• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ Nowheregirl:

    Zitat

    Eine Frau kann auch waerend der Schwangerschaft einen Eisprung haben und nochmal befruchtet werden. Dabei bleibt dann der erste Embryo bzw, Foetus solange in seiner Entwicklung stehen, bis der andere an den gleichen Punkt kommt und dann geht es synchron weiter. So kommen einige zweieige Zwillinge zustande. Es ist halt nicht alles in der Natur 1:1 wie im Lehrbuch. Das Lehrbuch erklaert nur den regulaeren Fall. Abweichungen gibt es immer.

    Ich würde zu dieser Behauptung gerne mal eine Quelle sehen. Weißt Du, wie die Pille funktioniert? Östrogen und Progesteron verhindern, dass a) ein Ei reift, b) ein Ei springt und c) ein Ei sich einnisten kann. In der Schwangerschaft sind die Konzentrationen dieser beiden Hormone wesentlich höher, als es für die Verhütung erforderlich ist. Daher ist zu 100 % ausgeschlossen, dass während einer Schwangerschaft ein zweites Ei springt. Selbst in einem normalen Zyklus ohne Schwangerschaft ist ein zweiter Eisprung außerhalb des Höhepunktes der LH-Konzentration nicht möglich; darauf basiert die symptothermale Methode.

    @ Springchild

    warum erklärst du mir die Pille plötzlich?


    Studium und Ausbildung sind meine Quellen.


    Das ist meine Quelle. :-D


    Aber vielleicht wusste die Dozentin ja nicht wie die Pille funktioniert und ihr Wissen war falsch, auch wenn es Fallbeispiele waren.


    Kannst glauben oder nicht. Auch Wurst. An der Komplexität der Natur wirst auch du nichts ändern können :-D


    Und ich schrieb ja schon, läuft eben nicht alles nach Lehrbuch ab und 99,9999% der Dinge die in unserem Körper geschehen, verstehen wir eh nicht...

    Zitat

    Mein Freund ist da leider etwas ungeduldig und wollte sex zweimal letzte woche, ich stimmte dann zu einfach nur um meine ruhe zu haben

    Deinen Freund halte ich für rücksichtslos und dumm. Vielleicht sollte er sich einfach mal mal über das Wochenbett informieren.

    Zitat

    In dieser Zeit besteht das Risiko des Kindbettfiebers, einer bakteriellen Infektion der Gebärmutter und benachbarter Organe, dem durch erhöhte Hygiene vorzubeugen ist. Es hat ähnliche Symptome wie eine Blutvergiftung und war früher die Ursache vieler Todesfälle. Erst um 1850 erkannte der Wiener Arzt Ignaz Semmelweis ("Retter der Mütter") die Ursache in Infektionen und kämpfte für bessere Hygiene in den Krankenhäusern und häufige Desinfektion vor allem der Hände der behandelnden Ärzte.


    Im medizinischen Sinn kann eine längere sexuelle Enthaltsamkeit geboten sein. Erst nach dem Abklingen des Wochenflusses kann der Geschlechtsverkehr wieder aufgenommen werden.

    Zitat

    Das Kind ist offiziel und ich war mit ihm natürlich beim Kinderarzt.


    Ich sage es so, ich hab mich nicht in genüge mit der schwangerschaft auseinander gesetzt leider. ja, ich habe unverantworlich gehandelt, ich hätte gerne die zeit zurück gedreht.


    mit meinem kind nehme ich aber alle termine wahr.

    Also erstmal herzlichen Glückwunsch zum Kind, auch wenn es nicht geplant war. @:) Es ist gut, dass du so verantwortungsbewusst bist und dich um die Vorsorgetermine für dein Kind kümmerst, obwohl du gerne die Zeit zurückdrehen möchtest. Das ist bestimmt nicht ganz einfach für dich, vor allem, wenn dich dein Freund nicht so gut unterstützt und eher noch zusätzlich bedrängt. Es ist wichtig, dass du dich untersuchen lässt und vor allem am besten deinen Freund zu dieser Untersuchung mitnimmst. Dann wird der Arzt sicherlich auch ihm erklären, worauf es momentan ankommt.


    Wie alt seid ihr? Wohnt ihr zusammen? Habt ihr sonst irgendwelche Unterstützung von außen?


    Alles Liebe! :)*

    @ Nowheregirl

    Es geht auch ein bißchen weniger von oben herab, insbesondere wenn man keine Belege für seine Aussagen liefern, sondern im Gegenteil nicht einmal ein inhaltlich substantielles Gegenargument bringen kann.

    Zitat

    warum erklärst du mir die Pille plötzlich?

    Für den Fall dass ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt hatte: Ich habe die Hormonkonzentrationen mit denen in der Schwangerschaft verglichen; die sind wesentlich niedriger bei der Pille, und damit wollte ich sagen: wenn während einer Schwangerschaft ein zweites Ei springen könnte würde die Pille als Verhütungsmittel nicht sehr viel taugen. Jetzt klarer?

    Zitat

    Aber vielleicht wusste die Dozentin ja nicht wie die Pille funktioniert und ihr Wissen war falsch, auch wenn es Fallbeispiele waren.

    Na dann wird's ja dazu sicher auch ein Vorlesungsskript nebst Quellen- bzw. Literaturangaben geben.

    Zitat

    Und ich schrieb ja schon, läuft eben nicht alles nach Lehrbuch ab

    Zwischen der Gestagen-Konzentration um den Eisprung herum und der in den letzten Wochen der Schwangerschaft besteht allerdings ein Unterschied, den man bei auch bei Berücksichtigung aller möglichen Schwankungen doch als signifikant bezeichnen kann, und das muss auch so sein, um die Schwangerschaft überhaupt aufrecht zu erhalten. (Dass ich mich nur auf ein Hormon beziehe dient der Vereinfachung, sonst führt das hier zu weit.)


    Wenn jetzt wieder nur Unsinn kommt ist mir für eine weitere Diskussion meine Zeit doch etwas zu schade. Ich habe meine Argumente vorgebracht, widerlege sie oder lass es, aber erzähl keinen vom Pferd.

    Starry_night


    na, ich hab kein bock auf einen Klugscheisserwettbewerb. Wenn du so gebildet und weise bist, um entsprechende Quellen ansatze Weise verstehen zu koennen, waerest du auch in der Lage entspechende Quellen selber zu finden und muesstest nicht fragen. :|N


    woher soll ich denn bitte Quellen aus Vorlesungen wissen...


    Ob du das glaubst oder nicht, ist deine Sache. Es ist auch voelligst unerheblich.


    Ich habe nur mein Wissen mitgeteilt fuer die TE und sonst nichts.

    Bitte haltet euch an einen vernünftigen und sachlichen Umgangston zum Thema 1 Woche nach Geburt schwanger?


    Es ist für viele ein emotionales Thema, aber versucht in der Diskussion sachlich und konstruktiv zu bleiben und verzichtet auf Beiträge, die als provokativ und beleidigend gegenüber anderen Nutzern verstanden werden.


    Niemand muss sich an Diskussionen beteiligen, wenn es inhaltlich nicht gefällt. Persönliche Streitereien gehören nicht in eine Diskussion und können über PN ausgetragen werden.