@andrea

    hi andrea!


    also zum thema antibiotika: ich hab in den letzten 2 jahren viel zu viel davon genommen und verweiger sie auch, so lang es geht. jetzt bei der blasenentzündung hatte ich aber so heftige bakterien (die normalerweise lungenentzündung auslösen) und da meinte die urologien, es geht nicht anders. hat mir auch eines gegeben, dass nur einmal zu nehmen ist und ganz speziell für harnwegsinfekte...


    da bin ich dann immer etwas machtlos, denn verschleppen will ich das ja auch nicht.


    zu deiner frage nach meinen "knubbeln": ich glaub nicht, dass es warzen sind, eher schon diese drüsen. rötung an sich gibt es keine, es brennt auch nicht, sondern schmerzt bei druck (egal, ob finger, tampon oder penis) und ist direkt bei der öffnung. dh sie verschließen quasi das "loch" - wie wenn zuviel fleisch da wäre. genauer kann ich es grad nicht beschreiben - hoffe, du kannst damit was anfangen. ich hab keine ahnung, wo die b-drüsen genau liegen, aber klingt plausibel. obwohl schleim produziert bei mir da schon lang nix mehr - staubt wohl eher :-) nein, ernsthaft, durch die psychische belastung geht ohne gleitmittel garnichts - hätt gern wieder spass am sex. weiß garnicht mehr wie das ist!


    mein freund hat sich mittlerweile auch untersuchen lassen, bei dem ist alles super in ordnung (naja, ist ja wenigstens was...)


    tja, soweit so schlecht...


    lg,


    mafi

    @ Agnes,

    danke Dir für den Link... Das Thema Vulvodynie hatten wir hier ja schon öfters, trotzdem gibt die Seite noch mal einen tieferen Einblick...


    Also lest sie Euch alle mal durch!


    @LazyDog... Da steht auch was von Schwangerschaft und Vulvaschmerz drin.. Habs mir selber noch nicht durchgelesen, aber vielleicht bringt es Dich ja ein bisschen weiter...


    Zum Thema Übersetzen könnten wir uns vielleicht wirklich alle gemeinsam weiterhelfen... Wenn Ihr Fragen habt.... Ich kann zwar nicht jedes Wort, aber das halbe Jahr England hat schon was gebracht...


    Was Fachbegriffe angeht, muss ich dann aber leider auch streiken... Da stand was von Antidepressant Tabletten und ich denke das sind Antidepressiva... - die bei Vulvodynie angewendet werden.. Finde ich ein bisschen eigenartig... aber gut... Vielleicht heißt es ja doch was anderes... Jedenfalls bin ich nicht depressiv... - jedenfalls noch nicht... :-)


    So Mädels, dann schaut mal nach und lest schön fleissig... Hab noch nicht alles durch, aber so ein paar Kleinigkeiten bin ich schon wieder schlauer... :-)

    Beantwortung Fragebogen

    Hallo Andrea!


    Toll, dass Du Dir die Mühe gemacht hast und den Fragebogen erstellt hast! Hier meine Antworten:


    1. Alter: 30


    2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)


    1,64 m groß, 52 kg


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?


    seit 7 Jahren, aber mit einer etwa 1 1/2 - 2-jährigen Unterbrechung dazwischen


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?


    am schlimmsten am Scheideneingang, aber auch in der Scheide, Juckreiz äußerlich aber überall


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    nicht ständig


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    eher durch Reizung, dh. Sex, Toilette, Berührung, enge Hosen, etc.; Juckreiz kann aber unabhängig davon auftreten


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..


    ja, trockene Haut, Heuschnupfen, Allergie gegen Wollwachsfette und Wollwachsalkohole


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?


    nein


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?


    nein


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?


    ja, Reizmagen, jahrelang war Ruhe, neuerdings ab und zu


    11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?


    ja


    12. Seid Ihr kälteempfindlich?


    ja, sehr


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?


    nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.


    häufige Pilz- und bakterielle Entzündungen


    häufig Blasenentzündungen


    Behandlung mit Gynatren


    "normale" Gynäkologen alle total überfordert, deshalb:


    Überweisung zu Spezialist nach München, dort Diagnose Vulvodynie, Behandlung dort:


    zunächst mit Diflucan und Sobelin Creme Keime reduzieren, dann Ovestincreme (Östrogensalbe) zwei mal die Woche, Calcitrat (Calciumcitrat) zwei mal zwei Tabletten am Tag, drei mal die Woche Tannolact Sitzbad in lauwarmem Wasser.


    Uro-Vaxom wegen der Blasenentzündungen.


    Unterstützend: viel trinken (konzentrierter Urin reizt die Haut sehr!), jeden Tag ein LC-1 essen.


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    Migräne, Probleme mit den Nasennebenhöhlen


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?


    ersteres


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?


    Verkehr war ein halbes Jahr nicht möglich, nach jedem Versuch völlig wund, sogar blutig. Mittlerweile aber wieder möglich, ansonsten oft Lustlosigkeit durch die ganzen Beschwerden und aus Angst vor erneuten Schmerzen.


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...


    nein


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...


    ja, schlägt sich in oben genanntem wieder


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?


    esse sehr unregelmäßig und habe bislang oft auch zu wenig getrunken


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?


    nein, diese Beschwerden treten gehäuft auf


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...


    nein


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?


    ja


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?


    selten, kommt aber ab und zu vor


    25. Brennt es auch beim Urinieren?


    manchmal


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?


    nein


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide?


    eigentlich eher nicht, aber dennoch manchmal Gefühl der Trockenheit


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?


    nur mit Wasser, vermeide es derzeit komplett zu baden (außer lauwarme Sitzbäder)


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?


    seither nur noch Baumwolle (leider!)


    Ich hoffe, ich konnte damit weiterhelfen!


    Liebe Grüße,


    Heike

    die Erfahrung dass viel Trinken Linderung verschafft, habe ich auch schon gemacht... Ich denke auch, da ist auf jeden Fall was dran, zumal diese Oxalate ja dann auch verdünnt werden bzw sind in einer geringeren Konzentration...

    @ Heike:

    nochmal eine Frage zu der Hormonsalbe... Hast Du auch ein Einführröhrchen dabei? Oder schmierst Du jedes Mal nur mit den Fingern auf die betroffenen Stellen etwas drauf? Werde jetzt die Einnahme von jeden Tag auf 2 mal die Woche runterschrauben... Momentan habe ich sie nun schon seit 2 Tagen nicht mehr genommen und da ist erstmal eine totale Verschlechterung eingetreten... Man glaubt gar nicht, was so ein paar Gramm Creme mit dem Körper anstellen können... Echt unglaublich...


    zu dem Thema Uniklinik Jena: da hab ich noch kein Feedback... Wird hoffentlich bald kommen...

    Hallo Andrea,


    ich führe die Salbe zweimal die Woche mit dem beiliegenden Applikator ein und trage eine ganz kleine Menge auf die betroffenen Stellen äußerlich auf. Äußerlich nehme ich sie zusätzlich dazu nochmal ein bis zweimal die Woche, jedenfalls nicht öfter.


    Das Calciumcitrat soll überigens - genau wie viel trinken - ebenfalls gegen das Oxalat im Urin wirken und das Oxalat auch aus dem Gewebe verdrängen.


    Liebe Grüße,


    Heike

    @Andrea

    Ich habe jetzt auch mal den Link von Agnes ein bißchen studiert. Da hat es sich ja jetzt doch noch gelohnt, daß ich in Englisch immer gut aufgepaßt hab in der Schule *g*. Das mit der Schwangerschaft und dem Vulvaschmerz hab ich mir natürlich zuerst durchgelesen. So wie es da steht ist es ja sehr ermutigend. Es scheint ja überhaupt keine Auswirkungen auf die Schwangerschaft zu haben und auch keine höhere Fehl- oder Frühgeburtsrate o.ä. zu geben. Da bin ich jetzt seeeehr beruhigt, das erste Mal, daß ich zu dem Thema irgendwas gelesen habe.

    @Agnes

    Vielen Dank für den Link!!! :-)


    Ich werde ihn noch ein bißchen weiter studieren, komme leider nur abends dazu, aber das ist nun das erste Mal, daß ich wirklich etwas über mein Problem lese was man nachvollziehen kann, sonst gab es ja immer nur Vermutungen und Spekulationen was man wohl haben könnte.


    Liebe Grüße

    1. Alter 18


    2. Größe und Statur (Untergewicht, Übergewicht, sehr schlank, zerbrechlich oder eher vollschlank und robust)


    1.72m, 56 kilo sehr schlank


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden?


    seit kindheit an hatte ich probleme


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren?


    im scheideneingang, an der haut darum und besonders über dem scheideneingang


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    Rötung


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    vor und nach der periode, bei engen slips und hosen, fahrrad fahren, berührung, toilette


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien..


    ja, alles.. neurodermitis, trockene haut, ein paar weniger schlimme allergien (komme aber nicht damit in kontakt)


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken?


    eher nicht


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank?


    ja


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft?


    ja, wenn ich stress habe. relativ oft


    11. Ist Euer Zahnfleisch desöfteren wund oder entzündet?


    selten


    12. Seid Ihr kälteempfindlich?


    ein bißchen


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine?


    nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten.


    verschiedene frauenärzte: pilz, bakterien, vaginismus


    hatärzte: neurodermitis


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    darmbeschwerden (bei stress, emotionen, krankheit)


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn?


    ja, ich fühl mich schnell überfordert


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz?


    richtiger sex ist nicht möglich, obwohl ich keine jungfrau mehr bin


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc...


    nein, eigentlich nicht


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen...


    ja, sehr viel.. kopfschmerzen, bauchschmerzen, müdigkeit


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug?


    ich trink zu wenig


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten?


    meine tante hat ähnliche beschwerden, meine schwester hat oft probleme mit der scheidenflora


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit...


    meist weiß-gelblich


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung?


    nein


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After?


    manchmal beim stuhlgang


    25. Brennt es auch beim Urinieren?


    ja


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen?


    beides.


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide?


    ja


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser?


    nur mit wasser


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle?


    lieber baumwolle

    nachtrag

    30. nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon?


    seit drei jahren valette


    31. irgendwelche operativen eingriffe "da unten"?


    jungfernhäutchen eingeschnitteb


    Mir sind auch noch Fragen eingefallen:


    32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?


    ...chronische neurodermitis? hormone?


    33. Haben die Schmerzen mit Einstetzen der Periode angefangen?


    waren schon vorher, aber noch nicht so stark

    Hallo Mädels...


    habe seit dem ich die Hormonsalbe nehme nun zum ersten Mal kontinuierlich und permanent Besserung. Ich mach ja noch nebenbei Akupunktur...- ich weiß nicht inwiefern das da mitbeeinflusst wird..., aber die Stellen an denen ich sonst nie anfassen konnte, weil es immer so sehr gebrannt hat, die schmerzen plötzlich überhaupt nicht mehr... Es ist zwar noch immer kein angenehmes Gefühl das ich habe beim Anfassen..., aber ich denke, dass hängt einfach noch mit meinem Schmerzgedächtnis zusammen..., da ich den ganzen Mist ja nun schon so ewig lange habe... Aber ich denke, bei Euch, die es noch nicht so lange haben, sollte es damit vielleicht sogar weggehen...


    Also Mädels: viel Trinken und probiert es mal mit der Hormonsalbe... Und nicht verzweifeln, wenn die am Anfang erstmal voll das Gegenteil bewirkt...- da müßt Ihr durch... Und vielleicht noch Akupunktur..., das lindert auf jeden Fall auch noch zusätzlich...


    Meld mich wieder, wenn es was neues gibt... Bin auch gerade dabei, die ganzen Steckbriefe auszuwerten... Wird aber bestimmt noch ein WEilchen dauern, da ich gerade etwas im Stress stehe- zwecks Uni und Weihnachten...


    So Ihr Lieben, wünsch Euch einen schönen 3. Advent...


    Bis bald,


    Andrea

    @ Andrea80 vom 13.12.

    Was meinst Du damit, dass die Hormonsalbe am Anfang erstmal das Gegenteil bewirkt? Und wie lange dauert es ungefähr, bis man eine positive Wirkung erfährt? Habe nämlich vor 3 Tagen damit angefangen und bin voller Ungeduld, dass eine Besserung eintritt.


    Noomi

    mit dem Gegenteil meine ich, dass es erstmal schlimmer wird... Jedenfalls war es bei mir so und bei einigen anderen auch... Wenn es bei Dir nicht so ist, dann sei froh... :-)


    Ich nehme diese Creme jetzt seit dem 20.11., d.h. schon etwas über 3 Wochen... Und seit ca 1 Woche tritt permanente Besserung auf... Hoffe, das ist nicht wieder eine Eintagsfliege... Aber immerhin hält es schon seit einer Woche an...


    In dem Internetlink wurde ja geschrieben, dass eine Wirkung erst nach 4 bis 6 Wochen eintritt; man muss sie also schon recht lange nehmen, bevor überhaupt was passiert... Das ist aber sicher von Fall zu Fall verschieden...


    Ich nehme die Creme jetzt auch nur noch alle 2 Wochen, da ich es nicht vertragen habe sie jeden Tag zu nehmen, zumal die Beschwerden bzw. Nebenwirkungen anfangs zu stark waren...

    @ Andrea80

    Hey, danke für Deine schnelle Antwort. Du hast mir echt geholfen. Ich mache nämlich auch die Erfahrung, dass es im Moment erstmal schlimmer wird :-(. Aber jetzt fällt es mir leichter das auszuhalten.

    @Andrea

    Das freut mich ja sehr für dich, daß die Creme bei dir hilft :-D Was ist das für ein Gefühl, wenn die Beschwerden nach 10 Jahren nachlassen? Das muß ja der helle Wahnsinn sein oder? Ich wünsche dir jedenfalls, daß der Erfolg von Dauer ist und du die Schmerzen wirklich ein für allemal los bist. Ist ja auch für alle anderen ein Lichtblick, daß es scheinbar wirklich hilft mit der Hormoncreme. Haben sie von der Klinik wo du warst dir jetzt eigetnilch noch eine andere Therapie vorgeschlagen oder erstmal nur die Hormoncreme?


    Liebe Grüße

    @Lazy Dog

    ja... momentan bin ich immer noch recht skeptisch, ob es nicht doch wieder schlimmer wird... Diese Phasen wo mal etwas besser wurde hatte ich ja schon oft... Die Sache ist nun die, das Brennen ist auf jeden Fall so gut wie nicht mehr da wenn man anfäßt, dennoch ist es kein angenehmes Gefühl für mich... Ich denke ich muss auf jeden Fall mal noch zum Psychologen... Mein Schmerzgedächtnis scheint doch stärker zu sein als ich dachte... Es ist echt total blöd... Dadurch dass ich noch nie richtig ein positives Gefühl beim Anfassen hatte, weiß mein Kopf natürlich jetzt auch nicht was er fühlen soll... Woher auch, wenn er nur Schmerzen erlebt hat... Leider steh ich grad voll im Dauerstress und hab eigentlich überhaupt keine Zeit mir noch einen weiteren Arzt reinzudrücken... Aber werde wohl nicht drumherumkommen früher oder später.... Mit dieser 10,-Euro Regelung nächstes Jahr werden Patienten wie wir sowieso noch mehr bestraft als wir schon sind... Aber das ist wieder ein anderes Thema...


    Die von Jena haben sich immer noch nicht gemeldet, was ich langsam sehr eigenartig finde. Hab irgendwie noch nicht die Zeit gefunden dort mal anzurufen, da ich ständig unterwegs bin... Die Rechnung hab ich allerdings schon von ihnen bekommen... Hoffe, es hat sich auch gelohnt...


    sei ganz lieb gegrüßt


    bis bald,


    Andrea

    Endlich Hilfe!!!

    Ich bin sehr erleichtert, dass außer mir noch andere dieselben Symptome haben. Nachdem meine Ärzte nicht weiter wussten, dachte ich, ich wäre damit alleine! Auf der anderen Seite stimmt es mich ziemlich mutlos, wenn euch allen auch nicht geholfen werden konnte... Mich machen diese Schmerzen und die Aussichtslosigkeit der Situation fertig. Ich weiß echt nicht mehr weiter, weil mittlerweile meine Beziehung sehr drunter leidet. Mein Freund hat unglaublich viel Geduld mit mir, aber jetzt geht seit so vielen Monaten NICHTS mehr! Ich hätte so gerne wieder normalen Sex ohne Gleitcremes, Zäpfchen, Schmerzen & Co.


    DANKE, ANDREA, für die Initiative zu diesem Fragebogen, Die Entdeckung dieses Forums hat mir wieder Mut gemacht! Wir müssen wohl versuchen, uns selbst zu helfen!


    1. Alter - 20


    2. Größe und Statur - sehr schlank , 58kg, 176cm


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden? –seit mehr als einem Jahr


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren? – Brennende/stechende Schmerzen im Eingang, wenn mein Freund versucht, einzudringen


    (fühle mich nicht zu trocken; Gleitgels helfen nicht; habe das Gefühl "zu eng" zu sein – kennt das sonst noch jemand?)


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    -häufig weißlicher Belag wg Pilzinfektion


    -habe den Eindruck, dass dieser Bereich früher glatter war


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    - immer durch Berührung ausgelöst, wenn mein Freund versucht, einzudringen, später lang anhaltendes Brennen


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien... – Leichte Allergie auf Parfümstoffe; leicht fettige Haut im Gesicht (T-Zone), sonst eher trockene Haut


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken? –nicht außergewöhnlich stark


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank? –sehr häufig Erkältungen und Pilzinfektionen


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft? –Darm-/ Durchfallbeschwerden bei Stress und in Angstsituationen


    11. Ist Euer Zahnfleisch des öfteren wund oder entzündet? -Erst seit Kurzem empfindlich & gerötet


    12. Seid Ihr kälteempfindlich? –Friere leicht, zugempfindlich


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine? -Nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten. –Schon mehr als 12 Mal Candidainfektionen, behandelt mit den üblichen Salben, Zäpfchen & Tabletten; Mikroskopische Untersuchungen, virale und Bakterielle Untersuchung von Abstrichen im Labor – kein Ergebnis; Ovestin Salbe & Tabletten zur Behandlung des Östrogenmangels -> kurzfristige Besserung; 2 Verschiedene FA & 1 Homöopath: ohne Erfolg


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn? -Bin sehr lange gut belastbar, dann kommt der Punkt, wo ich krank werde & merke, dass ich mich wieder übernommen habe mit Terminen, Aufgaben...


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz? –Nach diversen Behandlungen hatte ich immer wieder Hoffnung, wir haben wieder versucht, Sex zu haben. Ist aber nicht mehr mögl., weil ich die Schmerzen nicht ertragen kann. Habe zwar Lust, kann sie aber nicht so ausleben, wie frau sich das vorstellt


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc... -Nein


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen... –Ja. Selten Migräne, häufig langwierige Erkältungen, Pilzinfektionen


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug? –Esse viel & ausgewogen, trinke weniger, als man sollte


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten? –Meine Mutter hat auch öfter Candidainfektionen, die Schmerzen habe nur ich


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit... –meistens habe ich Ausfluss, häufig gelblich, manchmal trüblich weiß & schleimig, letzte Blutung war weniger rot als schwarz


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung? –Nein, höchstens wenn ich mich verstpäte & sehr in Eile bin oder in extrem peinlichen Situationen


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After? -Nein


    25. Brennt es auch beim Urinieren? -Nein


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen? –Tampons selten, jetzt wegen der Schmerzen nicht mehr, SE auch selten


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide? -meistens


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser? -Unter der Dusche: Nur Wasser oder "Sagella"-Waschlotion mit Milchsäure. Ich bade nicht mehr, weil ich danach für Pilzinfektionen sehr viel anfälliger bin.


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle? -Jetzt fast nur noch Baumwolle


    30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon? –1Jahr Pille, dann 1x 3-mon-Spritze, dann 1 Jahr Implanon, wegen der Beschwerden entfernt, jetzt Minipille "Minisistron"


    31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"? -Nein


    32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?


    - Hormonungleichgewicht!


    - Imunschwäche


    - Schleimhautprobleme


    33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?


    - Nein

    Endlich Hilfe!!!

    Ich bin sehr erleichtert, dass außer mir noch andere dieselben Symptome haben. Nachdem meine Ärzte nicht weiter wussten, dachte ich, ich wäre damit alleine! Auf der anderen Seite stimmt es mich ziemlich mutlos, wenn euch allen auch nicht geholfen werden konnte... Mich machen diese Schmerzen und die Aussichtslosigkeit der Situation fertig. Ich weiß echt nicht mehr weiter, weil mittlerweile meine Beziehung sehr drunter leidet. Mein Freund hat unglaublich viel Geduld mit mir, aber jetzt geht seit so vielen Monaten NICHTS mehr! Ich hätte so gerne wieder normalen Sex ohne Gleitcremes, Zäpfchen, Schmerzen & Co.


    DANKE, ANDREA, für die Initiative zu diesem Fragebogen, Die Entdeckung dieses Forums hat mir wieder Mut gemacht! Wir müssen wohl versuchen, uns selbst zu helfen!


    1. Alter - 20


    2. Größe und Statur - sehr schlank , 58kg, 176cm


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden? –seit mehr als einem Jahr


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren? – Brennende/stechende Schmerzen im Eingang, wenn mein Freund versucht, einzudringen


    (fühle mich nicht zu trocken; Gleitgels helfen nicht; habe das Gefühl "zu eng" zu sein – kennt das sonst noch jemand?)


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    -häufig weißlicher Belag wg Pilzinfektion


    -habe den Eindruck, dass dieser Bereich früher glatter war


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    - immer durch Berührung ausgelöst, wenn mein Freund versucht, einzudringen, später lang anhaltendes Brennen


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien... – Leichte Allergie auf Parfümstoffe; leicht fettige Haut im Gesicht (T-Zone), sonst eher trockene Haut


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken? –nicht außergewöhnlich stark


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank? –sehr häufig Erkältungen und Pilzinfektionen


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft? –Darm-/ Durchfallbeschwerden bei Stress und in Angstsituationen


    11. Ist Euer Zahnfleisch des öfteren wund oder entzündet? -Erst seit Kurzem empfindlich & gerötet


    12. Seid Ihr kälteempfindlich? –Friere leicht, zugempfindlich


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine? -Nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten. –Schon mehr als 12 Mal Candidainfektionen, behandelt mit den üblichen Salben, Zäpfchen & Tabletten; Mikroskopische Untersuchungen, virale und Bakterielle Untersuchung von Abstrichen im Labor – kein Ergebnis; Ovestin Salbe & Tabletten zur Behandlung des Östrogenmangels -> kurzfristige Besserung; 2 Verschiedene FA & 1 Homöopath: ohne Erfolg


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn? -Bin sehr lange gut belastbar, dann kommt der Punkt, wo ich krank werde & merke, dass ich mich wieder übernommen habe mit Terminen, Aufgaben...


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz? –Nach diversen Behandlungen hatte ich immer wieder Hoffnung, wir haben wieder versucht, Sex zu haben. Ist aber nicht mehr mögl., weil ich die Schmerzen nicht ertragen kann. Habe zwar Lust, kann sie aber nicht so ausleben, wie frau sich das vorstellt


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc... -Nein


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen... –Ja. Selten Migräne, häufig langwierige Erkältungen, Pilzinfektionen


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug? –Esse viel & ausgewogen, trinke weniger, als man sollte


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten? –Meine Mutter hat auch öfter Candidainfektionen, die Schmerzen habe nur ich


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit... –meistens habe ich Ausfluss, häufig gelblich, manchmal trüblich weiß & schleimig, letzte Blutung war weniger rot als schwarz


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung? –Nein, höchstens wenn ich mich verstpäte & sehr in Eile bin oder in extrem peinlichen Situationen


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After? -Nein


    25. Brennt es auch beim Urinieren? -Nein


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen? –Tampons selten, jetzt wegen der Schmerzen nicht mehr, SE auch selten


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide? -meistens


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser? -Unter der Dusche: Nur Wasser oder "Sagella"-Waschlotion mit Milchsäure. Ich bade nicht mehr, weil ich danach für Pilzinfektionen sehr viel anfälliger bin.


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle? -Jetzt fast nur noch Baumwolle


    30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon? –1Jahr Pille, dann 1x 3-mon-Spritze, dann 1 Jahr Implanon, wegen der Beschwerden entfernt, jetzt Minipille "Minisistron"


    31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"? -Nein


    32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?


    - Hormonungleichgewicht!


    - Imunschwäche


    - Schleimhautprobleme


    33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?


    - Nein

    Endlich Hilfe!!!

    Ich bin sehr erleichtert, dass außer mir noch andere dieselben Symptome haben. Nachdem meine Ärzte nicht weiter wussten, dachte ich, ich wäre damit alleine! Auf der anderen Seite stimmt es mich ziemlich mutlos, wenn euch allen auch nicht geholfen werden konnte... Mich machen diese Schmerzen und die Aussichtslosigkeit der Situation fertig. Ich weiß echt nicht mehr weiter, weil mittlerweile meine Beziehung sehr drunter leidet. Mein Freund hat unglaublich viel Geduld mit mir, aber jetzt geht seit so vielen Monaten NICHTS mehr! Ich hätte so gerne wieder normalen Sex ohne Gleitcremes, Zäpfchen, Schmerzen & Co.


    DANKE, ANDREA, für die Initiative zu diesem Fragebogen, Die Entdeckung dieses Forums hat mir wieder Mut gemacht! Wir müssen wohl versuchen, uns selbst zu helfen!


    1. Alter - 20


    2. Größe und Statur - sehr schlank , 58kg, 176cm


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden? –seit mehr als einem Jahr


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren? – Brennende/stechende Schmerzen im Eingang, wenn mein Freund versucht, einzudringen


    (fühle mich nicht zu trocken; Gleitgels helfen nicht; habe das Gefühl "zu eng" zu sein – kennt das sonst noch jemand?)


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    -häufig weißlicher Belag wg Pilzinfektion


    -habe den Eindruck, dass dieser Bereich früher glatter war


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    - immer durch Berührung ausgelöst, wenn mein Freund versucht, einzudringen, später lang anhaltendes Brennen


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien... – Leichte Allergie auf Parfümstoffe; leicht fettige Haut im Gesicht (T-Zone), sonst eher trockene Haut


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken? –nicht außergewöhnlich stark


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank? –sehr häufig Erkältungen und Pilzinfektionen


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft? –Darm-/ Durchfallbeschwerden bei Stress und in Angstsituationen


    11. Ist Euer Zahnfleisch des öfteren wund oder entzündet? -Erst seit Kurzem empfindlich & gerötet


    12. Seid Ihr kälteempfindlich? –Friere leicht, zugempfindlich


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine? -Nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten. –Schon mehr als 12 Mal Candidainfektionen, behandelt mit den üblichen Salben, Zäpfchen & Tabletten; Mikroskopische Untersuchungen, virale und Bakterielle Untersuchung von Abstrichen im Labor – kein Ergebnis; Ovestin Salbe & Tabletten zur Behandlung des Östrogenmangels -> kurzfristige Besserung; 2 Verschiedene FA & 1 Homöopath: ohne Erfolg


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn? -Bin sehr lange gut belastbar, dann kommt der Punkt, wo ich krank werde & merke, dass ich mich wieder übernommen habe mit Terminen, Aufgaben...


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz? –Nach diversen Behandlungen hatte ich immer wieder Hoffnung, wir haben wieder versucht, Sex zu haben. Ist aber nicht mehr mögl., weil ich die Schmerzen nicht ertragen kann. Habe zwar Lust, kann sie aber nicht so ausleben, wie frau sich das vorstellt


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc... -Nein


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen... –Ja. Selten Migräne, häufig langwierige Erkältungen, Pilzinfektionen


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug? –Esse viel & ausgewogen, trinke weniger, als man sollte


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten? –Meine Mutter hat auch öfter Candidainfektionen, die Schmerzen habe nur ich


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit... –meistens habe ich Ausfluss, häufig gelblich, manchmal trüblich weiß & schleimig, letzte Blutung war weniger rot als schwarz


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung? –Nein, höchstens wenn ich mich verstpäte & sehr in Eile bin oder in extrem peinlichen Situationen


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After? -Nein


    25. Brennt es auch beim Urinieren? -Nein


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen? –Tampons selten, jetzt wegen der Schmerzen nicht mehr, SE auch selten


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide? -meistens


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser? -Unter der Dusche: Nur Wasser oder "Sagella"-Waschlotion mit Milchsäure. Ich bade nicht mehr, weil ich danach für Pilzinfektionen sehr viel anfälliger bin.


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle? -Jetzt fast nur noch Baumwolle


    30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon? –1Jahr Pille, dann 1x 3-mon-Spritze, dann 1 Jahr Implanon, wegen der Beschwerden entfernt, jetzt Minipille "Minisistron"


    31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"? -Nein


    32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?


    - Hormonungleichgewicht!


    - Imunschwäche


    - Schleimhautprobleme


    33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?


    - Nein

    Endlich Hilfe!!!

    Ich bin sehr erleichtert, dass außer mir noch andere dieselben Symptome haben. Nachdem meine Ärzte nicht weiter wussten, dachte ich, ich wäre damit alleine! Auf der anderen Seite stimmt es mich ziemlich mutlos, wenn euch allen auch nicht geholfen werden konnte... Mich machen diese Schmerzen und die Aussichtslosigkeit der Situation fertig. Ich weiß echt nicht mehr weiter, weil mittlerweile meine Beziehung sehr drunter leidet. Mein Freund hat unglaublich viel Geduld mit mir, aber jetzt geht seit so vielen Monaten NICHTS mehr! Ich hätte so gerne wieder normalen Sex ohne Gleitcremes, Zäpfchen, Schmerzen & Co.


    DANKE, ANDREA, für die Initiative zu diesem Fragebogen, Die Entdeckung dieses Forums hat mir wieder Mut gemacht! Wir müssen wohl versuchen, uns selbst zu helfen!


    1. Alter - 20


    2. Größe und Statur - sehr schlank , 58kg, 176cm


    3. wie lange habt Ihr schon die Beschwerden? –seit mehr als einem Jahr


    4. Wo genau könnt Ihr diese lokalisieren? – Brennende/stechende Schmerzen im Eingang, wenn mein Freund versucht, einzudringen


    (fühle mich nicht zu trocken; Gleitgels helfen nicht; habe das Gefühl "zu eng" zu sein – kennt das sonst noch jemand?)


    5. Gibt es eine auffällige Hautveränderung an der schmerzenden Stelle? Rötung usw.?


    -häufig weißlicher Belag wg Pilzinfektion


    -habe den Eindruck, dass dieser Bereich früher glatter war


    6. Sind die Beschwerden permanent oder werden sie nur durch Reizung ausgelöst? Wann wird es besser, schlechter? morgens, abends, Sex, Toilette, Anfassen, Regel...


    - immer durch Berührung ausgelöst, wenn mein Freund versucht, einzudringen, später lang anhaltendes Brennen


    7. Leidet Ihr an sonstigen Hautkrankheiten? Neurodermitis, trockene Haut, Allergien... – Leichte Allergie auf Parfümstoffe; leicht fettige Haut im Gesicht (T-Zone), sonst eher trockene Haut


    8. Seid Ihr sehr schmerzempfindlich? Und bekommt Ihr schnell blaue Flecken? –nicht außergewöhnlich stark


    9. Habt Ihr Immunschwächen? Sprich seid Ihr oft krank? –sehr häufig Erkältungen und Pilzinfektionen


    10. Habt Ihr Magenprobleme? Wenn ja, wann und wie oft? –Darm-/ Durchfallbeschwerden bei Stress und in Angstsituationen


    11. Ist Euer Zahnfleisch des öfteren wund oder entzündet? -Erst seit Kurzem empfindlich & gerötet


    12. Seid Ihr kälteempfindlich? –Friere leicht, zugempfindlich


    13. Habt Ihr Venenbeschwerden? Sprich Krampfadern oder schwere Beine? -Nein


    14. Was ist bei Euch schon alles diagnostiziert worden? Sprich was ist bei Euch schon untersucht, gefunden oder ausgeschlossen worden? Bei welchen Fachärzten ward Ihr schon? Und welche Behandlungen habt Ihr schon über Euch ergehen lassen? Wenn es geht in Stichpunkten. –Schon mehr als 12 Mal Candidainfektionen, behandelt mit den üblichen Salben, Zäpfchen & Tabletten; Mikroskopische Untersuchungen, virale und Bakterielle Untersuchung von Abstrichen im Labor – kein Ergebnis; Ovestin Salbe & Tabletten zur Behandlung des Östrogenmangels -> kurzfristige Besserung; 2 Verschiedene FA & 1 Homöopath: ohne Erfolg


    15. Gibt es sonstige Krankheiten oder Beschwerden, die Ihr habt, ich aber hier nicht aufgeführt habe?


    16. Seid Ihr eher zerbrechlich und leicht überfordert, weinerlich oder wirft Euch so schnell nichts aus der Bahn? -Bin sehr lange gut belastbar, dann kommt der Punkt, wo ich krank werde & merke, dass ich mich wieder übernommen habe mit Terminen, Aufgaben...


    17. Wie wirken sich die Beschwerden auf Euer Sexleben aus? Verbindet Ihr schon Sex mit Schmerz? –Nach diversen Behandlungen hatte ich immer wieder Hoffnung, wir haben wieder versucht, Sex zu haben. Ist aber nicht mehr mögl., weil ich die Schmerzen nicht ertragen kann. Habe zwar Lust, kann sie aber nicht so ausleben, wie frau sich das vorstellt


    18. Hattet Ihr in Eurer Kindheit irgendwelche schlimmen Erfahrungen? Scheidung der Eltern etc... -Nein


    19. Habt Ihr viel Stress? Und wie schlägt sich der bei Euch nieder? Unwohlsein, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen... –Ja. Selten Migräne, häufig langwierige Erkältungen, Pilzinfektionen


    20. Eßt Ihr regelmäßig und trinkt Ihr genug? –Esse viel & ausgewogen, trinke weniger, als man sollte


    21. Seid Ihr die Einzigsten in Eurer Familie die solche Beschwerden haben oder hatten? –Meine Mutter hat auch öfter Candidainfektionen, die Schmerzen habe nur ich


    22. Habt Ihr anormalen Ausfluss? Farbe, Beschaffenheit... –meistens habe ich Ausfluss, häufig gelblich, manchmal trüblich weiß & schleimig, letzte Blutung war weniger rot als schwarz


    23. Schwitzt Ihr sehr stark? Gibt es gar Verfärbungen in der Kleidung? –Nein, höchstens wenn ich mich verstpäte & sehr in Eile bin oder in extrem peinlichen Situationen


    24. Habt Ihr auch Schmerzen beim oder nach dem Stuhlgang? Verspürt Ihr da ein Brennen am After? -Nein


    25. Brennt es auch beim Urinieren? -Nein


    26. Benutzt Ihr Tampons oder Slipeinlagen? –Tampons selten, jetzt wegen der Schmerzen nicht mehr, SE auch selten


    27. Habt Ihr eine trockene Scheide? -meistens


    28. Wie wascht Ihr Euch? Nur mit Wasser? Seife? Macht Ihr Schaum ins Badewasser? -Unter der Dusche: Nur Wasser oder "Sagella"-Waschlotion mit Milchsäure. Ich bade nicht mehr, weil ich danach für Pilzinfektionen sehr viel anfälliger bin.


    29. Tragt Ihr Synthetikunterwäsche oder Baumwolle? -Jetzt fast nur noch Baumwolle


    30: nimmst du die pille oder andere hormone (z.b. wechseljahrhormone etc)? wenn ja, welche und wie lange schon? –1Jahr Pille, dann 1x 3-mon-Spritze, dann 1 Jahr Implanon, wegen der Beschwerden entfernt, jetzt Minipille "Minisistron"


    31: irgendwelche operativen eingriffe "da unten"? -Nein


    32. Irgendwelche Vermutungen, woher das alles kommen kann? Auslöser für die Beschwerden?


    - Hormonungleichgewicht!


    - Imunschwäche


    - Schleimhautprobleme


    33. Haben die Schmerzen mit Einsetzen der Periode angefangen?


    - Nein