2. Mal Pap II, was nun?

    Hallo,


    Ich habe vor zwei wochen erfahren das mein 2. PAP Test wieder Pap II ist… und jetzt muss ich schon wieder 3 Monate warten bis irgendwas passiert, oder mein Gyn mir mehr sagen kann.. und das beunruhigt mich ziemlich. Und im Internet stehen so viele verschiedenen Sachen zwischen ´Normalbefund´ und ´Behandlungsbedürftig´ oder nach dem 3. Pap II Befund Koloskopie, Konisation etc.


    Deswegen bin ich total durcheinander und habe ich einige Fragen an euch:


    Was kann/sollte ich in der Zwischenzeit tun?


    Wäre ein HPV Test sinnvoll?


    Wie viel kostet ein HPV Test?


    Was erwartet mich in der nächsten Zeit bzw. wie geht’s jetzt weiter (behandlungsmäßig)?


    Mein Gyn hat nur gemeint wenns wieder Pap II ist müsste man es evtl. medikamentös behandelt werden …


    Ich wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt, wenn ihr das auch schon mal hattet oder habt.

  • 15 Antworten

    hi SweetRabbit


    dem kann ich nur zustimmen. PAP II ist total normal.


    den hat praktisch jede sexuel aktive frau. erst ab PAP 2k wird , und das auch erst nach 6 mt., wieder ein abstrich gemacht.


    ich hatte seit februar auch PAP IIk und seit Juni ist wieder alles ok, ohne behandlung !


    also weswegen macht du dich, oder dein gyn dich so verrückt ? :=o


    alles liebe @:)

    Komisch ich musste jetzt immer im 3 Monatsabstand kommen..Und er sagte jedesmal es wurden Zellen gefunden die man nicht zuordnen konnte.. beim näheren Fragen sagte er dann PAP II... kann es sein das er mir was verschweigt? Oder warum muss ich alle 3 Monateens hin? Bin übrigens seit über 3-4 Jahre nicht mehr sexuell aktiv gewesen...|-o

    Nein, PAP ist ja eine Infektion das hat nichts mit der Monatsspritze zu tun.


    Ich hab PAP 3d ... und mein Arzt sagt auch nur "Kommen sie in 3 Monaten wieder". Mach dir da keine Sorgen. Die schweigen das


    tot weil sie wollen das du dir keinen Kopp machst. Normalerweise kann der Körper es von selbst kurrieren, manchmal aber eben auch nicht. Deswegen musst du ja auch alle 3 Monate hin@:)

    Hallo, ich hab das gerade mal gefunden, da ich montag auch zum gyn muss.


    ich hatte bei der letzten untersuchung (das war zur kontrolle nach der schwangerschaft, habe im märz entbunden) nen pap 2 gehabt, mir ist zwar gesagt worden, das es kein grund zur besorgnis gäbe... naja aber mache mir natürlich trotzdem sorgen.

    Quelle: http://www.krebsgesellschaft.de/re_pap_test,13315.html

    war ja heute beim gyn. das war doch eine pap 2 w!! nun hat er noch nen abstrich genommen, und ich erfahre mittwoch das ergebnis. er hat mir das alles super erklärt, ich bräuchte mir keine sorgen zu machen (ha ha) selbst wenn das nun ne pap 3d wäre, würde man -erstmal- noch nichts machen. aber davon ginge er aber nicht aus. er sagte in 94 prozent der fälle regeneriert sich die zelle wieder von alleine...


    hab natürlich trotzdem muffe.

    Es gibt spezielle Dysplasiesprechstuden, dort geht es nur um PAP, Konisation, HPV usw.


    Die Gynäkologen, die so etwas anbieten, müssen speziell zertifiziert sein. Kannst dort ja mal einen Termin machen...


    Aber im Prinzip ist das Verhalten deines Gyn (3 Monate warten, dann neuer Abstrich) vollkommener Standard, also ok. Die allermeisten Veränderungen beim PAP gehen von ganzt alleine weg und bis sich tatsächlich was Bösartiges entwickelt (selten), dauert es viele Jahre...


    Ein HPV-Test wäre zwar interessant (ca. 30 Euro), aber ist nicht nötig, weil sich ja keine Konsequent ergibt. Bei einem sehr schlechten PAP muss man eine Konisation machen - sonst nicht! (ganz egal ob nun mit oder ohne HPV). Und nicht vergessen: die HPV Durchseuchung in der Bevölkerung ist sehr hoch (ca 25%) und bei den allermeisten heilt die Infektion folgenlos aus - leider halt mit einzelnen Ausnahmen.

    er hat übrigens diesen abstrich gemacht, den man auch privat zahlen muss. wie heißt der denn? komm grad nicht auf den namen...


    ich weiß ja nicht, vill. hat das doch noch was mit der geburt zu tun. im januar war der abstrich ja noch ok. gut das hat wohl nix zu heißen. aber ich weiß, kurz vor der geburt waren meine werte woh grotten schlecht. aber gemacht haben wir nix mehr... einige tage später kam der kleine dann auch.


    naja kann ja jetzt eh nix machen außer bis morgen warten.

    wollte nochmal sagen, das nun alles in ordnung war! soll dann trotzdem in 3 monaten nochmals zur kontrolle. was ich nur nicht verstehe wiso sie sagte: "das is nen pap 1, war je der thin prep?" ich: "ja" ja, es wäre alles in ordnung! hmmm hab jetzt leider nicht weiter nach gefragt (war in dem moment so froh das alles ok ist) aber nen pap1 kann das doch eigentlich nicht gewesen sein oder? hmmmm naja...