Welche Desinfektionsmittel benutzen Ärzte und Kliniken?

    Hallo,


    Also es geht mir dabei um Oberflächendesinfektion, die mit Fußböden und Wänden oder Ähnlichem in Kontakt kommen.


    Da ich selbst niemanden kenne, der im Krankenhaus arbeitet, frage ich einfach mal hier.


    Ich brauche diese Desinfektionsmittel für einen Versuch, leider darf ich nicht mehr dazu sagen, ihr wisst ja Berufsgeheimnis, Patente bla und blubb.


    Allerdings ist es schwierig für mich da einen Überblick zu bekommen, welche Desinfektionsmittel wirklich verwendet werden und wofür.


    Wir haben hier "mikrozid AF liquid", "Sterillium für Hände" (Wird das auch auf Oberflächen verwendet???), "Sirafan Speed". Machen die verschiedenen Desinfektionsmittel einen unterschied, sind manche besser wirksam als andere? Oder nimmt man sogar welche in Kombination?


    Nehmen wir jetzt mal als Beispiel einen OP-Saal. Dort und im "Waschraum" muss ja sicherlich alles desinfiziert werden. Benutzt man dort dann auch ein Desinfektionsmittel für Böden etc? Wenn ja, welches?


    Werden alle Oberflächen mit dem selben Desinfektionsmittel gereinigt oder gibt es für verschiedene Oberflächen verschiedene Mittelchen?

  • 15 Antworten

    Wenn Du diese Infos für berufliche Zwecke brauchst, möchtest Du Dich dann wirklich auf die anonymen Aussagen zufälliger Fremder verlassen? ":/ Ich würde in einem Krankenhaus oder vermutlich noch eher bei einer Reinigungsfirma direkt nachfragen.

    Naja ich werde mich noch weiter informieren, mir fehlt nur gerade irgendwie auch der Punkt wo ich anfangen soll...


    Also Praxisberichte...


    Mir ist schon nicht bewusst, ob man für zBsp Tische andre Desinfektion als für Böden brauch ":/ Oder ob man da eigentlich das gleiche benutzen kann und tut.


    In Richtung meines Berufes würde ich dann natürlich weiter recherchieren und mit meinem Chef absprechen.


    Nur fehlt mir halt irgendwie...so der Blick in das Thema.


    Der Anfang...alles was ich finden konnte war Flächendesinfektion, Schnelldesinfektion und Handdesinfektion, aber darf man Handdesinfektion nicht für Flächen benutzen, wenn warum?


    ":/


    Ich arbeite mich einfach besser in ein Thema ein, wenn ich Hintergründe versteh...


    (Mein Chef meinte einfach nur "Nimm das was wir dahaben"...aber ich vermute einfach das da noch sehr viel mehr dahinter steckt, sonst würde es ja nicht so viele verschiedene Mittel geben, oder?)

    Und bei den Mitteln die ich habe, ist mir aufgefallen, dass in allen eigentlich nur Propanol und Ethanol drin ist


    In Sterillium ist noch Mecetroniumsulfat drin.


    Wenn ich versuche was über Mecetroniumsulfat heraus zufinden, bekomme ich diese Info:

    Zitat

    Die Substanz hat eine umfassende Wirksamkeit gegenüber Bakterien. Auch gegen Hefepilze ist sie wirksam.

    Aber gibts es noch andre Wirkstoffe? Und wenn das so wirksam ist, warum ist das dann nur in dem Handdesinfektionsmittel drin, und nicht auch in dem für Oberflächen....?

    Und gibt es auch "neue" Desinfektionsmittel? Also weil es ja inzwischen diese multiresistenten Bakterien gibt, gibts dann extrastarke? ":/


    Vielleicht mach ich mir auch zu viele Gedanken, aber wenn ich halt eine "neue" Aufgabe bekomme, informiere ich mich, nur weiß ich hier garnicht, wo ich ansetzen soll... :-(

    Schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Desinfektion


    Wir haben bei der Dialyse Sterilium für die Hände und Isozid oder Skinsept für die Haut. Eine Schwester hat mir mal erklärt, dass man das Hand-Desinfektionsmittel nicht z.B. für die Desinfektion vor dem Stechen verwenden soll, weil da eine rückfettende Substanz drin is und dadurch dann die Pflaster nicht kleben. Deshalb haben wir Isozid oder Skinsept zur Hautdesinfektion vor dem Setzen der Nadeln. Außerdem haben wir noch Octenisept für offene Wunden oder Schleimhaut-Desinfektion.


    Was bei uns für Oberflächen verwendet wird, weiß ich nicht. Aber ich weiß, dass die Mittel z.B. deutlich länger einwirken müssen oder teilweise auch andere Mittel zum Einsatz kommen, wenn es auf der Station Fälle von z.B. Noro-Virus oder Clostridien-Infektionen gibt. Da wird beispielsweise der Boden regelrecht mit Desinfektionsmittel geflutet, das dann bis zu 30 Minuten einwirken muss.

    Ok danke, das hilft mir schon mal ein bisschen das Wirrwarr in meinem kopf zu lösen.


    Also gibt es auch noch 2 Arten von Hautdesinfektion, die man beachten muss.


    Und das mit dem Fluten des Flurs find ich jetzt als Außenstehender irgendwie witzig, muss ich zugeben. ;-D


    Aber es gibt mir vor allem auch eine Vorstellung, wie es abläuft...


    Ich dachte bisher das wirkt relativ sofort... (also kürzer als 1 Minute)

    In der Regel werden Flächen im KH mit einer speziellen Mischung, die dann in Eimern verteilt wird und mit so Endlos-Lappen ausgestattet sind, desinfiziert. Keine Ahnung, was da wirklich drin ist. Meliseptol glaub ich bei uns...

    Das ist wirklich von Krankenhaus zu Krankenhaus unterschiedlich und für verschieden Zwecke gibt es eben auch nochmal verschiedene Desinfektionsmittel.


    Da wäre es wirklich sinnvoller, direkt im Krankenhaus nachzufragen. Die können deine Fragen vermutlich gezielter beantworten.