Angst vor Biopsie wegen Lichen Sclerose Verdacht

    Hallo,


    ich war heute beim Dermatologen (erste mal bei der Ärztin) wegen Verdacht auf Lichen Sclerosus, bzw. regelmäßigen Rissen beim GV. Die Ärztin guckte sich alles an und stellte auch schnell fest um welche Stelle es ging, da die bei mir immer gerötet ist (das ist die Stelle genau unter dem "Eingang" - wie soll man das erklären.... also unten halt - versteht ihr mich?). Ja sie sagte dann, das eine Gewebeprobe entnommen werden muss, damit man genau weiß, um welche Krankheit es geht. Sie erklärte mir auch, das ich dafür erst eine lokale Betäubung bekomme (Spritze genau in die Stelle), dann wird Gewebe entnommen D=4mm ca. und dann wird die Stelle genäht und nach einer Woche werden die Fäden gezogen. Sie sagte auch, das die Spritze weh tut. Ich hab aber erstmal gesagt, das ich das nicht machen möchte, weil ich wirklich wahnsinnige Angst davor habe!! Die Vorstellung in die eh so sensible Hautpartie eine Spritze zu bekommen ist furchtbar.


    Hat vielleicht schon jemand sowas durchgemacht und kann mir ehrlich erzählen wie es war - auch wenn es schlimm war.


    Wisst ihr vielleicht, ob es eine Möglichkeit gibt, das man sowas mir richtiger Narkose gemacht bekommt?


    Ich bin für jede Antwort dankbar.


    Gruß


    Bella8

  • 8 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    nimmst ein hormonelles Verhütungsmittel? Die Risse könnten auch daher kommen und dann bräuchtest du das ganze vllt gar nicht durchmachen wenn es nach dem absetzen weggehen würde.


    Aber ich bezweifle stark, dass das ein Arzt unter Vollnarkose macht, für so einen kleinen Eingriff birgt das viel zu viele Risiken.

    Bevor ich mir an der Stelle eine Gewebeprobe entnehmen lassen würde, würde ich als allererstes mal die Pille absetzen und mal ein paar Monate warten. Oftmals liegt nämlich keine Krankheit vor, sondern das sind einfach nur Nebenwirkungen der Hormone.


    Wenn es dann nicht besser sein sollte, kannst du immer noch die PE machen lassen.


    Ach ja, und nur weil du schon 10 jahre damit verhüteste, heißt es nicht das man nicht auch dann noch Nebenwirkungen bekommen kann!

    Dann poste ich nochmal,was ich im anderen Beitrag geschrieben hab :


    Hallo Bella :-)


    Ich selbst hatte Lichen Sclerosis-dank Pille . Bei mir war keine Biopsie nötig,weil die Krankheit sehr schnell voranschritt. Soweit ich weiß,wird das ohne Betäubung gemacht. Du kannst dich ja mal auf yahoo in die Selbsthilfegruppe eintragen,die haben immer Tipps und alles.


    Ich bin mittlerweile zu 98% geheilt dank Naturheilkunde,weil für die Ärzte ist diese Erkrankung unheilbar

    Das ist ne neue Form der Homöopathie,ne modernere..hat mich allerdings 200-300€ gekostet..aber ich war ja selber Schuld,hätte ich mal keine Pille genommen (meine eineeige Zwillingsschwester hat nämliclh nie LS gehabt und auch keine Pille geschluckt) :-/ -> www.healers-who-share.de