1. Alter


    18


    2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)


    Normalgewicht


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?


    1 Jahr


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?


    Scheideneingang


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    Rötung


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    beim Sex


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..


    von Neurodermitis befreit, trockene Haut, v.a. wenn es kalt draussen ist


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?


    Nein


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?


    chronische Mandelentzündung


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?


    Wenn ich zu viel Milch am Morgen trinke und wenn ich zu viel fette Sachen esse


    11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?


    Nein, aber es geht zurück


    12. Seid Ihr kälteempfindlich?


    Kommt drauf an, an den Füßen und Händen eher


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?


    Wasser in den Beinen, wenn es heiß ist


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.


    Pilz (durch Antibiotika angeblich hervorgerufen --> von Vagisan Zäpfchen und Creme bekommen, die gewirkt haben) ist wieder da


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    Hüftgelenksdysplasie


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?


    Kommt auf die Stiutation an: bei psychischen Stress eher sensibel


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz? Manchmal. Wir haben immer weniger Sex, immer wenn die Beschwerden da sind


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...


    Nein, in der Jugend: vor 1 Jahr eine freundin verstorben und vor 1 1/2 Jahren Vater krebskrank


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...


    Abwechselnd --> Deppressive Verstimmung


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?


    Ja


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?


    Nein, meine Mutter


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...


    Nein, jedoch manchmal weißlich, bröckelig


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?


    Nein


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?


    Nein


    25. Brennt es auch beim Urinieren?


    Nein


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?


    Beides


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide?


    Manchmal


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?


    Unten nur mit Wasser


    Schaum im Badewasser


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?


    eher Baumwolle, selten Synthetik


    Ich finde die Umfrage toll!


    Es wäre toll, wenn jemand mir helfen könnte:)


    es ist zwar nicht shclimm, aber lästig, wenn es immer wieder kommt...


    lg

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    hallo, ich hab schon sehr lange nicht mehr hier rein geschrieben. hat bei euch mittlerweile irgendetwas längerfristig geholfen?


    ich nehme zur zeit eine wund und heilsalbe u ab und zu eine Östrogensalbe. jedoch tut es mir trotzdem weh, wenn ich die cremes auftrage, ich spüre genau die schmerzen wenn ich die stellen berühre( um scheideneingang + äußerer bereich). natürlich bei sex ist es ziemlich schlimm, hab das jetzt schon fast 2 jahre. viele sagen es ist psychisch,aber ich weiß nicht was ich dagegen machen soll. hat irgendjemand eine creme oder methode gefunden, das hilft?


    viele grüße

    Hallo, Alle!


    Hier sind ein paar SEHR WICHTIGE FRAGEN.


    ich war vor kurzem in Mannheim, bei einem Arzt, der auch Psychotherapeut, Mikolog und Allgemeine Arzt "in vierter Generation" ist und eine riesige Erfahrung hat. Er ist überzeugt, dass in diesem Fall, beim mehrjährigen Schmerzen und Juckreiz (bei mir, z.B. ca. 9 Jahre) muss die Behandlung mit Antidepressanten angefangen werden, weil chemische Balance im Körper gestört wird.


    Hat jemand vielleicht schon Erfahrung mit solcher Therapie? Und hat jemand Antidepressante irgendwann eingenommen?


    Noch eine Frage.


    Ich habe bemerkt, dass ich eine Verschlimmerung mit Juckreiz habe, wenn ich Fruchtzucker, Obst oder Süßigkeit esse, obwohl ich keine Zuckerkrankheit hab. Wurde jemand vielleicht auf Unverträglichkeit von Lebensmittel und verschiedene Allergo-Teste getestet?


    Und, überhaupt, ob jemand irgendwann eine Konsultation beim Facharzt-Immunologie gehabt hat?


    Iryna

    1. Alter


    -23


    2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)


    -168 cm, 60 kg


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?


    -4 monate


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?


    -blase, scheide, darm


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    - nein!


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    2 wochen im monat; durch gv wahrscheinlich gereizt,


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..


    -Allergie geg pollen und hausstaub


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?


    -ja


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?


    -mittelmässig


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?


    -ja doch, ab und an, so 2 x im monat mit durchfall verbunden


    11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?


    -ja, in letzter zeit, liegt wohl an den weissheitszähnen


    12. Seid Ihr kälteempfindlich?


    -ja


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?


    -nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.


    -internist,FA,urologe: blasenentzündungen, keine milchsäurebakterien, scheidenflora hinüber , üblichen bakterien, die auf BE hinweisen (keine clamydien, bzw noch nicht drauf getestet worden), kein verdacht auf irgendwelche tumore...


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    -nö


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?


    -um ehrlich zu sein in letzter zeit eher ersteres, vorher nicht


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?


    -nein, nicht während des aktes, höchstens hinterher


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...


    -nein, gar nichts


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...


    -mittelmässigen stress, eig gute stressbewältigung


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?


    -trinken zw 2 bis 3 litler pro tag, essen regelmässig:ja


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?


    - nein, meine tanten vor ca 20 jahren


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...


    -nein


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?


    -nein


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?


    -ja!!!


    25. Brennt es auch beim Urinieren?


    -ja


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?


    -beides


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide?


    -würd ich nicht behaupten, in letzter zeit eher ja


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?


    -schaum


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?


    -beides


    *:) hab schon öfters geschrieben, ich dreh hier langsam durch, bin schon wieder seit 3 uhr wach. hab schon wieder ununterbrochen schmerzen seit letzte woche dienstag, am we verlagerte sich meine blasenentzündung direkt auf meine scheide. es fühlt sich an, als ob meine scheide innerlich sowas von brennt, ich hab wirklich schmerzen. habe seit 4 monaten regelmässig blasenentzündungen nach urlaubsaufenthalt. erleide so alle 2 wochen einen körperlichen rückfall und habe denn über eine woche beschwerden.


    wurde schon 3x mit AB behandelt.


    was mich mehr beunruhigt: habe gleichzeitig auch starke darmprobleme, gleichen schmerz wie in der scheide, verspüre ich eigentlich auch im darm, dementsprechend probleme beim stuhlgang. krieg nichts mehr gebacken, sowohl uni als auch arbeitstechnisch. {:(:°(

    huhu,


    ich hab nochmal eine frage: gibt es irgendeine andere behandlungsweise, e-coli bekatierien aus der blase zu kriegen ausser mit AB? und falls nein, welches AB ist da wirksam?


    hab echt kein bock mehr, kann schon wieder nicht zur uni, wegen schmerzen>:(


    will endlich, dass dieser mist verschwindet!!! :)z*:)


    danke für die hilfe!!!

    Ninalein,


    die Colibakterien sind nicht das Problem, weil sie eigentlich normal sind. Ein gesundes Immunsystem wird mit allem fertig, sowohl mit den Bakterien als auch mit den Pilzen (die auch immer vorhanden sind, nur eben nicht so massiv.


    Ich würde dir ganz dringend zu einer Darmsanierung raten - frag deinen Hausarzt oder geh zu einem Homöopathen und dann lass die AB, das ist ein Teufelskreis. Treib Sport, trag lockere Unterwäsche und pfleg die Haut im Intimbereich regelmäßig mit Deumavan oder Vaseline, oder Multigyngel, mußt du selber rausfinden was dir hilft.


    Das wird alles mindestens drei Monate dauern - und es hilft auch nur, wenn du wirklich konsequent bist!


    Und auch wenn ich es immer wieder sage, am allerwichtigsten ist, daß du was unternimmst um wieder Vertrauen zu deinem Körper zu bekommen. Daß du lernst drauf zu achten was dir gut tut, was du gerne möchtest oder was nicht. Jede Zelle in deinem Körper reagiert auf jeden deiner Gedanken.


    Ich rate dir, schau dir den Film "what the bleep do we know" (gibts bei amazon) an, da werden chemischen Vorgänge im Körper und wie sie durch Gedanken und Gefühle gesteuert werden wunderbar dargestellt.


    Du bist deine Ärztin, du weiß was du brauchst, du kannst das auch lernen, so wie alle das gelernt haben, die hier geschrieben haben und irgendwann gesund geworden sind.


    Es geht vorbei, darauf kannst du vertrauen.


    Alles Liebe


    Chanem

    huhu,


    danke für die antwort. war gestern beim urologen und nehme jetzt die letzte AB-behandlung. auch nur für 7 tage, bin gestern angefangen und will nichts beschwören, aber es wirkt schon etwas.


    falls danach noch was wiederkommen sollte, dann werden andere maßnahmen ergriffen wie impfungen etc.


    ansonsten lebe ich eig schon sehr bewusst, versuche auf gesunde ernährung zu achten, viel zu trinken, mich richtig zu waschen... aber du hast recht, psychisch gesehen sollte ich etwas runterkommen, weil für mich gibt es im moment nur mein studium, meine arbeit, mein freund und meine blasenentzündung.


    die lebensqualität hat schon sehr nachgelassen, aber ich will endlich, dass alles wieder normal ist. :)^*:)

    1. Alter


    26


    2. Größe und Statur


    1,58m, 54kg, schlank


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?


    September 07


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?


    Scheideneingang


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    nein


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    täglich, aber nicht permanent. Meist zu spüren nach Toilette;


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..


    Schuppenflechte am Hinterkopf


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?


    Neigung zu blauen Flecken


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?


    Nein


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?


    Bei Stress


    11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?


    Nein


    12. Seid Ihr kälteempfindlich?


    Ja


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?


    Besenreißer an den Oberschenkeln


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.


    Untersuchung beim Gyn., beim Urologen, Pilzambulatorium, Zäpfchen, Cremen, Antibiotikum,


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    Seit 10 Jahren Sozialphobie, Angst


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?


    Bin sehr sensibel und reagiere auch Stress mit Erschöpfung und Überforderung.


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?


    Teilweise Brennen beim Sex


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...


    Adoption


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...


    Durch die Sozialphobie bedeutet es täglich Stress für mich unter Menschen zu gehen.


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?


    Ja


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?


    Weiss nicht


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...


    Laut Gyn. vermehrt Ausfluss


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?


    Ja, bei stress.


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?


    Probleme mit Hämorrhoiden


    25. Brennt es auch beim Urinieren?


    Ganz zu Anfang der Beschwerden


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?


    Beides


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide?


    Nein


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?


    Nur mit Wasser


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?


    Früher gemischt, jetzt nur mehr Baumwolle oder Seide

    Hallo, bin durch Zufall auf diese Seite gestoßen, und bin froh nicht mehr alleine mit meinem Problem zu sein. Ich leide seit 13 Jahren an einem chronischen Brennen an der inneren Scheide kurz vor dem Scheideneingang, bei den bartholinischen Drüsen. Ich hab schon vieles ausprobiert. Am Anfang war das Brennen nur nach dem Sex , es folgten Pilzerkrankungen, Chlamydien, Herpes Genitalis. Nach 2 Monaten Beziehung und etlichen Behandlungen war das Brennen immer da und geht bis heute nicht mehr weg. Ich habe auch schon mal die Stelle Lasern lassen da ein Arzt meinte dann geht es weg. Auch Jod das die Haut wegätzt hab ich schon ausprobiert. Bis jetzt half mir nichts. War auch schon mal beim Psychiater. Auch negativ.


    Das brennen ist immer ich weiß nicht mehr was ich noch tun soll. Vor den Tagen und während meiner Periode ist es noch schlimmer. Und Sex ist immer verbunden mit Schmerz. Ich bin froh wenn ich nicht muß, hab meine Lust fast ganz verstoßen. Ist jedesmal ein Spießrutenlauf wenn mein Mann Lust hat. Wenns dann doch dazu kommt, kann ich kurz abschalten aber danach ist alles um so schlimmer. Teilweise muß ich es 2 Tage danach nach büßen. Dann kann ich kaum sitzen. Nur eins half bis jetzt wenn ich was getrunken hatte konnte ich für kurze Zeit die Schmerzen betäuben, aber das ist ja auch keine Lösung. Ihr schreibt hier von Cremes die den Schmerz betäuben, könnt ihr mir da welche empfehlen und wer hat Erfahrungen damit?


    Bitte helft mir ich weiß bald nicht mehr was ich noch machne soll.

    klingt nach vestibular adenitis. hab mich da mal schlau gemacht, weil mein arzt meinte ich hätte das, ist aber wohl was anderes. was genau werde ich evtl. am di. erfahren.


    hier mal der link aus diesem forum, vielleicht hilft dir das ja weiter.


    http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/246172/

    @ amor&psyche

    ich habe bzw. hatte das selbe Problem wie du. dein eintrag hätte gerad von mir sein können. bei mir ist es etwas besser geworden... hab zwar noch hin und wieder probleme, aber naja, komme damit klar.


    ich war beim frauenarzt, der hat gesagt ich sei entzündet und hat mir ne creme gegeben, aber das hat überhaupt nichts geholfen. ich habe mich 1x täglich mit intima liasan gewaschen. als ich wegen meiner ständigen blasenentzündung mal beim hausarzt war, hab ich mit dem mal gesagt, dass ich intima liasan benutze. der hat mir total davon abgeraten. ich solle mich einfach mit einer normalen ph-neutralen seife waschen und das nicht zu oft, einfach ganz normal beim duschen waschen wie sonst auch überall, da die scheide zu impfindlich sei für zu vieles waschen. naja, ich hab intima liasan dann mal weggelassen und mich wie empfohlen ganz normal gewaschen. seit dem hab ich viel seltener die blase entzündet und das mit der entzündung an der scheide wurde dann auch besser. außerdem hat er mir geraten nach jedem geschlechtsverkehr auf die toilette zu gehen, so werden die bakterien gleich herausgespült und dei gefahr auf entzündungen sinkt wieder. tja und nun hab ich nur noch selten und eher leichten juckreiz, geht ziemlich schnell vorbei. werde auch sehr schnell wund an der scheide, deshalb bin ich immer sehr vorsichtig und dann hab ich auch seltener probleme. mehr kann ich dir leider auch nicht dazu sagen. es ist wirklich eine schwierige sache und es ist kaum zu glauben wie viele frauen diese probleme haben und kein arzt kann wirklich helfen.... wahnsinnig, naja, wenn jemand noch fragen hat, kann er gerne fragen, schau ab und zu mal wieder rein.


    lg verena

    Hi,


    nachdem ich bei meinem Hausarzt wieder nachhause geschickt wurde weil er bei mir nichts im Urin feststellen konnte obwohl ich das starke Gefühl hatte, eine Blasenentzündung zu haben. Bin ich schwer enttäuscht nachhause gefahren und habe mich ans Internet gemacht und habe angefangen zu googeln, um heraus zu finden, was ich haben könnte.


    Nachdem ich immer bei einer Blasenentzündung das Gefühl hatte, dass mir eigentlich nicht die Blase weh tut sonder eher der Bereich bei der Klitoris, habe ich auch diesen Suchbegriff eingegeben und habe viele Einträge gefunden. Hier bin ich dann gelandet und war nur noch erstaunt, wie viele Frauen es gibt mit meinem Problem.


    Seit 10 Tagen kämpfe ich wieder gegen dieses unangenehme Gefühl an. Im Internet habe ich davon gehört, dass mit Kamillosan und Johanniskrautöl geholfen werden kann. Habe ich gleich ausprobiert. Heute gehts mir schon etwas besser. Ich bekomme noch von meinem neuen Frauenarzt diese Östrogensalbe wobei ich diese erst verwenden werde wenn es wieder schlimmer wird.


    Das tut mir sehr gut, mein Problem hier "Auszuschreiben", da ich mit sonst niemanden darüber reden möchte. Mein Partner ist sehr verständnissvoll aber ich möchte mit ihm nicht so viel darüber quatschen.


    Ich fülle mal diesen Bogen aus:


    1. Alter


    * 39


    2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)


    * 164 cm groß/ Gewicht 51 kg (früher eher leichter, zwischen 47 und 50 kg)


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?


    * es fing an nach der Geburt meiner Tochter (23 Jahre), mit 26 Jahren die erste Blasenentzündung in meinem Leben.


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?


    * in der Nähe der Klitoris und strahlt aus entlang der Harnröhre, nur auf der linken Seite


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    * nein


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    * Nach Geschlechtsverkehr / Eher abends / Regel


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..


    * Ich bin seite meiner Kindheit Heuschnupfen geplagt, gegen alles was blüht. Es wurde aber im Laufe der Zeit besser.


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?


    * nein


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?


    * nein


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?


    * Keine Magenprobleme aber eher weicher Stuhlgang


    11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?


    * Gelegentlich


    12. Seid Ihr kälteempfindlich?


    * Nicht empfindlich aber eher verfroren


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?


    * nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.


    * Urologe (Harnröhre wurde gedehnt


    * Nosoden Therapie (Entgiftung)


    * Frauenärztin (hat gar nichts gefunden)


    * Akupunktur (hat nichts geholfen)


    * Osteophatin (innere Behandlung; Gebärmutter, Eierstöcke, Blase wurden zurecht gerückt.


    hat sehr geholfen, ich hatte zwei Jahre lang keine Entzündung mehr. Diese Organe waren alle unglaublich steif und hatten alle einen Linksdrang.


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    * als es vor 5 Jahre anfing immer öfters eine "Blasenentzündung" zu bekommen. Bekam ich zeitgleich Schwindelanfälle. Das war furchtbar, es hat sich bei kleinesten Bewegungen meines Kopfes angefangen alles schrecklich zu drehen, wie in einem Karusell.


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?


    * nein


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?


    * Eigentlich ist es ganz gut. Nur wenn ich dieser Phase stecke, bin ich sehr verkrampft und habe ständig Angst, dass es wieder anfängt.


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...


    * Scheidung der Eltern mit 15 Jahren. Wir sind 6 Kinder und unser Vater war nicht besonders gut zu meinen Geschwistern und meiner Mutter.


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...


    * Viel Stress durch meine Selbstständigkeit. Hatte sehr viele Kopfschmerzen, die ich aber durch Osteopathie sehr gut in den Griff bekommen habe. Bekomme nur noch Wetterkopfschmerzen.


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?


    * nein, sehr unregelmäßig beim Essen und Trinken ist echt ein Problem für mich, muss mich dazu zwingen.


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?


    * Meine Mutter hat oft Blasenentzündung


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...


    * Nich anormal aber schon eher mehr Ausfluß


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?


    * nein


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?


    * nein


    25. Brennt es auch beim Urinieren?


    * nein


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?


    * Slipeinlagen aber ich versuche es zu reduzieren.


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide?


    * ich dachte nicht aber bin mir nicht mehr sicher


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?


    * als es besonders schlimm war, habe ich keinen Schaum mehr benutzt und beim Duschen nur sehr sanftes Duschgel (für den Intimbereich) benutzt


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?


    * eher Baumwolle

    Liebe Leidensgenossinen,


    ich bin untröstlich wenn ich eure geschichten lese...ich weiß genau wie ihr euch fühlt, denn ich weiß auch nicht mehr weiter. ich habe mich von anfang an durch geklick und versucht einiges zu lesen und denke, dass viele frauen leider das selbe problem haben wie ich...


    ich beginne zunächst mit dem am anfang angeführten frage bogen und hoffe, dass mir vl jemand helfen kann oder wenigstens nur mut zu sprechen kann :-(


    1. Alter


    20


    2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)


    168 cm, 54 kilo


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?


    seit juli 2008


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?


    im kompletten äußeren intimbereich, es juckt und brennt an den äußeren schamlippen, teils an den inneren, am damm bis hin zum after


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    nein


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    leider sind sie permanent, morgens besser bis fast garnicht, im laufe des tages wird es schlimmer bzw je mehr ich daran denke, durch jede art von reizung wird es schlimmer


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..


    nein, außer an trockener haut aber auch nicht all zu schlimm


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?


    naja, bin wehleidig


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?


    nein


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?


    ja bei nervösität und angst


    11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?


    nein


    12. Seid Ihr kälteempfindlich?


    ja


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?


    nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.


    habe genau buch geführt ;-D:


    also angefangen hat es während meiner maturareise juni 2008


    am 01.juli wurde ein pilz diagnostiziert --> candibene-creme+zäpfchen auch von candibene


    immer noch beschwerden --> noch mal die selben behandlung (30.juli)


    06. August FA gewechselt: er hat mit döderlein für 12 Tage verschrieben und einen abstrich gemacht, an dem Tag war kein pilz mehr da, Beschwerden trotzdem noch


    20.August laut befund kein pilz aber strepptokokken --> antibiotika + itrabene um pilz zu verhindern& travocort-creme (da fiehl mir zum ersten mal auf, dass die pilzcremen alles nur noch schlimmer machen...beschwerden immer noch da


    02.September..immer noch beschwerden...fa gewechselt, wieder oder immer noch pilz er verschrieb mir sporanox + zäpfchen...nichts gebracht immer noch beschwerden


    08. september: besuch beim hausarzt der machte blut-, urin- und stuhlbefund + abstich an pilzambulanz ...diagnose: alles ok außer immer noch pilz und strepptokokken --> antibiotika&pilztabletten+creme, danach gynoflor


    10.oktober immer noch pilz start einer halbjahres therapie mit difluzol (1kapsel im monat vor der Regel weils da meist am schlimmsten is) + nermiderm fettsalbe (pilzsalber vertrag ich garnicht mehr)


    24. oktober Hautärtzin: pilzbehandlung mit gyno-travogen und betaisodona-vainalzäpfchen, Pille abgesetzt ... aja beschwerden haben bis jetzt nicht aufgehört


    absetzten der pille nichts gebracht!!!


    seit 19. jänner nehme ich jeden tag eine tablette ombé


    26. jänner FA: kein pilz!!!!! trotzdem beschwerden


    ab 04.02 wieder pille


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    nein


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?


    ja, im moment besonders


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?


    sehr schlimm, bin mit meinem freund ca 2 monate zusammen gewesen und dann ging der spaß los, seit dem haben wir fast keinen sex mehr, da es höllisch brennt und weh tut...bin wirklich verzweifelt weil ich wahnsinnige angst hab ihn dadurch zu verlieren


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...


    nein


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...


    ja wenn ich stress haben, bekommen ich bauchweh


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?


    ja, trink bissi wenig


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?


    ja


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...


    ja


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?


    nein


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?


    ja eigentlich immer brennen am after


    25. Brennt es auch beim Urinieren?


    nein nur nach dem sex


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?


    slipeinlagen


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide?


    ja


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?


    lactamousse...intimschaum (hat mir die hautärztin empfohlen)


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?


    baumwolle, keine strings


    bin wirklich schon sehr verzweifelt und die ganze sache schlägt sich sehr auf meine psyche nieder...am meisten angst hab ich davor, dass es nicht mehr weggeht bzw ich meinen freund verliere und ich mein leben lang alleine bleiben muss, den welcher mann verzichtet denn auf sex???


    ich würde mich freuen, wenn mir jemand zurück schreibt


    lg :-D

    @ smoothy22

    Ich denke mal, in diesem Forum steht eigentlich alles schon drin, was du wissen mußt, deshalb schreibt hier fast keiner mehr.


    Alles was du oben schreibst, haben wir auch so oder ähnlich erlebt. Daß die Pilzsalben, wenn man sie länger nimmt, den gegenteiligen Effekt haben, haben alle die hier mitgeschrieben haben, bestätigt. Das ist so ähnlich, wie wenn du bei Schnupfen Nasenspray verwendest und dann immer weiternimmst, obwohl der akute Schnupfen längst vorbei ist. Dadurch löst man so eine Art allergischen Schnupfen aus. Die Schleimhäute werden immer trockener und dünner dadurch und du brauchst Monate, bis sich das alles wieder erholt. Deshalb: sobald kein Pilz mehr da ist, Finger weg von Pilz oder Östrogensalben!!!! Nimm Deumavan oder eine andere leichtfetthaltige Creme - Vaseline oder Körpermilch, was du halt sonst auf der Haut auch gut verträgst. UND GEDULD


    Was den Heilungsprozess verzögert, ist die Angst vor der Krankheit. Jeder angstvolle Gedanke bewirkt im Gehirn die Ausschüttung von Botenstoffen, die den Körper in Alarmzustand versetzen. Und dieser Daueralarm schwächt das Immunsystem zusätzlich.


    Deshalb ist es ganz wichtig, daß du dich mit diesen Dingen beschäftigst - es gibt hunderte von Büchern dazu.


    Was supergut hilft ist jede Art von Sport in frischer Luft - die Bewegung des Körpers signalisiert dem Gehirn "es bewegt sich was, ich tu was für unsere GEsundheit", es schüttet Glückshormone aus.


    Im Grunde ist alles total logisch aufgebaut, aber da wir ja wenig über diese Dinge in der Schule oder zuhause lernen, muß sich das jede selber erarbeiten.


    Es steht aber wirklich alles hier im Forum, die wichtigsten Bücher und natürlich die Erfahrung all der Frauen, bei denen die Schmerzen wieder verschwunden sind.


    Es vergeht - 100% !!:)*


    Viel Glück,


    Chanem

    Hallo,


    habe auch schon Kamillosan benutzt allerdings hat meine FA davon abgeraten, weil da Alkohol drinnen ist und das nicht gerade gut ist wenn unten entzündet ist, vorallem weil die Schleimhäute sehr empflindlich sind.


    Was ich nur raten kann mal zur einer Homöpathin zu gehen, da die ganzen chemischen cremes usw nur noch mehr schaden als heilen, weil eh unten alles offen ist.


    Was ein wenig bei mir geholfen hat war Sepia das mittel schlägt bei jeden unterschiedlich an macht aber nicht schlimmer, kann nur besser werden. wenn die kleine Flasche leer ist bekommt man eine andere Dosierung.


    Das ist wirklich das einzige was mir geholfen hat seit dem ich das habe (über 2 Jahre jetzt schon), bekomme jetzt eine neue Dosierung.


    Achja die erste Flasche hält für ca 5 Monate und bis man ein besserungsgefühl hat dauert schon 6 Monate, weil sich der Körper von innen heilt.


    lg

    So Mädels,


    jetz reichts wirklich. Ich hatte das selbe Problem wie viele von euch, GV war nicht mehr möglich, es brannte alles nur, ich hatte keine Lust mehr auf Sex, meine Beziehung hat sehr darunter gelitten und ich habe die Hoffnung auf ein normales Liebesleben fast schon aufgegeben gehabt und dabei bin ich erst Mitte 20!!!


    Heute ist alles prima, ich werde wieder richtig feucht, brennen tut nix und Sex macht wieder Spaß, so wie es von der Natur auch gedacht war. Ihr wollt wissen wie ich das gemachgt hab? Ganz einfach: setzt die verdammte Pille ab!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Ich war so oft beim Frauenarzt wegen meines Problems, bekam Cremes, Zäpfchen bla bla. Einmal hatte ich eine Pilzinfektion die danach weg war laut Frauenarzt, aber es besserte sich nichts. Mehrmals fragte ich ob es denn an der Pille liegen könnte, aber das haben alle 3 Ärztinnen bei denen ich war ausgeschlossen, dass ich nicht lache!!! Ich hab alle Wundermittelchen ausprobiert weil ich mir einredete doch noch nen Pilz zu haben, weil es für mich keine andere Erklärung für mein Problem gab. Ich hatte einen weisslichen Ausfluss, ziemlich stark, die Scheide war zwar auf eine Gewisse Art und Weise feucht, aber eben nicht das feucht was nötig ist für Sex, wenn ihr versteht. Irgendwann dachte ich es ist psychisch, weil ich überhaupt mich nicht mehr erinnern konnte wie toller Sex ist. Seit ich 17 war nahm ich die Pille, also von Anfang an. Ich kannte es nicht anders. Ich dachte ernsthaft mit mir stimmt was nicht, ich kann nicht abschalten oder sowas. Was irgendwann wenn man Sex nur noch mit Schmerzen verbindet auch der Fall ist. Ich habe mich dann von meinem Freund getrennt und die Pille abgesetzt und siehe da...es veränderte sich so vieles... Jetzte 4 Monate später sieht mein Ausfluss ganz anders aus. Ich werde feucht, meine Bartholinschen Drüsen sind wieder aktiv. Es ist so, als hätten sie geschlafen während der Pilleneinnahme ;-) Die ganze Schleimhaut ist wieder gesund und auch das Gewebe fester, es reisst nichts mehr, man sieht förmlich den Unterschied, glaubt mir, ich übertreibe nicht!!!


    Also Mädels, diejenigen die die Pille nehmen, hört auf euch ständig irgendwas draufzuschmieren, irgendwas zu schlucken etc und macht euch nicht verrückt. Setzt die Pille ab, macht Sexpause und wartet ab was passiert. Lasst euren Körper wieder normal arbeiten und den Hormobhaushaltg in Ordnung bringen. Ich habe schon so viel gelesen im Internet dass es vielen so ging wie mir, nur ich bin so dumm ich hab jahrelang gewartet bis ich den Scheiß abgesetzt hab. Klar gibt es Frauen die die Pille in der Hinsicht vertragen, aber ich denke so viele tun es nicht und wissen nichts davon und leiden drunter. Also überlegt gut, ob ihr das Zeug weiternehemen wollt.


    Wenn ich ehrlich bin, denke ich dass der einzige Grund warum dieses Problem in den Medien nicht präsent ist die Pharmaindustrie ist, die nunmal Milliarden mit hormoneller Verhütung verdient und die Frauenärzte die das Zeug verschreiben genauso, denkt gut drüber nach und fragt euchg warum euer Frauenarzt so ratlos ist und angeblich alles stimmt aber euer Sexleben nicht mehr erträglich ist und nein, irgendwelche Hormone die man täglich schluckt sind nicht Schuld dran!


    Also ich wünsche allen viel Glück bei ihren Problemchen und Kopf hoch, selbst ist die Frau, lasst euch nichts einreden, hört auf euren Körper!!!


    Alles Gute euch Süßen!!!

    tja die pille hab ich schon laaange abgesetzt und nichts ist sogar schlimmer geworden.


    die pille kann solche symptome verursachen, ist aber nicht dran schuld für die ursache.


    bei vielen leuten ist net die pille die ursache.