Ab wann wirkt Nuva Ring?

    Hallo,


    ich habe gestern das erste mal den Nuva Ring eingesetzt, also am ersten Tag meiner Regelblutung.


    Ich habe mir ungefähr 10 000x die Gebrauchsanweisung durchgelesen, und für mich stehen zwei widersprüchliche aussagen drinnen

    ich habe davor keine andere verhütungsmethode genommen.


    also könnte ich dann zum Beispiel am Samstag GV ohne Kondom haben?


    bin da ein bissi verwirrt


    ???

  • 25 Antworten

    Wenn du nicht am ersten Tag deiner Blutung anfängst, sondern an einem anderen Tag, musst du die ersten 7 Tage trotz Ring verhüten. Setzt du den Ring am ersten Tag der Blutung ein, bist du sofort geschützt (hat etwas mit der hormonellen Ausgangslage im natürlichen Zyklus zu tun)

    Frage

    Da ich nicht extra nen neuen Thread eröffnen möchte...


    ich war gestern beim FA, weil ich, auch nach über 6-monatiger Einnahmezeit der Lamuna20, immer wieder zum Ende des Einnahmezyklus von 21 Tagen Zwischenblutung VOR Einsetzen der Regel bekommen habe.


    Er meinte, das habe irgendwas mit den Östrogenen zu tun und dass er gesehen habe, dass auch recht wenig Schleimhaut aufgebaut ist, habe aber nicht so recht verstanden, ob ich jetzt trotzdem noch geschützt bin? Das ist mir dummerweise auch erst eingefallen, als ich bereits wieder zu Hause war :-/ Er sagte mir zumindest, dass, wenn ich keine Einnahmefehler oder Antibiotika genommen habe die wechselwirken, sei die Wirkung der Pille nicht beeinträchtigt.


    Nunja...Nun hat er mir jedenfalls für probeweise 1 Monat den NuvaRing mitgegeben. Wann muss ich ihn denn einsetzen, damit er direkt wirkt, wenn ich vorher ZB gehabt habe oder ist das dann egal?


    Vermutlich könnte ich auch die Packungsbeilage durchlesen, aber die habe ich gerade nicht hier und gestern keine Zeit gehabt es durchzulesen.


    Oder gibt es spezielle Seiten im Internet auf denen man sich über den Ring informieren kann? Auf der Offiziellen muss man sich anmelden...

    Hallo littlevelm,

    Zitat

    Er sagte mir zumindest, dass, wenn ich keine Einnahmefehler oder Antibiotika genommen habe die wechselwirken, sei die Wirkung der Pille nicht beeinträchtigt.

    Dies ist richtig, die Schmierblutungen zeigen dann nicht eine Abschwächung der Wirkung an.


    Wenn du Lamuna 20 gut verträgst, warum dann aber der Wechsel auf Nuvaring und nicht Lamuna 30?


    Lamuna 20 enthält nur 0,02 mg EE (Östrogen), daher mag die vorzeitige Blutung schon daran liegen, Lamuna 30 dann 0,03 mg.


    Den Nuvaring nutzt du analog zur Pille, also Wechsel entweder direkt im Anschluss an die letzte Pille, mit Einsetzen der Abbruchblutung, spätestens jedoch am Ende der einnahmefreien Zeit (sind bei Lamuna 20 sieben Tage).

    Zitat

    Wenn du Lamuna 20 gut verträgst, warum dann aber der Wechsel auf Nuvaring und nicht Lamuna 30?

    Er meinte, für mich wäre den NuvaRing genau das Richtige, wenn ich keine höher dosierte Pille haben möchte, da er die Hormone angeblich anders abgibt ???

    Zitat

    Den Nuvaring nutzt du analog zur Pille, also Wechsel entweder direkt im Anschluss an die letzte Pille, mit Einsetzen der Abbruchblutung, spätestens jedoch am Ende der einnahmefreien Zeit (sind bei Lamuna 20 sieben Tage).

    Ah prima, also kann ich den am Montag direkt einsetzen :-)

    Zitat

    wenn ich keine höher dosierte Pille haben möchte

    Achso, das hattest du abgelehnt?


    Wäre eigentlich nämlich der sinnvollere Schritt, weil du ja vorab nicht weiß, wie du auf den Nuvaring reagierst.

    Zitat

    Achso, das hattest du abgelehnt?


    Wäre eigentlich nämlich der sinnvollere Schritt, weil du ja vorab nicht weiß, wie du auf den Nuvaring reagierst.

    Ich hab immer Paranoia, dass ich von ner höher dosierten Pille gleich zunehme, das möchte ich nämlich gar nicht.


    Er hat mir auch erstmal einen "zur Probe" mitgegeben, und wenn ich damit nicht klar komme, sollte ich nochmal bei ihm vorbei schauen.


    Ein Wechsel zurück auf die Pille ist im üblichen Anschluss doch dann möglich, oder?

    Die Hormone im NuvaRing werden über die vaginalen Schleimhäute aufgenommen und gelangen dadurch direkt in den Blutkreislauf. Im Gegensatz zur Pille gibt der Ring die Hormone auch kontinuierlich ab, bei der Pille ist es (durch die 1xtgl Einnahme) eher schubweise.


    An der Verträglichkeit an sich ändert das meist nicht viel, aber vielleicht hilft es in deinem Fall, wenn der Hormonspiegel im Körper gleichmäßiger ist.


    Von der Hormonkonzentration im Körper ist der NuvaRing in etwa vergleichbar mit einer niedrig dosierten Pille wie zB der Yasminelle.

    Klar, ist möglich.


    Beim Nuvaring gilt aber genau wie bei Pille, dass eine abschließende Beurteilung der Verträglichkeit nach nur einem Monat eigentlich nicht möglich ist.


    Ob du die Pille dann nach dem "Rückwechsel" wieder genauso gut verträgst, kann niemand vorhersagen, dies ändert sich manchmal.

    Der Plasmaspiegel der Hormone im Blut ist beim Nuvaring allerdings höher als bei der Pille. Also super niedrig dosiert ist der wirlklich nicht, da hätte ich besser eine höher dosierte Pille genommen wie buddleia vorgeschlagen hat. Aber nuja, jetzt hast du ihn ja schon..viel Erfolg

    Danke, das ist nett :-) Mal sehn wie ich damit zurecht komme, ich hoffe mal, gut.

    Zitat

    An der Verträglichkeit an sich ändert das meist nicht viel, aber vielleicht hilft es in deinem Fall, wenn der Hormonspiegel im Körper gleichmäßiger ist.

    Das war auch seine Begründung, mal sehen, ob es was bringt.

    Ich hoffe, dass meine Suche dann auch bald mal ein Ende hat...ich werd ja sehn wie ich damit klar komme.


    Der Ring ist ja steril, aber ich bin mal gespannt, ob mein Körper irgendwie auf den Fremdkörper reagiert, bin da eigentlich eh etwas empfindlich :-( na mal sehn...

    Deine Scheide ist allerdings alles andere als steril da würde ich mir um den Ring keine Sorgen machen ;-)


    Drücke dir die Daumen. Ich habe den Ring damals nicht so gut vertragen, aber in der Scheide selbst hat er eigentlich nicht gestört.

    Nuvaring

    Hallo, das ist eigendlich gar nicht so schwer....wenn du den Nuvaring am ersten Tag deiner Blutung einlegst und garantieren kannst, dass es der erste Tag deiner Blutung ist dann musst du nicht zusätzlich verhüten. Wenn du jedoch ihn später einlegst, also zwischen dem 2.-5. Tag deiner Blutung oder du wegen Vorblutungen oder Schmierblutungen nicht genau sagen kannst, wann dein erster Blutungstag ist dann solltest du die ersten 7 Tage unter dem Ring zusätzlich mit einem Kondom verhüten.


    ich hoffe ich konnte dir hefen.....


    Hanna

    Nachdem ich jetzt total irritiert bin und mir noch zusätzlich die ganzen Nebenwirkungen durchgelesen habe, und gerade dass dann doch MEHR Hormone im Körper sind als bei ner höher dosierten Pille habe ich eben mit dem FA gesprochen und nehme dann doch erstmal die Lamuna30.


    :-/