Oh, ist das eine furchtbare Diskussionsrunde.

    Leider gibt es um Sex zu machen und Eltern zu sein keinen Führerschein, wenn es den gebe, wären wahrscheinlich viel weniger Kinder auf der Welt.


    Grundsätlich denke ich sollte man niemanden vorverurteilen, wenn man die nicht genau die Ursachen und die Hintergründe kennt.

    Was bringt es mir denn

    ... ein Kind zu bekommen, auf das ich überhaupt keinen Bock habe, weil es ein ungünstiger Zeitpunkt ist. Das Kind würde es sicher zu spüren bekommen, das es nicht gewollt ist.


    und für mich wäre es schon "das leben wegschmeißen", weil ich noch viel zu viel vor habe, wo ich keinen kleinen schreihals gebrauchen kann...

    @maxx

    Gäbe weniger Menschen, die so achtlos argumentieren wie Du, gäbe es weniger radikale Abtreibungs-Gegner, die dieses Forum mit so idiotischen Links zumüllen.


    [bezieht sich auf einen inzwischen entfernten Link zu einer Anti-Abtreibungs-Webseite, auf der mit Fotos von Fehlgeburten und abgetriebenen Föten in geschmackloser Weise Stimmung gegen jegliche Abtreibungen gemacht wird]

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Warum soll ich ein Kind austragen

    ... was ich überhaupt nicht möchte? Wenn ich schon schwanger bin und das kind nicht möchte, dann soll es so schnell wie möglich weg.


    Ich weiss, jetzt kommen hier wieder solche sprüche wie "ich soll doch mal an die armen ehepaare denken, die gar keine kinder bekommen können... " was interessieren mich die probleme anderer. jeder ist für sich selbst verantwortlich und ich trage bestimmt nicht für andere leute ein kind aus.


    es gibt nunmal leute, die zuerst an sich denken, und ich denke mit 22 kann man das ruhig noch machen. der ernst des lebens holt einen früh genug ein. wenn jeder jedes kind bekommen würde, wo kämen wir denn da hin? in eine gesellschaft, wo die frauen zu hause sind und 10 kinder haben und nur die männer arbeiten gehen... nein danke, ich verdiene mir lieber mein eigenes geld.


    ich denke, jeder der abtreiben will, sollte abtreiben. ich würde es auch jederzeit wieder tun. denn ich will es keinem kind antun, später mal sagen zu müssen "du warst ein unfall, eigentlich wollten wir dich gar nicht" wenn ich ein kind bekomme, dann nur geplant und wenn alles abgesichert ist.


    und kommt mir jetzt nicht wieder mit egoismus. ich finde es eher ziemlich naiv und unreif, ein kind in die welt zu setzen, wenn man gar nicht darauf vorbereitet ist. Und das geht jetzt an die ganzen kleinen unreifen 20 mädchen, die mir hier was von abtreibung erzählen wollen, aber überhaupt nicht wissen, von was sie eigentlich reden!