Tattoo: Nie mehr Blutspenden oder Organspende?

    Hallo zusammen !


    Ich hoffe es geht euch gut...u. danke schon im Voraus für die Statemenst.


    Ich überlege mir schon längere Zeit, ein Tatoo stechen zu lassen....nur bin ich mir nicht ganz sicher, weil:


    - ich gehört habe, dass man dann nie mehr Blutspenden darf oder wenn jem. mal ne Organspende machen will oder man hat das geeignete Organ u. möchte es spenden..dass das aufgrund der Tattoowierung nicht mehr möglich ist..??


    Stimmt das. oder ist das Schwachsinn...oder liegt schon was Wahres dran, gilt aber nur für eine bestimmte Zeitspanne ?


    Danke fürs Lesen u. Schreiben!!


    LG

  • 11 Antworten

    ich hab zwei tattoos und beide male durfte ich ein jahr nicht spenden. wenn das blut danach ok ist, spricht nichts dagegen, weiter zu spenden...


    aber das regelt wohl jeder blutspendedienst anders. eine ma des gesundheitsamtes erzählte mir zb, dass beim drk ne ganze zeit nicht gespendet werden dürfte, wenn man aus eigenen stücken nen hiv test beim ga hat machen lassen. sie riet mir sogar, woanders zu spenden, wo das nicht so gehandhabt wird. den sinn versteh ich da auch nicht ganz, wahrscheinlich wird erstmal n höheres infektionsrisiko vermutet, wenn man meint, nen test machen lassen zu müssen...


    einfach nachfragen beim blutspendedienst :)*

    Ein Tattoo ist keinerlei ko Kriterium. Du musst nur länger aussetzten, danach kannst du wieder. Dein Blut wird vorher auf Krankheiten wie Hepatitis, HIV getestet.


    Was die Aussage betrifft, ich würde nie das Blut von jemandem nehmen der tätowiert ist.


    Gut das man sich das nicht aussuchen kann, denn man muss heute dnakbar sein überhaupt Blut zu bekommen, denn die Bereitschaft zu spenden ist sehr gering mittlerweile und gerade im Sommer mangelt es oft an Blut.


    Außerdem ist es hinterher auch nicth nachprüfbar ob derjenige tätowirt war oder nicht. Das Blut wird vorher geprüft und wenn es allen Kriterien entspricht, dann ist es auch in Ordnung.

    Im übrigen sind es die privaten Spendenorganisationen die diese Kriterien aufstellen, und zwar azs dem einfachen Grund, weil es da meist Geld für die Spende gibt. Das DRK, mti der größte und bekannteste Spendendienst, hat diese Kriterien nicht. Und das ist auch gut so, denn würde es nicht weiter eingeschränkt werden, würde es bald kein Blut mehr geben und wa das heißt muss man wohl nicht erläutern