Abtreibung aber wie?

    Hallo,


    ich wollte mal gerne wissen wie genau eine Abtreibung aussieht also wie die durchgeführt wird und wie teuer das ist und müssen das die eltern mitkriegen? Aber wie lange dauert das bis das gemacht wird also wird das direkt an dem tag gemacht wenn man zum arzt geht oder erst nach eine paar wochen?


    MB BITTE!!!

  • 243 Antworten

    wie so was abläuft und wie teuer es ist, weiß ich nicht

    ... aber ich weiß, das die abtreibung nicht von heut auf morgen geht. es wird erst ein paar gespräche geführt, ob man das wirklich will. es muß echt überlegt werden es zu machen. ich finde es immer schrecklich wenn ich so was lese.


    wenn ich meinen kleinen 13 tage alten sonnenschein sehe kommen mir tränen wenn man hört, das echt babys abgetrieben werden. aber da bin ich sicherich nicht die einzige. ich hoffe ihr habt euch es gut überlegt.

    Das ist wie ne art Staubsauger und das Baby wird dann "weggesaugt" dabei wird es komplett zerrissen u. landet im Müll!


    Find ich ziemlich Krass.


    So genau weiss ich nicht mehr, hatten mal ein Film im Religionsunterricht gesehen, als ein Baby abgetrieben wurde es wurde am Monitor mitverfolgt. Erst die Beinchen etc....man konnte auch sehen das es den Mund öffnete als ob es schreien würde....ist schon pervers....

    also,wenn ich nicht irre, ist es in deutschland verboten

    ... nach der 12. woche abzutreiben.


    habe in der ausstellung "körperwelten" embryonen in jeder entwicklungswoche gesehen. und die 12. woche hatte noch keinerlei ähnlichkeit mit einem wesen, wie du es beschreibst. NATÜRLICH ist es entstehendes leben und über abtreibung an sich kann man unglaublich lange streiten. ABER ich bin auch nicht dafür, jeden zu verurteilen, der abtreibt. es kommt sehr auf die umstände an. natürlich ist es schlimm, wenn pärchen zu dumm zum verhüten sind und sich "des unfalls" dann schnell entledigen wollen.


    aber bevor man jemanden verurteilt, muss man die hintergründe kennen.

    Hab mir den Link angesehen

    Zweifelsfrei SCHRECKLICH, hat aber wohl wenig mit der eigentlichen Frage hier zu tun, denn die Abtreibungen (Bilder) die dort gezeigt wurden, sind wohl weit nach der 12ten Woche vorgenommen worden.

    WildChild

    Der Threaderöffner fragte nach den Methoden, und faktisch stimmt der Link.


    Was so gut wie auf keiner Seite stimmt, sind die Daten, es werden fast immer Spätabtreibungen gezeigt, um die Menschheit zu schocken :-/ Neutrale Seiten zum Thema Abtreibung findet man im Netz so gut wie gar nicht, leider. Die meisten sind eben auf Schocken aus, und meinen dadurch Mädchen von Abtreibung abzuhalten.


    Eine recht gute Seite zum Thema Abtreibung, die sowohl neutral ist, als auch zur Abwechslung mal PRO FRAU ist diese hier:


    http://www.svss-uspda.ch/de/facts/facts.htm


    Allerdings ist sie aus der Schweiz und somit sind die Gesetze hier in D. nicht gültig/nicht die selben...

    Dieser Link beschreibt die Entwicklung des Embryos im Mutterleib

    ... und kann somit gewisse Ungereimtheiten aus dem Weg räumen:


    http://www.ngfg.com/texte/ae023.htm


    Auszüge:

    Zitat

    Nach 7 Monaten erreicht der Embryo den Entwicklungsstand einer Katze; erste deutliche Ansätze des späteren menschlichen Bewußtseins sind erkennbar; das Kind verfügt über die gleiche Kognitionsfähigkeit einer Katze und trägt damit erstmals charakteritische Persönlichkeitszüge. Von der objektiven Seite her betrachtet, ist eine Abtreibung in diesem Stadium genauso verwerflich, wie der Mord an einer Katze.


    Zitat

    Erst nach 8 Monaten beginnt die Enddifferenzierung des Gehirns hin zu einem menschlichen Gehirn. Innerhalb dieser Phase wachsen dem Embryo für wenige Tage dichte Haare am ganzen Körper, Während seiner Entwicklung, die als Schnelldurchlauf der Evolutionsgeschichte angesehen werden kann, hat der Embryo das Stadium der Primaten erreicht. Da der Embryo auch hier wieder identisch mit einem Affen ist, könnten in Pharmalabors mit der gleichen Berechtigung (??) 8 Monate alte Embryonen zu Tode gequält werden, mit der Affen regelrecht "verbraucht" werden.


    Ethische Fragen: http://www.kritischebioethik.de/embryo_mw-beckmann.pdf


    Sehr gut, imo.

    ich möchte niemanden verurteilen, der eine abtreibung macht,

    dazu muss man die situation kennen, und ausserdem muss jeder das selber für sich entscheiden.


    aber grundsätlich bin ich dagegen...


    wie genau das alles funkioniert weiss ich auch nicht. aber auf dieser seite müsste man info finden


    [Link auf eine effekthascherische und unseriöse Webseite durch die Moderation gelöscht]

    Sorry, aber was da

    §§[Link durch die Moderation gelöscht][/::: [[http://]]] gezeigt wird, ist Verarschung. Das US-Bild von dem Fötus aus der neunten (!) Woche sieht genauso aus wie das von meinem Sohn in der 27. (!) Woche, und der war sehr gut entwickelt! Ich bin auch dafür, dass man sich sehr gut über alles informiert, bevor eine derartige Entsheidung getroffen wird, aber bitte nicht mit gefaketen Bildern (bzw. bewusst falschen Angaben).

    Lilablassblau

    was auf der seite steht und die fotos.. naja kenn mich ja wie gesagt nicht aus.. und weiss nicht ob das richitg ist.


    aber ich stimm dir zu. man sollte sich gut informieren. wo macht man das am besten ? beim GYN ? oder da gibts doch so seelsorgetelefonnummern im telefonbuch.. sind das nicht auch experten?


    keine ahnung

    Beim Frauenarzt, der auch die SS sicher feststellen kann, und natürlich bei Pro Familia oder einer kirchlichen Beratungsstelle. Wobei die Caritas im Ernstfall nicht "ergebnisoffen" beraten darf und auch keinen Schein ausstellen darf, der bestätigt, dass man sich hat beraten lassen und der im Falle des Falles zur Abtreibung "berechtigt".

    valilli

    Sehr unseriöse Seite.


    Darin wird u.a. behauptet: "Das Kind hat Todesangst und Schmerzen, wenn ihm das Leben genommen wird. Bereits am 28. Tag existiert der Nervus trigeminus mit allen drei Ästen im Gesichtsbereich. In der 6. Woche sind in den Händen feine Nerven-Endigungen nachweisbar, wie sie für schmerzleitende Fasern charakteristisch sind. Ultraschall-Aufzeichnungen zeigen, wie der Puls des Kindes auf 200 schnellt in dem Augenblick, da der Mutterleib gewaltsam geöffnet wird."


    Was faktisch NICHT STIMMT, und nur dem Schockieren dient. Leider findet man recht häufig solche unseriösen Seiten im Net, die sich Unwahrheiten bedienen, anstatt aufzuklären.


    Zitat aus: http://www.bundesaerztekammer.…Empfidx/Praenatalword.doc


    Pränatale und perinatale Schmerzempfindung Stellungnahme des Wissenschaftlichen Beirates der Bundesärztekkammer

    Zitat

    Da die anatomischen Voraussetzungen - wie dargelegt - fehlen, kann der Embryo (bis zum Ende der 8. Woche p.c.) - nach derzeitigem Kenntnisstand - mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keine Schmerzempfindung besitzen, so daß auch keine analgetischen oder anästhesiologischen Maßnahmen erforderlich sind.

    weiter:

    Zitat

    Nach der 8. Woche p.c. entwickelt sich (Abbildung) die Nozizeption bis zur 21. Woche p.c. kontinuierlich, so daß zwar Nozizeption aber nicht Schmerzerlebnis wahrscheinlich ist. Deshalb wird für diesen Zeitraum für den Feten die Gabe von geeigneten Hypnotika oder Sedativa empfohlen. Dies ist auch indiziert bei motorischen Reaktionen während intrauteri-nen therapeutischen Eingriffen. Diese Form materno-fetaler Sedierung hat sich - gemeinsam mit einer Lokalanästhesie der Mutter - seit Jahren bewährt (12,22).

    Lilablassblau, genau.. warscheinlich ist es am besten sich bei solch einer stelle zu informieren.


    aber ob eine kirchliche Beratungsstelle eine objektive beratung macht ?


    gute infos... mango


    ich denke im internet gibt es mit sicherheit viele seiten die informationen haben, aber wiederum auch die negativ oder falsche infos wiedergeben..


    manchmal ist das, wenn man sich nicht mit dem thema auskennt, nicht einfach zu unterschreiden.

    Abtreibung

    Im Prinzip bin ich auch gegen die Abtreibung, aber wenn ich jetzt, mitten im Studium, schwanger werden würde, würde ich es mir auch überlegen, das Baby wegzumachen. Klar, das muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er abtreiben will oder nicht, aber letztendlich ist es situationsabhängig.


    Eine nachdenkliche Sweet Kitten

    Zitat

    Das ist wie ne art Staubsauger und das Baby wird dann "weggesaugt" dabei wird es komplett zerrissen u. landet im Müll!

    der letzte teil ist absoltuter schwachsinn.

    Zitat

    wie teuer das ist

    etwa 300€

    Zitat

    müssen das die eltern mitkriegen?

    ab 16J nicht mehr

    Zitat

    Aber wie lange dauert das bis das gemacht wird also wird das direkt an dem tag gemacht wenn man zum arzt geht oder erst nach eine paar wochen?

    das ist ein operativer eingriff, der logischerweise nicht ein´fach mal dazwischengeschoben werden kann


    sweet kitten: bin bis auf einen punkt deiner meinung, du sagst, du bist im prinzip dagegen. ich bin vollkommen dafür. aber bei dem rest hässe rääsch!