na dann wuensch ich dir sehr

    ... dass da nicht ma was auf der strecke bleibt, denn probleme, oder, sagen wir mal sorgen, sind dafuer da, um auch fuer die zukunft zu sorgen.


    Wenn ich mich nicht um's morgen sorge (koennt ja sein dass ich morgen tot bin), kann es auch sehr leicht passieren, das ich morgen "bloss" meinen job verliere, und wenn ich dann nicht vor gesorgt hab...


    Und probleme, tja, wenn man die mit "fuck it" behandelt, platzt auch irgendwann die bombe...


    Z.B. Rechnung bezahlen -> kein geld = problem


    wenn ich mich da nicht kuemmer, steht mir bald der gerichtsvollzieher vor der Tuer...

    1. ich sage nicht, dass ich mich nicht um morgen kümmere

    ich lebe nur mit der einstellung, dass ich morgen tot sein könnte und deswegen das beste aus dem tag mache. das heisst, ich tue, dass was ich für gut und richtig halte. ich lerne, ich ergreife einen beruf, in dem ich menschen helfen werde. und sollte ich morgen sterben, weiss ich dass ich ein gutes leben hatte.


    ich bezahle meine rechnungen übrigens immer pünktlich (ausser diesem buch was ich schon seit 3 monaten habe haha 8[)


    2.

    Zitat

    aber ein fötus, bzw. embryo ist schließlich ein Mensch. Wird ein Mensch. ist also lebendig.

    gut dann ist ein baum also lebendig. ist ein förster ein mörder? oder ein blumenhändler?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Leute, mal einen Rat

    Bitte schreibt doch mal oben in die Betreffzeile hinein, wen ihr mit eurem Beitrag meint. Das ist ja alles total durcheinander.


    Und PIMPIN : nicht immer lassen sich Probleme mal eben so lösen. Wie ich bis jetzt geschafft habe, alles zu bewältigen, ist selbst mir ein Rätsel. Meine Mitmenschen wollen mir immer einreden, ich sei ein starker Mensch.;-) Nur sehr oft spüre ich eigentlich nur noch Schwäche in mir und weiß nicht weiter.


    Irgendwie erinnerst du mich schon wieder an meinen Ex. Der hat auch immer so ganz lapidar dahingesagt, dass es doch alles nicht so schlimm ist und für jedes Problem ne Lösung vorhanden wäre. Kein Wunder, lebt er doch noch mit den Eltern unter einem Dach (er oben, sie unten) in einem Mietshaus und hat weder Geldsorgen noch andere. Er hat in seinem Leben noch keine besonders nennenswerten negativen Erfahrungen gemacht. Und wer noch nix mitgemcht hat, der hat halt noch den gesunden Optimismus, aber leider hat er auch dieses "egal-Gefühl", eben weil er es nicht nachvollziehen kann.;-)

    mh also, ich hab schon ein paar "schlimme" dinge mitgemacht

    also für mich schlimm. sei es der tot meiner oma die mich praktisch groß gezogen hat, oder der tot eines guten freundes.


    aber wie gesagt ich lebe noch, also mach ich das beste draus. es stimmt schon dass ich finanziell nicht wirklich sorgen habe oder jemals gehabt habe, weil meine eltern mir da unter die arme greifen können (ich lebe aber allein bzw mit meiner freundin.)


    aber so ist das leben. manche haben's es halt leichter als andere. ich musste mich auch nie wirklich anstrengen, um was zu erreichen. es hat mir z.B. immer gereicht, mich eine stunde vor der klausur hinzusetzen, um meine 14 punkte zu schreiben, während andere wochenlang mit nachhilfe lehrern gepaukt haben und es trotzdem nicht schafften. mag sein, dass ich da einbisschen verwöhnt bin, aber ich seh das nicht unbedingt als nachteil. mir fällt das leben halt leichter als anderen, aber ist es nicht etwas gutes?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Mal zu eurem Thema mit der Ausbildung

    Also ich hatte im letzten Jahr meiner Ausbildung einen schweren Autounfall und mußte die Schule abbrechen. Seither habe ich einige Jobs und verdiene SAUGUT ! ;-D


    Besser als mein Mann und der ist Entwickler und verdient super.


    Ich kenne so viele, die trotz der besten Ausbilung einfach keine Arbeit finden. Und für die "kleineren" Jobs sind sie sich zu schade. Aber auch mit den "kleineren" Jobs kann man sich eine Menge verdienen, wenn man sich halt anstrengt und ordentlich arbeitet.


    Ich habe jetzt doch schon einiges gemacht und mittlerweile arbeite ich beim ORF. Nicht schlecht, für jemanden der eigentlich keine Ausbildung hat, was ich aber habe, ist jede Menge Erfahrung in der Praxis und darum werde ich auch oft anderen vorgezogen.

    jo es ist für meine begriffe normal,

    gut wäre sicher was anderes, aber jut. wobei ich bei dir immer dieses kleine männchen im kopf habe, das schreit "fake" ^^


    ich kann mir nicht helfen, und weisst du, was das ausgelöst hat? der eine beitrag von irgendwem im brustthread, wo sich jemand darüber gewundert hat wie wandlungsfähig du doch bist und wieviele verschiedene leben du zu haben scheinst.


    und dass ein pärchen aus einem entwickler (durchschnittsgehalt vielleicht 4000€?) und einer angestellt bei orf es sich leisten können cabrio mercedes und honda zu fahren bestätigt mich in der meinung. aber gelassen sei's dir, beeindrucken kannst du mich damit nicht, selbst wenn es wahr wäre ;-)

    PIMPIN

    Du wolltest es wissen, das hat nichts mit beeindrucken zu tun, was wir sonst so haben, muß ich dir glaube ich nicht auf die Nase binden.


    Und wenn du das normal findest, dann bin ich echt sprachlos, ich kenne nicht viele, die so ein Leben führen wie ich und meine Familie. (aufs Geld bezogen)


    Ich habe auch kein Problem damit, das du mir die anderen Sachen nicht glaubst, ich hab genug Freunde die mich kennen und das auch aus dem Forum, da kommts mir auf die par die immer nur schreien FAKE nun echt nicht an. ;-)


    Das ist einfach nur kindisch. Ich hatte eine schlimme Vergangenheit und arbeite viel, sehr viel für mein Geld, wenn du das nicht glauben kannst, kostet mich das nur ein müdes Lächeln.


    Schlag mal die Zeitung auf und du wirst sehen, wies auf der Welt zugeht, da ist meine Geschichte ja noch harmlos, aber wenn das schon so unglaublich klingt, naja, ich habe schon einige schlimmere Dinge hier gelesen.