sind die Gegenstände auch feucht genug, um die Ladungen abzuleiten, vor man sie merkt.

    Hallo. Danke für deine ausführliche Aufklärung.


    Wir haben nun das Kissen gewaschen (bei 60°C und anschl. in den Trockner) und neu bezogen. Durch den Bezug sieht man die Blitze nicht, aber wenn man es etwas rauszieht, sieht man es gleich wieder blitzen.


    Meine Partnerin hat das gleiche Kissen, aber bei ihr passiert nix. Irgendwie schein das Teil wohl besonders aufzulanden, weil es ja nur passiert, wenn ich schon eine Weile darauf liege. xD

    Hallo, -Gott sei dank-


    ich dachte schon, ich hätte Halluzinationen. Vor kurzem hatten wir einen Hotelaufenthalt.


    Nachts wurde ich wach und sah mein Kopfkissen leuchten. Ich schüttelte es und es wurde mehr bläuliche Lichtblitze.


    Ich habe mich richtig erschrocken.


    Das leuchten lies dann nach. Am nächsten morgen kam ich mir ziemlich blöd vor, weil der Effekt nicht mehr zu sehen war.


    Im Internet finde ich jetzt allerdings auch einige derartige Fälle. Daher vielen Dank an dieser Stelle für die Veröffentlichung.

    @ :)

    Ich habe noch nie verstanden, wie man sich überhaupt solche Bettwäsche zulegen kann. Das ist doch der reinste Plastikmüll, man schwitzt, nix atmet.


    Mit der guten althergebrachten Baumwollbettwäsche passiert so etwas nicht, man wird auch nicht aufgeladen darin. Eine gutes Bettenfachgeschäft würden so etwas auch nie verkaufen, das ist Ware für Billigläden, wo das Publikum auch nicht so wirklich drüber nachdenkent, was man andrehen will. Hauptsache billich billich billich.

    Ich würde das Teil nicht mehr benutzen. Man bekommt dann doch auch ständig eine "gewischt". :(v


    Ganz ganz selten, die letzten Jahre gar nicht mehr, aber davor kannte ich das schonmal beim Haarebrüsten. Ich finde das ätzend. Gibt immer einen kleinen Schlag. Eine Zeitlang hatte ich das, wenn ich mein Auto anfasste. Nervig.


    Ich würde mir so einen Elektrobrutschler nicht noch ins Bett legen wollen..... %:|