Wattestäbchen in der Hausarztpraxis

    Habt ihr da schon mal drauf geachtet.....bei meiner HÄ stehen diese Holzspatel und Wattestäbchen mit denen die in den Hals schaut oder nen Abstrich nimmt offen auf dem Tisch......ist das hygienisch?...ich meine da kann der Vorpatientent z.b draufgehustet haben oder?

  • 91 Antworten

    Der Vorpatient kann auf den Tresen, die Türklinke, die Stuhllehne, die Zeitschrift im Wartezimmer und weiss Gott wo noch hingehustet haben, diese Wahrscheinlichkeit ist DEUTLICH höher als dass er im Behandlungsraum aufsteht, auf die Spatel hustet und sich wieder hinsetzt.

    die stehen doch direkt vorm Patient also auf der seite des Tisches wo der patient sitzt...und die wattestäbchen auch..ausserdem dafre ich nicht über den tresen mit der Hand und stecke mir diese dann in den Hals

    du brauchst Dich nur auf den Empfangstresen zu stützen, wenn der vorher draufgehustet hat, ist es schon zu spät. Ich finde, sich wegen Spateln Gedanken zu machen ist vollkommen übertrieben.

    Ich arbeite in einem medizinischen Institut und kann dir sagen, dass du dich vor ganz andrem hüten solltest als Spatel ;)

    Fiorentina2017 schrieb:

    Ich arbeite in einem medizinischen Institut und kann dir sagen, dass du dich vor ganz andrem hüten solltest als Spatel ;)

    ich sag ja....... Grüße aus dem Krankhaus Fiorentina2017  *:)*:)

    Fiorentina2017 schrieb:

    Ich arbeite in einem medizinischen Institut und kann dir sagen, dass du dich vor ganz andrem hüten solltest als Spatel ;)

    Wohl wahr!

    Heija..Ich war heute bei meiner HÄ.....Hat sich nachdem sie vom anderen patient auch so nen Wattestäbchen durch die Gegend getragen hat und mit ihrem komischen Bioresonazgerät was gemessen hat , Nicht die Hände desinfiziert, dann nen neues waatestäbchen genommen und nen Abstrich aus meinem Rachen genommen


    Und zum Schluss zum Abschied ein Händedruck.

    Für mich ist nun Zeit den Hausarzt zu wechseln ....

    Man kann sich auch reinsteigern........%-|

    Denkst du ernsthaft anderen denken ähnlich wie du?

    Sorry aber den Zahn muss ich dir ziehen.

    Ich verrate dir mal was, bei meinem Hausarzt hängt in einem Untersuchungszimmer Sterilium am Waschbecken.

    Da steht mit schwarzem Edding das Datum drauf, wann es aufgehängt wurde.

    Das Zeug hängt dort seit Monaten rum und ist noch zu zwei dritteln gefüllt.

    Solche Patienten wie du, würden wahrscheinlich dem Arzt sonst was unterstellen und deswegen Panik schieben.

    steht das aber nicht gerade in der heutigen zeit irgendwie gegnsätzlich zu dem , wie man sich verhalten soll?


    Oder erzählt das mal den leuten die uns sagen , man soll sich die Hände 20 sekunden lang waschen und sich nicht ins Gesicht fassen...


    also irgendwas verstehe ich da wohl falsch!

    Prosta45 schrieb:

    Heija..Ich war heute bei meiner HÄ.....Hat sich nachdem sie vom anderen patient auch so nen Wattestäbchen durch die Gegend getragen hat und mit ihrem komischen Bioresonazgerät was gemessen hat , Nicht die Hände desinfiziert, dann nen neues waatestäbchen genommen und nen Abstrich aus meinem Rachen genommen


    Und zum Schluss zum Abschied ein Händedruck.

    Für mich ist nun Zeit den Hausarzt zu wechseln ....

    Viel Glück wen zu finden, der deinem Ansprüchen genügt. Aber wie gesagt, du schaust an den falschen Stellen nach den Gefahren, wie dir die Leute ausm Med-Bereich schon gesagt haben. Gefühlte Hygiene und echte sind zwei Paar Schuhe, kann jedem nur eine medizinische Hygieneschulung ans Herz legen, das gibt einem einen ganz neuen Blick.