Das mit der Klärung ob es ein Schulunfall ist wichtig für dich.


    Ich hab auch mit 10 Jahren einen Unfall auf der Schule ohne Fremdeinwirkung gehabt. Bin ausgerutscht und hab mir das Bein gebrochen. Soweit nicht schlimm - aber ich hab dann doch ein Jahr im Krankenhaus gelegen deswegen :)


    Fakt ist: der Unfall wurde anerkannt. Meine Eltern haben damals auch eine Aufwandsentschädigung über knapp 7000 DM erhalten und mir wurde mitgeteilt, das natürlich Folgeschäden daraus weiter über die Unfallkasse versichert werden. Vorteil der Unfallkasse: bessere Leistungen als die gesetzliche Krankenkasse und höhere Zusatzleistungen und ggfs. mal eine Rente wenn ich Einschränkungen aufgrund des Unfalls erleiden würde.


    Daher kann ich dir nur raten: dranbleiben, auch wenns arbeit ist.