Absetzen der Pille - Kopfschmerzen & Schwindel

    Hallo Leute,


    Vielen Dank für eure Antworten schon im Vorraus.


    Ich habe März mit der Pille angefangen und war am 26.3 in der Pillenpause ... in der Zeit gings mir noch gut bis so Anfang 1.4. Da bekam ich Kopfschmerzen ... Schwindel und Sehstörungen. Ich hatte auch Stimmungschwankunden, wollte grundlos weinen etc.


    Jetzt denke ich mir dass meine Kopfschmerzen und Schwindel halt von der Pillle kommen und habe sie seither nicht mehr eingenommen (obwohl ich es am 2.4. wieder einehmen sollte).


    Zu meiner Frage, bekommt man in der Pillenpause manchmal Kopfschmerzen und Schwindelgefühle ?


    Jetzt habe ich sie abgesetzt und habe immer noch Kopfschmerzen und Schwindelgefühle ... ist das normal oder habe ich andere probleme ?


    Vielen Danke


    Liebe Grüße Anna

  • 9 Antworten

    Diese NW können durch den Hormonentzug in der Pillenpause bedingt gewesen sein.


    Normalerweise rät man dazu, die Pille mind 3 Zyklen zu probieren, weil sich möglicherweise von selber erledigen, wenn der Körper sich an den neuen Zustand (eigene Hormonproduktion wird geblockt-die Pille führt sie künstlich zu) gewöhnt hat.


    Wenn dir das zu heikel ist, kann ich das aber verstehen.


    Diese Nachwirkungen sollten eigentlich nach ca 1 Monat nach dem Absetzen wieder weg sein.

    Wenn die Kopfschmerzen zu heftig sind, dann würde ich sie nicht weiter nehmen, da die Pille bei Migräne sehr skeptisch gesehen wird.


    Wenn es "normale" Kopfschmerzen sind, würde ich, wenn du die Pille tendenziell dennoch gerne nehmen möchtest, mal deinen Gyn fragen, ob du die Pause einfach weglassen kannst-das wäre dann der Langzyklus.


    Da die Blutung unter der Pille nicht wirklich einen Sinn macht und künstlich durch die "Hormonpause" ausgelöst wird, ist das für den Körper auch nicht schädlich.


    Viele Frauen, denen die Blutung lästig ist oder die, wie du, Kopfschmerzen in der Pause haben, nutzen den Langzyklus um länger Ruhe zu haben.


    Da du aber "Pillenanfängerin" bist, würde ich vielleicht doch mal mit dem Gyn reden, ob er das so früh schon eine gute Idee findet oder ob du lieber abwarten sollst.


    Welche Pille nimmst du denn?

    @ MoniM

    Verstehe ... ich nehme Yasminelle, mir wurde gesagt dass Yasminelle eine leichte Pille ist und daher nicht so viele Nebenwirkungen haben. Aber weil mir in der Pillenpause so oft schwindlig ist (Kopfschmerzen jetzt nicht so) und ich ziemlich schlecht sehe oder halt "verwirrt" sehe habe ich aufgehört ...


    Ich bin mir ja nicht einmal sicher ob es von der Pille kommt aber die Kopfschmerzen und Schwindelgefühle sind ja in der Pillenpause aufgetaucht (2 Tage nachdem ich mit der Pillenpause angefangen habe) also denke ich mir dass es von der Pille kommt. Komisch ist es für mich halt dass ich es in der Zeit wo ich die Pille einnahm nicht der Fall war.


    vielen Dank

    Die Dosierung hat leider nichts mit der NW-Häufigkeit zu tun-leider geben das viele Ärzte aber gerne so weiter, da ihnen die Vertreter der Firmen das so erzählen.


    Niedrigdosierte Pille sind sogar eher etwas kritisch zu sehen, da nicht klar ist, ob sie möglicherweise ein erhöhtes Osteoporoserisiko mit sich bringen-eben wegen der geringen Östrogendosis.


    Wie gesagt: Es könnte eine Reaktion deines Körpers auf die plötzlich fehlenden Hormone sein. Durch das Absetzen in der Pillenpause werden die Pillenhormone teilweise abgebaut-das führt zu einer Art "Entzug". Einige Frauen reagieren darauf mit Kopfschmerzen.

    Verstehe ... aber ich habe jetzt eher das Problem dass mir Schwindlig ist. Und das macht mir Kopfschmerzen... Sehprobleme habe ich auch, bin meiner Meinng nach Kurzsichtig geworden ???:-/


    Sollte ich also mal ein Monat warten und schauen ob das vergeht?


    Vielen Dank MoniM !