@ Wick

    Zitat

    Heute beim Hautarzt angerufen..Termin in 3 Monaten. Das geht mal gar nicht, ich habe mittelschwere Akne und fühle mich schlecht, ich kann nicht 3 Monate warten, bis dahin sehe ich aus wie Frankenstein.

    Das Problem habe ich auch :°( :°_


    Wobei es in der Stadt in der ich wohne sogar 4 Monate sind. Es gibt auch einen da wartet man nur 1 Monat aber, da geht man dann auch unversorgt wieder raus..

    Von "Kommen Sie morgen" bis "Termin in 6 Monaten" ist alles möglich. Aber meistens läuft es auf 3-4 Wochen hinaus.

    Zitat

    Mein Hausarzt musste ich wechseln, weil die Warteschlange bis auf die Straße ging

    Normalerweise muss ich so alle 8-10 Wochen zur Kontrolle, da gerade Medikamente neu eingestellt werden. Aber letzte Woche sagte man mir, man könne noch keinen neuen Termin machen, ich solle doch in einem Monat mal anrufen. Wie bitte? Das passiert mir jetzt bereits das zweite Mal. Ich bin echt am Überlegen, zu wechseln. Zumal mir der Arzt in letzter Zeit zu viele Fehlentscheidungen getroffen hat. Nur nimmt hier kaum noch ein Hausarzt neue Patienten an. :-(

    Bei uns nehmen sie auch keine Neuen mehr an, vor kurzem ist einer der Allgemeinärzte an einem Herzinfarkt gestorben, das war das reiste Chaos, da ja so viele Leute einen neuen Arzt brauchten. Ich bin so froh, dass mich der Neue Arzt in der Stadt aufgenommen hat. Der macht einen sehr kompetenten Eindruck.

    Zitat

    Also wenn man Stammkunde ist gehts irgendwann schneller :=o

    leider hilft sogar das oft nicht mehr weiter. Ich war schon mehrmal bei meinem Neurologen und bekam jetzt – trotz plötzlich aufgetretener wirklich verdächtiger Symptome – erst für Ende Oktober einen Termin angeboten >:( ..... Bei anderen Neuros sah es nicht besser aus. Ich habe jetzt bei meiner Kasse angerufen (TK), die machen Facharzttermin-Vermittlung. Mal sehen, was dabei rauskommt.


    Auch, wenn der Hausarzt für einen telefonisch einen schnellen Termin ausmacht, kann genau so wenig dabei erfreuliches rauskommen. Vor 2 Monaten bin ich gestürzt und saß bei meiner Hausärztin mit Verdacht auf Steißbeinbruch .... Sie telefonierte für mich rum, und als ich am nächsten Tag in der Radiologie aufschlug, war auf ganz wundersame das Röntgengerät "plötzlich" kaputt und ich durfte wieder abzwitschern %-|


    Hat man dann keine Lust, mit seinen Beschwerden 3 Monate zu warten und geht in die Notaufnahme, wird man da angefratzt, was man denn da wolle, man sei doch gar kein direkter Notfall. Ich finde, es wir immer krasser mit der ärztlichen Versorgung :(v Oder ich kenn die besten Tricks einfach nicht ":/

    Ich habe die Erfahrung gemacht das ich Freundlichkeit und etwas Nachdruck meist am weitesten komme und wenn ich nicht auf meine Meinung beruhe sondern auch Kompromisse eingehe.


    Also wenn die mir vielleicht nicht direkt einen Termin anbieten können sondern erst ein paar Tage oder eine Woche später.


    Besser als nichts.


    Viele Praxen sind einfach hoffnungslos überlaufe ...sehe ich vor allem beim Orthopäden immer wieder ...