• Absetzen der Dreimonatsspritze, wer hat Erfahrung damit?

    Hi leute ich habe im Februar die Dreitmonatspritze abgesetzt. leider ist es so dass ich seitdem furchtbare Probleme mit meinem Zyklus habe also ich leide jetzt seit Monaten an Dauerblutungen Schmierblutungen in allen Farben und hab furchbare Pickel auf der Stirn und auf dem Rücken die nicht weggehen. Abgesetzt habe ich die Spritze weil ich Hitzewallungen…
  • 44 Antworten
    Zitat

    mein arzt hat mir agucaston verschrieben bzw. es ist ja rezeptfrei er meinte ich sollte es 3 monate nehmen

    Dein Arzt hat dich ja auch schon bei der DMS ganz ausgezeichnet beraten %-| -auch diese Empfehlung fällt in den Bereich: Finger weg davon!

    @ gänseblümchen

    ich kann anhand des muttermundes und es zerfixschleims erkennen wann ich fruchtbar bin wann die richtige regel kommt.


    ja aber das ist trotzdem nicht hilfreich auch wenn ich weiß wann die richtige regel da ist ich aber weiterblute kann ich nichts an der situation ändern und darum geht es mir ...es geht mir darum etwas an der situation zu ändern !! ich halte diese dauerblutungen nicht mehr aus

    @ MoniM

    ja wenn man nicht medizin studier hat vertraut man dem arzt wenn er sagt nimm das oder das und es wird dir helfen


    seit einem halben jahr kämpfe ich schon damit und immer heißt es das wird schon ist nicht so schlimm und tut so als wärs eine kleinigkeit

    Du weißt ja sicher, dass die zweite Zyklushälfte nach dem Eisprung durch das Gestagen (Gelbkörper) bestimmt ist. Der Mönchspfeffer wirkt so ähnlich wie das Gestagen. Da dies aber in der ersten Zyklushälfte gar nix zu suchen hat macht es auch keinen Sinn es vor dem Eisprung einzunehmen. Es verwirrt den Körper nur noch mehr. Verstehst was ich meine?


    Ich würde an deiner Stelle Montag mal zum Arzt dackeln und Blut für die Schilddrüse abnehmen lassen (TSH, fT3 und fT4). Dann kann man schon mal sehen, ob dort alles ok ist. (Werte mitgeben lassen und hier mal posten) @:)

    **Morgen**


    **an alle die mir geraten haben das Angucaston abzusetzen .... *:) *:) *:)**


    **Gestern hab ich das nicht mehr genommen und am abend hat die Blutung aufgehört hoffen wir mal dass das auch so bleibt**


    **;-) ;-) ;-)**

    .zu früh gefreut ... hab wieder schmierblutungen bekommen :(


    mit der schilddrüse ist alles ok hab eben einen anruf von meinem hausarzt bekomm..

    Ich war damals als ich meine mens unbedingt wollte in der Apo und hab nach Mönchspfeffer gefragt und sie hat mir gott sei dank abgeraten. Der Grund warum man so lange Probleme nach dem absetzen hat, ist das enorme Hormondepot – nämlich Gestagen. Mönchspfeffer wirkt auch wieder gestagenartig – man hilft damit also keineswegs das Depot abzubauen.

    nein noch nicht . das liegt daran dass ich schneller den befund wollte deshalb hat er schon jetzt mit dem labor telefoniert und sich die werte durchgeben lassen. hab dann nicht mehr genauer nachgefragt.

    @ Zitronengras,

    die anderen Mädels hier haben Recht! Du solltest Deinem Körper einfach Ruhe gönnen. Ein Gestagen oder Ähnliches (Mönchspfeffer) auf das Gestagen ist absolut kontraproduktiv. Ein Zuviel an Gestagenen (was bei Dir vermutlich der Fall ist) und auch ein Zuviel an Östrogenen kann Dauerblutungen verursachen.


    Gab es eigentlich einen Grund, warum Du überhaupt mit Gestagenen "behandelt" wurdest? Endometriose zum Beispiel? Oder diente die DMS "nur" der reinen Verhütung?


    Viele liebe Grüße

    @ Mama Lischen

    hmm nein es gab keinen Grund für die DMS mein Arzt hat sie mir empfohlen.


    Ich wollte meinen Körper nicht mit Hormonen vollpumpen und von der DMS hab ich noch nicht gehört zu dem Zeitpunkt .daher hab ich ihm vertraut als er mir sagte sie sei gut für mich

    hi leute


    ich brauche mal wieder eure hilfe.


    also ich hab vor 9 monaten ungefähr die 3 monatspritze abgesetzt seit dem leider dauerblutungen die letzten monate fast 3 monate hindurch vor 3 wochen aber hat das dann aufgehört und ich dachte mir juhu. soooo 1 woche später hatte ich genau 7 tage eine blutung ich dacht mir aaha meine regel und freute mich dass sie wie früher nur 7 tage dauerte ....dann 1 woche später wieder eine blutung die mit einer schwarzen blutung angefangen hat jetzt blute ich schon 5 tage extrem stark richtig rotes blut aber mit so einem dunklen schleim irgendwas festes drin und auch beidseitiges ziehen im unterleib.


    ich verhüte zur zeit nicht da ich will dass endlich die nebenwirkungen von der spritze endlich weggehen und mir auch ein kind wünsche und bin 21.


    kann mir jemand einen rat geben

    Leider nicht. Nach der Dreimonatsspritze kann es durchaus mehr als 1 jahr dauern, bis alles wieder ok ist. Das einzige was ich dir raten kann ist, vielleicht mal einen Endokrinologen aufzusuchen, um dich hormonell untersuchen zu lassen (Schilddrüse etc). Dazu empfehle ich diese Suchseite