Wieviele CT-Untersuchungen haltet ihr für schädlich?

    Hallo!


    Es gibt schon einige Fäden dieser Art, allerdings keinen aktuellen und so starte ich nun einen neuen.


    Ich möchte mich an die Forenmitglieder wenden, die sich in der Vergangenheit Cts unterziehen lassen mußten und wie geht ihr damit um?


    Meine Cts im Überblick:


    im Zeitraum von 1996 -2014


    2x Ct Schädel


    1x Ct Abdomen


    1x Ct Thorax


    und natürlich einige Röntgenbilder, die ich aber jetzt eher vernachlässigen möchte.


    Natürlich möchte ich mich bald mit einem Radiologen zusammen setzen, der mir meine Fragen dazu beantworten kann.


    Aber mich interessiert es, wie ihr das Risiko, irgendwann an Krebs zu erkranken, einschätzt.


    Denkt ihr darüber nach oder lebt ihr euer Leben ganz unbedarft?


    Viele Grüße


    keepsmiling

  • 34 Antworten
    Zitat

    Es gibt schon einige Fäden dieser Art, allerdings keinen aktuellen und so starte ich nun einen neuen.

    Was soll sich an Bedenklichkeit geändert haben? Wahrscheinlich sind Geräte mit immer weniger Strahlen in Betrieb.


    Jeder Pilot, jeder Flugbegleiter kriegt pro Flug mehr Strahlung ab als diese 4 Untersuchungen.


    Zähl mir Menschen auf, die nach Unfällen dauernd in der Röhre waren, die jetzt mit Röntgenschäden was sind? Wieviel kennst Du genau? WArum arbeiten immer noch Menschen im Röntgen?


    Möchtest Du nach einem schweren Unfall mal so einfach ausgereckt werden, um Knochen wieder zusammenzufügen, so aufs Geratewohl und nicht gestützt durch eine Diagnostik wünschst Du das anderen Menschen auch? Ein Zurück ins Mittelalter?


    Nein, die Bedenken haben sich nicht gesteigert, Kopfkinos sind aber immer noch Realität, mit dem unsinnigsten Inhalten.... :)z

    Je älter man wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, einen Krebs zu bekommen. Das können auch Menschen sein, die nie ein CT hatten im Leben.


    Man kann Krebs auch angeblich bekommen, wenn man Deo benutzt, Backpapier soll auch nicht so ohne sein, geräucherte Sachen stehen auch im Verdacht, nicht zu vergessen Zigaretten, Zigarren, wer die Eier aus Futterskandalen gegessen hat und so weiter.


    Gestorben wird immer, meistens ganz zum Schluß....


    Es gibt wahrscheinlich mehr Menschen,deren Leben durch Röntgen gerettet werden konnte, als dass diese dran gestorben wären.


    Zumal man letztendlich eh nicht weiß, was einen Krebs im Körper verursacht hat.