• Äußerer Intimbereich seit Wochen "wund"

    Hallo liebes Forum, vielleicht weiß jemand von euch noch einen Rat. Hier mal meine "Krankheitsgeschichte" im Schnelldurchlauf:
    • 27.09.2020: 1. Blasenentzündung --> mit Blut --> Arzt verschreibt Fosfomyzin
    • 3 Wochen war alles okay
    • 17.10.2020: Anzeichen einer 2. Blasenentzündung --> Cystinol akut genommen und alle Symptome waren weg
    • Ein paar Tage später
  • 81 Antworten
    mikrobiom schrieb:

    Hallo!

    Ich würde dir dazu raten, deine Vaginalflora aufzubauen, denn wenn diese intakt ist, kann die Schleimhaut auch ihrer physiologischen Funktion nachgehen. Krankmachende Keime bilden einen Biofim, den Antibiotika nicht durchdringen. Die Bakterien in OMNI BiOTIC FLORA + plus lösen den Biofilm auf und bauen gleichzeitig die vaginale Schleimhaut wieder auf. Am besten funktioniert das mit Milchsäurebakterien. Das Reservoir dafür ist der Enddarm! Von hier aus wird die Vagina mit allem drum und dran besiedelt. Also ist die Aufnahme "über den Mund" genau richtig. Nimm dafür einfach 1 x am Tag 1 Sachet, 2 Min. aktiviert in etwas Wasser. Am besten morgens nüchtern. Damit die Laktobazillen die Schleimhaut ausreichend besiedeln können, nimm OMNi BiOTiC FLORA + am besten für mindestens drei Monate ein! Wichtig gerade jetzt im Winter ist auch das Vitamin D3, einfach den Status mal beim Arzt checken lassen. Damit kannst du hoffentlich erneute Blasenentzündungen verhindern und deinen Intimbereich schonen. Ich hoffe das hilft dir weiter.

    Alles Gute!

    Hallo mikrobiom,


    danke für den Tipp! Tatsächlich habe ich Omnibiotic FloraPlus + heute genau 28 Tage genommen. Ich werde es mir nochmal bestellen. :-) Ich finde auch, dass es etwas bringt.


    ---------------

    Das Update sieht momentan so aus, dass meine Beschwerden auf jeden Fall viel besser geworden sind und in der Woche, in der ich meine Periode hatte sogar komplett verschwunden waren!! Jetzt kommt diese Rötung plötzlich wieder zurück..

    Jetzt stell ich mir die Frage:

    - Liegt es an der Unterhose?

    - Liegt es an der Feuchtigkeit?

    - Liegt es an den Hygieneartikeln, die ich ohne Periode benutze?


    Ich glaube nämlich, es ist eine allergische Reaktion. Und irgendwie will ich gar nicht mehr so viele Mittel da hinschmieren. Vielleicht nur bisschen Bepanthen / Tannolact.


    Ich hab echt gedacht, ich hätte den Kreislauf jetzt durchbrochen, aber ich kaufe mir jetzt mal andere Slipeinlagen, komplett aus Biobaumwolle oder waschbare. Und dann schau ich einfach.

    Wenn du deine Tage nicht hast, würde ich in der restlichen Zeit auf slipeinlagen verzichten. Diese können die Vaginalzone reizen. Seit ich die nicht mehr ständig trage, habe ich keine Probleme mehr.

    Dunkelbunt17 schrieb:

    Wenn du deine Tage nicht hast, würde ich in der restlichen Zeit auf slipeinlagen verzichten. Diese können die Vaginalzone reizen. Seit ich die nicht mehr ständig trage, habe ich keine Probleme mehr.

    Hallo Dunkelbunt 17,


    ich habe jahrelang Slipeinlagen verwendet. Sogar mit Folie und mit Duft! Nur seit ich diese Blasenentzündung im September hatte, erholt sich mein Intimbereich nur noch sehr langsam. Ich habe leider nur in der zweiten Zyklushälfte, also nach dem Eisprung, keinen Ausfluss. Sonst schon. Da fühle ich mich ohne Slipeinlage irgendwie nicht so wohl. Deshalb probier ich mal die aus Biobaumwolle aus und wenn nicht, dann bestell ich mir waschbare aus Baumwolle. Habe mir nämlich neue Baumwollunterhosen gekauft und die scheine ich besser zu vertragen. Ist ein schwieriges Ratespiel, worans liegt, dass es jetzt wieder bisschen brennt. :( Hab noch überlegt, morgen in der Apotheke Kamillosan Creme zu kaufen statt Bepanthen bzw. Tannolact - weil es für Schleimhäute ist..

    Julcar schrieb:

    Es könnte auch eine allergische Reaktion auf die von dir benutzten Salben sein.

    Daran habe ich auch schon gedacht. Ich werde jetzt mal alles weglassen, auch wenns dann noch mehr weh tut... aber vielleicht geht das dann weg. Wenn nicht, muss ich nochmal zum Frauenarzt, ich weiß einfach nicht weiter

    Aseret01 schrieb:
    Julcar schrieb:

    Es könnte auch eine allergische Reaktion auf die von dir benutzten Salben sein.

    Daran habe ich auch schon gedacht. Ich werde jetzt mal alles weglassen, auch wenns dann noch mehr weh tut... aber vielleicht geht das dann weg. Wenn nicht, muss ich nochmal zum Frauenarzt, ich weiß einfach nicht weiter

    Alternativ zu den Salben kannst du Kokosöl probieren.

    Slipeinlagen erstmal ganz weglassen und auf atmungsaktive Wäsche achten. Und nachts mal Luft dran lassen.

    Julcar schrieb:
    Aseret01 schrieb:
    Julcar schrieb:

    Es könnte auch eine allergische Reaktion auf die von dir benutzten Salben sein.

    Daran habe ich auch schon gedacht. Ich werde jetzt mal alles weglassen, auch wenns dann noch mehr weh tut... aber vielleicht geht das dann weg. Wenn nicht, muss ich nochmal zum Frauenarzt, ich weiß einfach nicht weiter

    Alternativ zu den Salben kannst du Kokosöl probieren.

    Slipeinlagen erstmal ganz weglassen und auf atmungsaktive Wäsche achten. Und nachts mal Luft dran lassen.

    bitte vorsichtig mit Kokosöl. Wenn überhaupt, nur auf feuchter Haut ganz dünn auftragen und niemals auf trockener. Sonst wird die Haut häufig noch gereizter.

    Danke für eure Tipps!

    Ich habe tatsächlich schon viel ausprobiert.

    Kokosöl fand ich verglichen mit den Salben immer noch am besten! Der Tipp mit der feuchten Haut stimmt allerdings.

    Canephron habe ich bei meiner 1. Blasenentzündung im September genommen, das hat bei mir leider gar nicht geholfen. Da musste ich dann letztendlich Antibiotikum nehmen. Bezüglich GV nehme ich danach immer D-Manose ein. Das hilft mir persönlich ganz gut.


    Ich habe jetzt die letzten zwei Tage etwas ausprobiert.

    Mit den Bio-Baumwoll-Slipeinlagen komme ich sehr gut klar. ich brauche einfach welche, weil ich mich ohne unwohl fühle. Es gibt bei mir Tage, da brauche ich keine, klar, aber meistens hab ich ein bisschen Ausfluss, und ich möchte nicht, dass das direkt auf die Hose geht (habe das auch schon öfter ausprobiert)...

    In der nachts ohne Unterhose zu schlafen finde ich einen super Tipp!


    Und was mir aufgefallen ist: dass es nach der Periode wieder schlechter geworden ist, liegt eindeutig an der Feuchtigkeit. Ich habe Befeuchtungsgel von Kadefungin an meinen Scheideneingang und es wurde schlagartig besser und ich musste das nur 1x morgens hin tun. Jetzt habe ich mich aber gefragt, warum mein Intimbereich so trocken ist. Trocken nach der Periode ist ja normal, meiner ist ja aber seit längerem so...

    KleineHexe21 schrieb:

    Wie verhütest du? Wie alt bist du?

    Ich bin fast 22.

    Ich habe von 19 bis 2 Monate nach meinem 21. Geburtstag mit der Pille verhütet, seitdem mit der Goldspirale. Mit der bin ich super zufrieden!

    Kurzes Update: durch Zufall (ja wirklich) bin ich gerade auf diesen Artikel gestoßen:

    https://www.rosenfluh.ch/gynae…e-2014-04/vulvadermatosen

    Meine Vulva sieht genauso aus wie in Abbildung 1, komplett bis zur Klitoris! Die schreiben da, dass es ein Kontaktekzem sein könnte... also eine allergische Reaktion oder Irritation aufgrund von einem der Dinge in der Tabelle auf S. 8.... Ich muss das weiter verfolgen.

    Update: In dem Befeuchtungsgel von Kadefungin, das ich manchmal verwende, ist Propylenglycerol und Benzosäure drin. Das kann Allergien auslösen. Das habe ich aber schon Jahre zuvor verwendet.

    In den letzten Tagen wars immer mal wieder ein Auf und Ab. An einem Tag habe ich so gut wie gar nichts gemerkt, und momentan brennt es nach dem Klogehen wieder wie Feuer...

    Ich hab mal weiße Unterhosen (ohne schwarze Farbe --> Erdöl) ausprobiert und nehme mal Globuli, die mir von der homöopathischen Hausärztin meines Freundes empfohlen wurden.