Hallo Arana!


    Danke für Deine Hilfe.


    Ich verstehe auch nicht, woher das auf einmal kommt, habe eigentlich nichts verändert.


    Ich habe mir aber schon überlegt, ob das irgendwie mit einer Rötelnimpfung zusammenhängen kann.Die hatte ich nämlich vor etwa 7 Wochen.


    Ist das möglich?


    Naja, morgen bin ich ja beim Arzt, hoffentlich weiss der, was das ist.

    Östrogen

    So.... also ich zähl mich ab heute auch zu den Östrogensalbenbenutzern und hoffe, dass eine Besserung eintritt... Werde Euch Bescheid geben ob und überhaupt...


    Meine Salbe heißt übrigens Oestro Gynaedron M 0,5... Benutzt diese sonst noch einer von Euch? Und ist bei irgendjemanden überhaupt schon eine Besserung eingetreten?


    Welche Therapiemöglichkeiten macht Ihr gerade und schlagen sie schon an?


    Was die Auswertung der Steckbriefe betrifft werde ich mich noch kümmern, hatte nur bisher keine Zeit... Aber vielleicht könntet Ihr ja auch schon mal ein paar Schlüsse ziehen und hier reinstellen... PS: dass es sich hier nur um Vermutungen handelt ist natürlich klar, aber durch gemeinsames Diskutieren und Sortieren kommen wir vielleicht der Wahrheit näher als so mancher unwissender Arzt...

    @Andrea

    Hallo Andrea!


    Was ist denn bei deinem Abstrich in der Klinik rausgekommen? Haben sie da irgendwas gefunden oder überhaupt nichts? Bei mir wurde vor kurzem auch mal wieder ein Abstrich gemacht vom Arzt und da wurden Colibakterien (heißen die so?) gefunden. Aber ich kann mir nicht vorstellen, daß die an meinem Problem wirklich schuld sein sollen. Ich hab das ja nun schon seit 3 Jahren und manchmal werden Bakterien gefunden und manchmal nicht. Ich mache ja auch nichts anders als früher. Ich frage mich auch, ob jetzt die Bakterien an den Schmerzen schuld sein sollen oder ob die sich einfach leichter ansiedeln können durch die sicherlich geschädigte Schleimhaut?! Also sind sie jetzt der Auslöser der Schmerzen oder nur ein zusätzliches Problem???


    Jetzt habe ich jedenfalls (mal wieder :-( ) Antibiotika verschrieben gekriegt. Und zusätzlich Eubiolac Verla um die Scheidenflora aufzubauen. Bis jetzt hat sich an den Schmerzen wie immer nichts gebessert. Glaube ich auch ehrlich gesagt nicht dran, denn ich habe ja auch früher schon Antibiotika bekommen und das hat nie was geholfen. Es würde mich sehr interessieren zu hören, ob dir die Östrogensalbe hilft. Irgendwas muß es doch dagegen geben!


    Viele Grüße

    @Lazy Dog

    Nimm bitte bloß kein Antibiotika!!!! Ich hoffe es ist noch nicht zu spät... Wenn Du schon begonnen hast mit der Kur, dann mußt Du sie auch zu Ende nehmen, da mußt Du dann leider durch...


    Auf jeden Fall, wenn Du noch nicht angefangen hast Tabletten zu nehmen, dann laß es bitte sein... Du machst damit nur noch alles schlimmer und das kann ich Dir garantieren... Bakterien, Pilze usw... werden sie bei Dir immer finden... - wie Du auch schon selber gesagt hast... Das gleiche ist bei mir auch der Fall... Das Problem ist nur, dass viele Ärzte nen Abstrich machen und sagen: Hey da ist ja ein Bakterium zu viel... Und schon denken sie das ist es, weil ihnen anderes nichts einfällt und verschreiben Antibiotika.. Genau das Gleiche passiert Dir mit Pilzen, Viren usw... Glaubst gar nicht, was ich schon alles hatte laut den Ärzten... Und dann bin ich mal spaßeshalber zu einem anderen Arzt, der hat die gleiche Untersuchung nochmal gemacht und dann war plötzlich alles wieder in Ordnung... Labore können so unterschiedlich sein...


    Antibiotika ist reinstes Gift für die Scheidenflora... Habe mal 3 Antibiotikakuren hintereinandernehmen müssen... Bei der vierten habe ich mich dann geweigert, weil ich einfach nicht verstehen konnte, dass der Arzt nicht endlich mal einsieht dass es nichts bringt... Zumal ich ihm ja auch ständig meine immer schlimmerwerdenden Beschwerden geschildert habe...


    Was den Abstrich in Jena anbelangt habe ich noch keine Rückmeldung... Ich hoffe ja, dass ich nicht noch zusätzlich HPV habe... das wäre echt schrecklich..., da man dagegen ja leider nichts tun kann... Habe hier in diesem Forum mal was von Bartholinitis geschrieben, hast Du Dir das mal durchgelesen? Ich habe keine Ahnung ob es das sein könnte, da die Krankheit eigentlich mit bloßem Auge sofort zu erkennen wäre... aber mittlerweile vertraue ich keinem Arzt mehr so richtig und da wäre das natürlich auch möglich..


    Die Östrogensalbe hat momentan erstmal Verschlechterung gebracht, allerdings kann das auch damit zusammenhängen, dass ich die Creme ja nun jeden Abend auf die betroffenen Stellen auftrage und somit auch reize... Die Zeit davor habe ich meine Scheide eigentlich weitestgehend in Ruhe gelassen und versucht jegliche Reizung zu verhindern... Wie in der Packungsbeilage beschrieben habe ich natürlich auch noch fast alle Nebenwirkungen mit abgegriffen... Nunja, unter anderem eine ziemlich schmerzende Brust... Allerdings steht da, dass das vor allem in der Anfangsphase so sein soll... Nun gut, kann ich ja nur hoffen... Die Bereiche wo mich jetzt mein Freund noch anfassen kann werden auf jeden Fall immer begrenzter...


    Die angebliche Verbesserung soll ja dann auch erst nach 4-6 Wochen eintreten... will mal hoffen, dass sich die ganzen STrapazen jetzt lohnen...


    Aber noch mal zum Antibiotikum... Laß es lieber sein... Das wird es nur noch schlimmer machen... Die Ursachen sind auf Garantie andere...


    Liebe Grüße


    Andrea

    Achja... hab ich vergessen... Bakterien können solche Beschwerden verursachen... Brennen usw... Sicherlich hängen die in der ganzen Geschichte mit drin, allerdings reicht es nicht die Bakterien zu bekämpfen sondern man muss tiefgründiger nach der Ursache suchen... Die Bakterien sind nur eine Folge einer Folge einer Folge usw... Das hat mir der Professor von der Uniklinik in Halle erzählt und das klingt sehr einleuchtend...

    1. Alter


    17


    2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)


    normal - 1,68m, 52kg


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?


    seit ca 1 Jahr, habe aber erst seit kurzem sex


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?


    Scheideneingang


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    Manchmal Rötung, aber nur sehr selten


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    Merke das Brennen nur, wenn da unten was dran/rein kommt. Tampon, Penis....


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..


    Bisschen trockene Haut, aber noch im Normalbereich. Hatte als kleines Kind mal Neurodermitis


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?


    nein


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?


    naja geht so..ist noch im Grenzbereich


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?


    ja, zur Zeit ist es immer wenn ich Stress habe


    11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?


    nein


    12. Seid Ihr kälteempfindlich?


    friere sehr schnell


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?


    nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.


    -Leichte Pilzinfektion, wurde Behandelt


    -Angeblich vielleicht Allergie (jedoch konnte mir der Arzt nicht sagen gegen was)


    -Hatte auch schon mal sehr starke Rötung, kam angeblich von Allergie gegen Antibiotika


    -Cremes haben nicht geholfen gegen das Brennen jetzt meint der FA, dass es an den Resten vom Jungfernhäutchen liegen könnte. (hatte die Bescchwerden aber ja auch schon vorher!)


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    nein


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?


    ja, bin sehr weinerlich und im Moment ziemlich psychisch unten, weil ich sehr viel Stress mit meinem Freund habe (bin seit 2 Jahren mit ihm zusammen) ab und zu in der Arbeit auch stress


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?


    habe das Glück dass mein Freund zur Zeit immer schon sehr schnell kommt. Hab jedesmal Brennen beim Sex und danach. Manchmal mehr manchmal weniger, bin ich jedoch sehr feucht, merke ich manchmal gar kein Brennen.


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...


    Unwohlsein, Bauchschmerzen, Durchfall, hatte auch schon mal sehr hohen Puls (angeblich psychisch bedingt,stress...) ging aber wieder weg.


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?


    ja


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?


    Denke schon, rede nur mit meiner Mutter darüber


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...


    normal


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?


    normal


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?


    nein


    25. Brennt es auch beim Urinieren?


    nein


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?


    Tampons


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide?


    Manchmal


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?


    nur Wasser


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?


    beides


    frage 30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?


    - Pille seit 15, Belara


    frage 31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?


    ne


    32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?


    Ich weiss nicht. Vielleicht sind das die Nachwirkungen von evtl. Pilzinfektionen. Allergie vielleicht glaube aber ehrlich nicht so daran.


    33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?


    nein

    @Andrea

    Danke für die Info! Nun hab ich mit dem Antibiotika - leider - schon angefangen vor 2 Tagen. Da muß ich es jetzt wohl auch zu Ende nehmen. Aber das war dann auch garantiert das allerletzte Mal wenn's jetzt wieder nichts hilft. Dann laß ich mir sicher keins mehr andrehen. Aber es ist eben total schwer mit den Ärzten. Du kommst wohin dann heißt es "Was haben Sie denn für Beschwerden - aha, dann machen wir mal einen Abstrich." Wenn sie dann da was finden dann heißt es, da haben wir ja den Übeltäter und es wird irgendwas dagegen verordnet. Wenn man dann anmerkt ob es nicht auch was anderes sein könnte und man hat doch jetzt schon so oft sowas genommen ... "Nein, nein, da sind ja Bakterien, da müssen wir schon was gegen machen." Ist dir ja sicherlich auch schon oft passiert.


    Nun bin ich ja auch noch schwanger und da heißt es natürlich, daß ich was gegen die Bakterien nehmen muß, damit die nicht irgendwie hochsteigen und zu einer Frühgeburt oder so führen können. Da macht man sich dann natürlich auch Gedanken und traut sich nicht einfach die Sachen nicht zu nehmen ... Ist halt alles nicht so einfach. Daß die Bakterien allerdings nur eine Folge von den anderen Sachen sind habe ich mir auch schon gedacht - denn ich mache ja jetzt nichts anders als vorher auch mein ganzes Leben lang und da hatte ich damit nie Probleme.


    Als ich die Östrogensalbe bekommen habe haben sich auch meine Beschwerden verschlechtert. Ich hab sie damals aber nur 3 Wochen oder so genommen weil es davon eben schlimmer wurde habe ich sie wieder abgesetzt weil ich mir dachte: Wieder was das nicht hilft :-( Aber man muß sie ja anscheinend länger nehmen bevor sich ein Erfolg einstellt. Ich bin sehr gespannt ob sie bei dir was bewirkt, das wäre ja ein Lichtblick.

    @Lazy Dog

    das kann man wohl sagen... hoffe, dass es was bringt... momentan sieht es ja leider noch nicht so aus... aber abwarten...


    Kann Dir richtig nachfühlen, wie Dir zu mute ist... Hast Du eigentlich schon mal soweit gedacht und Dir überlegt, wie Du Dein Kind dann auf die Welt bringen willst? Ich würde da glaube ich an Kaiserschnitt denken... Zumal die zusätzlichen Schmerzen dann nicht so gravierend wären... Hoffe echt, dass diese ganze Geschichte hier nicht ansteckend ist. Da keiner weiß, was es wirklich ist, wäre das ja leider schon möglich...


    Im wievielten Monat bist Du eigentlich?


    Liebe Grüße


    Andrea

    @Andrea

    Ich bin erst am Anfang des 3. Monats, habe also noch etwas Zeit mir über die Entbindung Gedanken zu machen ;-) Aber ich könnte mir schon vorstellen, daß ich einen geplanten Kaiserschnitt machen lasse. Da ich ja schonmal einen Notkaiserschnitt hatte ist das dann meistens kein Problem wieder einen machen zu lassen. Auch aus dem Grund den du schon angesprochen hast: Man weiß ja nichtmal was man überhaupt hat und ob das ansteckend ist oder nicht. Wie erwartet hat sich durch das Antibiotika bei mir an den Beschwerden auch nichts geändert. Habe ich aber auch nicht wirklich mit gerechnet. Große Experimente kann ich ja auch das nächste halbe Jahr nicht machen, denn man soll ja während der Schwangerschaft nicht ständig irgendwelche Medikamente nehmen - vor allem wenn die sowieso nix helfen. Bei meiner ersten Schwangerschaft habe ich auch irgendwann nichts mehr dagegen gemacht und meine Tochter kam auch gesund zur Welt. Weil ich mir dachte, wer weiß was schädlicher ist - die Medikamente oder diese Krankheit??? Das einzig gute daran scheint ja zu sein, daß es offenbar wirklich nicht weiter hochwandert und die Gebärmutter angreift.


    Jedenfalls wünsche ich dir jetzt erstmal viel Erfolg mit der Östrogencreme, klang ja laut dem einen Link hier eigentlich ganz vielversprechend.


    Ich würde mich freuen wenn du mal schreibst, was der Abstrich in der Uniklinik jetzt ergeben hat und ob die Creme doch noch Wirkung zeigt.


    Liebe Grüße

    @Lazy Dog

    also die Creme zeigt momentan schon erste Wirkungen.. Allerdings eher was meine Regel anbelangt.. Nehme ja nun seit 2 Jahren schon keine Pille mehr und hatte immer sehr große Abstände bis die Tage eintraten- bis zu 2 Monaten Pause... Jedenfalls habe ich die seit der Creme auf den Tag genau bekommen... - mit den dazugehörigen Schmerzen verständlich... Wenn, dann immer das volle Programm... :-)


    Der Arzt in Jena meinte auch zu mir, dass es durch die langen Regelpausen schon sein kann dass ich an Hormonmangel leide, ob das nun mit den Schmerzen in der Scheide zusammenhängt sei erstmal dahingestellt... habe ja schon ein bisschen Hoffnung, jedenfalls was den link im Internet anbelangt scheint das ja das Wundermittel schlecht hin zu sein...


    Was das Antibiotika angeht, ist es ja erstmal gut, wenn Du keine Verschlechterung verspürst... bei mir ging ja dadurch damals alles kaputt - aber hab ja auch ne ganze Menge davon eingenommen...


    Sei lieb gegrüßt

    @andrea80

    hmmm, das wäre vielleicht auch noch etwas für deinen fragebogen, ich bekomme nämlich die regel auch nur sehr unregelmässig und mit grossen zeitabständen (wenn ich die pille nicht nehme)...


    dann sollte doch die pille (einige sorten zumindest) aber diese schmerzen eher lindern, schliesslich hilft sie ja zum teil auch bei anderen symptomen, die durch zuwenig weibliche hormone entstehen (diane gegen pickel z.b.). und bei mir wurde es schlimmer durch die pille.


    liebe grüsse und drück dir ganz fest die daumen für die hormoncremebehandlung!

    und wieder eine...

    hi alle!


    finde diesen fragebogen auch eine tolle idee, daher geb ich meine "daten" auch dazu. zur kurzen vorgeschichte: seit ca. 2 jahren hab ich immer wieder blasenentzündungen (bakteriell), bakterien in der scheide, pilze (die eigentlich am allerwenigsten) und hatte sehr lange so etwas wie einen riss auf der scheidenschleimhaut, der immer wieder aufgerissen ist und daher starke schmerzen beim sex verursachte. lang langer behandlung ist er endlich verheilt, seitdem ist einfach die schleimhaut recht trocken und empfindlich, ich hab aber immer noch schmerzen beim sex, meist am harnröhreneingang, weil fast immer bakterien da sind. letzte woche wieder mal ein antibiotikum genommen, jetzt sind die schmerzen am harnröhreneingang weg - dafür was neues: direkt bei scheideneingang hab ich jetzt 3-4 "knubbel", die echt schmerzen, wenn ich sie berühre - tampon reinstecken wollte oder sex haben wollte. war nicht möglich! was ist das jetzt wieder??? kennt das wer von euch? sind das die drüsen? ich habs soooo satt....


    1. Alter


    28


    2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)


    sehr schlank, eher untergewicht


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?


    etwa 2 jahre


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?


    scheidenschleimhaut, harnröhreneingang, scheideneingang


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    manchmal generell gerötete schleimhaut


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    während und nach der regel schlechter


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..


    allergien (nickel, generell "heuschnupfen" auf ziemlich alles


    allergisch, was draussen wächst..)


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?


    sehr, sehr leicht blaue flecken. nicht sooo schmerzempfindlich (glaub ich halt ;-))


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?


    nein


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?


    sehr nervöser magen, immer bei psychischem stress magenprobleme. panische angst vor übelkeit und erbrechen bei mir und bei anderen (emetophobie)


    11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?


    nein


    12. Seid Ihr kälteempfindlich?


    ja, sehr


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?


    beginnende krampfadern (leider vererbt von allen seiten), oft schwere beine


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.


    immer wieder bakterien gefunden, immer wieder antibiotika,


    dann neuer FA, weil kein vertrauen mehr zu altem.


    pille abgesetzt, jetzt kupferspirale - mal schauen, obs was bringt


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    hm - angstzustände, panikattacken, bin deswegen seit 3 jahren in psychotherapie


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?


    sehr sensibel, oft überfordert, sehr pessimistisch, manchmal leicht depressiv


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?


    wirkt sich extrem schlecht aus, hab seit ca. 1,5 jahren nicht mehr wirklich spass am sex, im unterbewußtsein immer mit schmerz verbunden. angst, dass beziehung daran kaputt geht, wenn ichs nicht in den griff bekomme.


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...


    als ich 19 jahre alt war, ließen sich meine eltern scheiden, fand ich aber nicht soooo schlimm


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...


    psychischer stress schlägt sich bei mir auf den magen und wenn er extrem stark ist, bekomme ich sofort blasenschmerzen


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?


    ich versuche 2l pro tag zu trinken und halbwegs gesund und regelmäßig zu essen, gelingt mir meist ganz gut.


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?


    ja, soweit ich weiß


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...


    nein


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?


    nein


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?


    manchmal


    25. Brennt es auch beim Urinieren?


    nein


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?


    tampons nur nachts während der periode (dazwischen manchmal "joghurt-tampons", slipeinlagen nur ein, zwei tage am ende der periode


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide?


    ja


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?


    nur mit wasser beim duschen. keine bäder


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?


    beides, versuche zwar, nur baumwolle zu bekommen, aber das ist gar nicht so einfach. daher auch manchmal synthetik. wasche gesamte wäsche aber immer mit sagrotan.


    frage 30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?


    - Pille von 16 bis 22 Jahre,


    - 3 Jahre keine pille (1,5 jahre verhütungscomputer ladycomp, dann nix bzw. kondom)


    - 3 jahre pille bis ende september 2003


    - seit anfang oktober kupferspirale


    frage 31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?


    - nein


    32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?


    nicht wirklich - viele (auch ärzte) meinten, es kann nur psychosomatisch sein..... glaub ich aber nicht, dass es das alleine ist!


    33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?


    nein, bei mir erst vor 2 jahren


    sweetie

    nachtrag....

    ..hab vergessen zu erwähnen, dass ich seit 5 tagen die "impfung" mit urovaxom mache - hat mir urologin verordnet, wegen immer wieder infektionen mit colibakterien. hoffe, das hilft zumindest mal gegen die blasenprobleme.


    sweetie

    @mafi

    Hallo Mafi...


    als allererstes, sei vorsichtig mit Antibiotika... Gut, wenn Du eine Blasenentzündung hast, dann bleibt Dir wohl nichts anderes übrig- weiß ich aber nicht, da ich noch nie eine hatte. Antibiotika zerstört die Scheidenflora und da Du ja so noch sehr mit Allergien zu kämpfen hast, somit schon Hautprobleme vorhanden sind, wird es bei Dir sicherlich noch schlimmer ausfallen...


    Das die Beschwerden besonders stark während und nach der Regel sind, ist bei mir ähnlich und ich denke, weil das Blut die Stellen ja noch umsomehr reizt, da ständiger Kontakt besteht...


    Was die "Knubbel" von denen Du da sprichst sein könnten, weiß ich nicht... Wie sehen die denn genau aus? Sind die sehr ausgeprägt? Könnten eventuell Warzen sein.... würde ich mal untersuchen lassen, wenn Du es nicht schon getan hast... Jedenfalls gib Dich nicht mit der Diagnose eines Arztes zufrieden... Die meinen sowieso alle was anderes... Wenn der nächste Arzt wieder Bakterien feststellt, laß Dir bloß kein Antibiotika mehr verschreiben... Die Bakterien haben wir alle hier ab und an... Mich würde es ja mal interessieren, wo bei Dir der Schmerz wirklich ganz genau ist.. Am Scheideneingang ist mir da zu ungenau... Lokalisiert sich die Rötung eventuell auch im Scheideneingang zwischen den kleinen Schamlippen in einer Hautfalte links und rechts an den Seiten???? DIE FRAGE RICHTE ICH AUCH GLEICH AN ALLE ANDEREN!


    Bei mir lokalisiert sich dort hauptsächlich die Rötung... Der Schmerz ist dort zwar am Stärksten, aber doch überall im Scheidenbereich... Sozusagen von "unangenehm" bis zu "schmerzvoll"... Die Stelle die ich gerade beschrieben hab, ist die der Bartholinischen Drüsen.., sprich da, wo der ganze Schleim herkommt... Diese können durch Bakterien sich entzünden, verkleben und unterirdisch Eiter bilden, der nicht rauskommt oder nur schwer... Das ganze nennt man Bartholinitis... Ob ich das habe oder ob du oder sonst wer das haben könnte, weiß ich nicht... Soweit bin ich auch noch nicht in meinen Forschungen gekommen... Bin aber gerade in Jena in Behandlung an der Uniklinik und da erhoffe ich mir Klarheit!


    Bist Du schon mal auf Viren getestet worden???


    Sei lieb gegrüßt


    Andrea

    @lucy

    ja das mit der Pille habe ich mir auch schon mal überlegt und eigentlich ist es unlogisch... Deshalb müßte diese Östrogensalbe eigentlich alles noch verschlimmern - was es ja im Moment auch gerade noch tut... Eigentlich versucht die Pharmazie die Menge des Östrogens in den Pillen immer mehr zu senken und eine Kombination mit Gestagen zu bewirken... Und das weil Östrogen eigentlich für fast alle Nebenwirkungen der Pille die Ursache ist...


    Ich finde das ja auch recht merkwürdig... - aber mittlerweile versuche ich mich über meinen Verstand drüberhinwegzusetzen, weil mir auch nichts anderes mehr übrig bleibt. Habe schon so viel ausprobiert und kann nur noch hoffen, dass irgendwas mal hilft... 4-6 Wochen muß ich ja nun noch durchhalten mit der Creme und das werde ich auch noch schaffen... Wenn es nichts gebracht hat, dann geht es eben wieder an das Nächste... Man ist ständig auf der Suche nach der Wahrheit, kaum hat man mal einen kleinen Faden gefunden, schon reißt er wieder an einer anderen STelle... Mich wundert es dass wir hier noch nicht alle depressiv geworden sind.. Verständlich wäre es ja... leider...

    @Andrea

    Um deine Frage wegen der genauen Stelle der Rötung zu beantworten: Ich würde sagen, die Rötung und auch die größte Schmerzempfindlichkeit lokalisiert sich bei mir an der gleichen Stelle wie bei dir. Diese Stellen sind immer etwas gerötet und schmerzempfindlich, die Stellen drumherum je nachdem ob sie durch irgendwas gereizt wurden. Wenn ich diesen Mist schon seit 10 Jahren hätte so wie du wäre ich glaub ich schon wirklich depressiv geworden. Verliert man in so einer langen Zeit nicht manchmal völlig die Hoffnung, daß einem noch irgendwas helfen könnte? Ich denke ja manchmal schon nach 3 Jahren, daß das für immer und ewig so bleibt, aber nach 10 Jahren ???


    Liebe Grüße

    ich möchte ja nicht stören

    und Euch davon abhalten, das Rad nochmal zu erfinden, aber wenn jemand interessiert ist, würde ich das Informationsmaterial zum Thema Vulvodynie (Diagnose und wirksame Behandlungen, es gibt auch eine sehr organisierte Selbsthilfegruppe) mal scannen und bei Bedarf an selbige mailen.

    @Lazy Dog

    Ja, das stimmt... Es ist wirklich schon eine verdammt lange Zeit... Aber auf der anderen Seite muß man bei mir glaube ich bedenken, dass ich es nicht anders kenne... Ich bin damit aufgewachsen und dachte ja früher auch es wäre normal... Somit habe ich noch nie Sex ohne Schmerzen erlebt, habe also gar keine Vergleichsmöglichkeit... Umso schwerer wird es mir dann natürlich fallen, zur Sexualität zurückzufinden, da alle Knöpfe in meinem Kopf schon ausgeschaltet sind was Eregung betrifft... Naja.. Hätte ich nicht solche Angst meine Beziehung dadurch zu verlieren, wäre ich wahrscheinlich auch gar nicht so hinterher und würde es eher schleifen lassen... Zumal mir die Ärzte dafür ja auch allen Grund geben... Schließlich sollten die ja am besten bescheid wissen. Tun es aber nicht und das entmutigt total... Seitdem ich aber hier im Internet suche und so viele Mädels getroffen habe, die die gleichen Sorgen haben, gab mir das wieder Hoffnung.. - da irgendjemand doch schon mal Glück gehabt haben muss und bei dem durch Zufall irgendetwas angeschlagen hat.. Oder sei es, dass ein Arzt mal einen Plan von dem hat, was wir haben... Dadurch dass es von denen ja nun wie Sand am Meer gibt und man ja nun doch immer nur versucht, bei Ärzten in seinem Umkreis zu bleiben, dann gräbt man ja auch nur an einer Stelle und das Sandkorn 500km weiter, hat vielleicht mehr Ahnung als das wo man gerade ist... Es ist echt ein Teufelskreis und ich hoffe ja dass wir gemeinsam hier irgendwie rausfinden... Wenn jeder dazu beiträgt, dann werden wir doch alle nach und nach schlauer...


    Was mir heute bewußt geworden ist, worauf ich aber nie so geachtet habe ist, dass das Brennen sofort anfing, als ich heute morgen meinen Freund verwöhnt habe, ohne dass einer überhaupt angefaßt hat... Da die Entzündung sich an den Bartholinischen Drüsen lokalisiert, kann es ja schon sein, dass es sich um eine Bartholinitis handelt... - jedenfalls muss ich wohl in dem Moment Schleim produziert haben als es so sehr gebrannt hat... Hmmm, werde das mal weiter beobachten... - auf die Idee bin ich nämlich noch gar nicht zuvor gekommen... Obwohl es möglich wäre... War ja ein halbes Jahr in England und kaum war ich da ging es mir schlagartig besser... 2 Tage bevor mich mein Freund dann besucht hat, fing der ganze Mist wieder an schlimmer zu werden... Ein Zusammenhang wäre also möglich...


    nun ja..., hoffe ja, dass sich die Uniklinik in Jena bald mal meldet... Aber ich denke, ich werde da wohl selber mal nächste Woche anrufen und nach dem Abstrichergebnis fragen...


    Bist Du eigentlich schon irgendwie weiter gekommen? (Und da seid mal Ihr alle angesprochen???!!!)


    Momentan verschlechtert die Östrogensalbe alles zunehmenst... Naja, mal schauen... Ein paar Wochen halte ich noch durch...


    Bis bald,


    liebe Grüße


    Die Drea

    @agnes

    Oh ja, da hätte ich auch gerne ein Exemplar. Das wäre toll!

    @Andrea

    Nein, ich bin bisher noch nicht weiter gekommen. Bin aber auch schon gespannt, was für ein Ergebnis bei deinem Abstrich in der Klinik rauskommt und ob sie da irgendeine Erklärung finden. Ich finde es ist auch immer gut, wenn man auf die Weise mal eine Anregung bekommt was es noch sein könnte. Einige Ärzte gehen solchen Vermutungen ja dann auch nach wenn man ihnen sagt, daß man das und das schon von jemand gehört hat. Ich nehme zur zeit noch diese Eubiolac Verla Scheidentabletten zu Ende die die Scheidenflora verbessern sollen. Dadurch ist das Brennen jetzt auch mehr geworden aber in dem Beipackzettel steht auch, daß diese Dinger als Nebenwirkung Brennen auslösen können. Ist ja dann kein Wunder bei den geröteten Stellen, daß das dann auch passiert. Ob sich jetzt also was verändert hat durch das Antibiotikum und diese Tabletten kann ich erst sagen, wenn ich sie zu Ende genommen habe und sich alles wieder beruhigt hat.


    Das was du mir jetzt geschrieben hast was dir heute mit deinem Freund passiert ist habe ich bei mir noch nicht bemerkt. Werde ich in Zukunft mal drauf achten :-)


    Liebe Grüße